Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf



Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Hebbel » Sa 15. Jul 2017, 10:59

Der Aufstieg unter Atalan dürfte mit dem jetzigen Kader doch wohl zu bewerkstelligen sein, oder? Atalan hat auf jeden Fall wesentlich bessere Voraussetzungen als GJV letzte Saison.

Die verletzten Stammspieler Celozzi, Stoeger, Eisfeld sind zurück, Jan G. müsste konditionell auf einem höheren Stand sein.
Dazu hat der VfL noch 2 gute Stürmer dazubekommen und einen wirklich gute LV, der auch in der Offensive richtig Druck machen kann.

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Blotto » Sa 15. Jul 2017, 11:35

Zum Thema Motivation.. natürlich sollte jeder Spieler eine grundsätzliche Motivation haben sich gut zu präsentieren jedes Mal. Aber jeder kennt das nicht jeder Tag ist gleich und da kann ein guter Motivator bei Jedem noch ein par % mehr herauskitzeln. Wird sich im Saisonverlauf zeigen bei engen Spielen wer da die grössere Motivatin/Willen aufbringt gewinnt diese meist. Ob es an Verbeek lag kann ich echt nicht beurteilen aber in der letzten Saison fehlten bei einigen Spielern genau die par % des öfteren bei denen man noch einen Sprint mehr macht oder nochmal einen cm höher springt. Das wird sich jetzt zeigen ob es einer Problem des Trainers war oder grundsätzlich an den Spielern lag.
Wir haben den Abgrund gesehen..doch ich glaube fest daran Wir werden Oben stehen.....

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Blauer Jan » Sa 15. Jul 2017, 11:58

also, ich kann da nur von mir sprechen, aber sobald eine Startnummer dran ist und der Startschuss ertönt, braucht es keine Motivation mehr, da wird geklotzt, bis du kotzt. Und dabei könnte ich jederzeit es sein lassen, mein Kontostand und meine berufliche Zukunft hängen nicht davon ab, ob und wie schnell ich ins Ziel komme. Daher finde ich das wirklich bedenklich, dass das nicht intrinsisch von den Spielern kommt. Und bin da voll bei Verbeek.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Blotto » Sa 15. Jul 2017, 12:03

Na dann sollten wir ein par von deiner Sorte scouten ;)
Wir haben den Abgrund gesehen..doch ich glaube fest daran Wir werden Oben stehen.....

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon VfL-Schreier » Sa 15. Jul 2017, 12:14

Soccerholic hat geschrieben:Irgendwie nervt dieses Gerede von fehlender Motivation durch den Trainer.
Mein Gott, die Jungs haben ihr Hobby zum Beruf gemacht, verdienen auch beim VfL gutes Geld und sollten doch wohl alle die Grundmotivation haben auch mal erste Liga zu spielen. Ganz unabhängig davon ob man dieses Ziel mit dem VfL erreicht oder ob man sich durch Leistung einem anderen Verein empfiehlt.
Muss man wirklich so motiviert werden das man es schafft maximal fünfmal die Woche für 2-3 Stunden am Tag zu trainieren und dann am Wochenende 90 Minuten Fußball zu spielen und 3-4 mal im Jahr vielleicht 2 mal die Woche?

Die meisten von uns geben doch in ihrem Job auch alles, bei deutlich mehr Stunden und bei vielen auch für weniger Geld. Und das alles ohne das jeden Morgen der Chef reinkommt oder anruft um eine Motivationsrede zu halten damit man auch ja ein erfolgreichen Arbeitstag hat.


Danke.

VfL-Schreier

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Blauer Jan » Sa 15. Jul 2017, 13:21

Blotto hat geschrieben:Na dann sollten wir ein par von deiner Sorte scouten ;)


falsche Sportart, fürchte ich :D
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon olki » Sa 15. Jul 2017, 21:19

Blauer Jan hat geschrieben:also, ich kann da nur von mir sprechen, aber sobald eine Startnummer dran ist und der Startschuss ertönt, braucht es keine Motivation mehr, da wird geklotzt, bis du kotzt.


Hmm, auch wenn ich mir nur schwer vorstellen kann, dass es Dir nix bringt wenn Dir da noch mal jemand ins Ohr schreit, dass Du den vor Dir noch kriegst, oder dass Du bei Deiner aktuellen Laufform den Platten locker rausholen kannst: wie ist es denn im Training? Na, geht noch ein Intervall? Ist es wirklich nachts alleine auf der Bahn genauso leicht wie in einer Gruppe?

Darüber hinaus vergleichst Du ja hier auch Passionsfrucht mit dreierlei Obstsalat. Beim Fussball zählt der einzelne Zweikampf nur sehr wenig, es passieren fast keine für das Endresultat entscheidenden Dinge. Aber wenn Du mal etwas lockerer rollen lässt kriegst Du die Sekunden nie wieder. Völlig andere Situation imho.

Blauer Jan hat geschrieben:
Blotto hat geschrieben:Na dann sollten wir ein par von deiner Sorte scouten ;)


falsche Sportart, fürchte ich :D


Auf jeden. Trainierte Bewegungslegastheniker haben es heutzutage in der Bundesliga schwer, da kann Felix Magath noch so tönen :D
Olkilysen

".. dismissing the coach within the season has basically no effect on the subsequent performance of a team. Changing the coach between two seasons has no effect either."
Heuer et al (2011) PLoS ONE 6: e17664.

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Blauer Jan » Sa 15. Jul 2017, 21:36

hmm, keine Ahnung, ich trainiere seit Jahren eigentlich nur noch alleine, der Fortschritt ist nicht geringer als vorher. Aber man muss ja auch bedenken, dass die Fußballer da ihren Beruf ausüben, wenn wir Honnysportler es schaffen, alles zu geben, dann sollte man das da doch wohl erst erwarten können.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon olki » Sa 15. Jul 2017, 22:33

Blauer Jan hat geschrieben:hmm, keine Ahnung, ich trainiere seit Jahren eigentlich nur noch alleine, der Fortschritt ist nicht geringer als vorher. Aber man muss ja auch bedenken, dass die Fußballer da ihren Beruf ausüben, wenn wir Honnysportler es schaffen, alles zu geben, dann sollte man das da doch wohl erst erwarten können.


Also ich weiß nicht, aber die Vorstellung, dass Leute alles geben weil etwas ihr Beruf ist finde ich, äähm, weltfremd :D

Vielleicht ist es sogar andersrum, wenn das Hobby zum Beruf wird leidet die Motivation. Keine Ahnung. Ob man selbst so gut einschätzen kann, wieviel man wirklich gibt und ob es anders nicht besser wäre, weiß ich auch nicht. Für mich gilt jedenfalls nichts von dem, das Du gesagt hast :shock:
Olkilysen

".. dismissing the coach within the season has basically no effect on the subsequent performance of a team. Changing the coach between two seasons has no effect either."
Heuer et al (2011) PLoS ONE 6: e17664.

Re: Verbeek äußert sich zu seinem Rauswurf

Beitragvon Bochumer Realist » So 16. Jul 2017, 02:52

Wenn dir als Spieler schon früh der Arsch gepudert wird, weil du es technisch drauf hast, dann braucht es schon ne Menge Ehrgeiz, um sich auch noch körperlich zu quälen. Also ich kann die die jungen Spieler da schon verstehen, wenn es denn auch "so" reicht, und sie es von allen Seiten gesagt bekommen.