Ismail Atalan



Re: Ismail Atalan

Beitragvon Blauer Jan » Fr 14. Jul 2017, 13:51

Danke Kreisklasse, du hast mir gerade etwas Arbeit abgenommen ;)

Und Toto, deine Signatur zeugt nicht gerade von einem erwachsenen Geist, hast du so ein Niveau echt nötig?
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Ismail Atalan

Beitragvon BoKenner » Fr 14. Jul 2017, 17:49

Elk hat geschrieben:War gerade inner Kantine. Weisse Reiterhose hat nichts gebracht. Zieh ich jetzt wieder aus. Ohne Hose klappts einfach besser. ....

... in'ner Kantine? Ohne Hose?
In der Kantine ohne Hose ... besser?
Bist du sicher, dass das kein Sauna-Club war?

Fragen über Fragen.

Hurra, ... DIE "Zeitung" ist wieder da!

... werden wir gemeinsam weiter gehn' ....

Re: Ismail Atalan

Beitragvon R2D2 » Fr 14. Jul 2017, 23:19


Re: Ismail Atalan

Beitragvon Special-F » Sa 15. Jul 2017, 11:36

Auch wenn der VfL es noch nicht öffneltlich gemacht hat, wird wie bereits vermutet Joe Laumann der neue Co-Trainer. Die NOZ schreibt hierzu:

Der bisherige Co-Trainer Joe Laumann leitete am Freitag nicht mehr das Training der Sportfreunde. Er wechselt zu Atalan nach Bochum. Zuvor hatte sich Laumann herzlich von der Mannschaft verabschiedet, im Anschluss stellte sich der neue Chefcoach vor. „Ich verlasse Lotte ganz klar mit einem weinenden Auge nach dieser super Zeit mit riesigen Erfolgen und starker Chemie zwischen Trainer- und Betreuerteam sowie den Spielern“, sagte Laumann: „Natürlich freue ich mich jetzt auch auf die neue Zeit in Bochum.

Re: Ismail Atalan

Beitragvon Stahlkinho » Sa 15. Jul 2017, 11:58

Laut eigener Aussage , war der erster Stadionbesuch seines Lebens ein VfL-Heimspiel gegen Wattsche (1991?). Daraus entstand eine gewisse Verbindung zum Verein und beim Test in Wattsche schloss sich dieser Kreis dann nun auch passenderweise. Sowas hört man als Fan (auf der Vertreterversammlung) natürlich gern. Seine Brüder seien Bayernfans, was ja mit der Fanfreundschaft auch super passen würde, wie er ausführte.

Re: Ismail Atalan

Beitragvon Eppendorfer » So 16. Jul 2017, 09:58

Kaum schreibt Droll wieder über den VfL und danach diskutieren sich die Leute hier die Finger wund über angebliche Aussagen eines Profis.
Das will doch dieses Blatt genau erreichen, in aller munde und vor allem präsent zu sein.
Veerbeks Wutausbruch kam damals absolut zurecht und ich fand das ziemlich cool und richtig von ihm.

Re: Ismail Atalan

Beitragvon Toto20111971 » So 16. Jul 2017, 10:05

Lűgenpresse halt.
Und den Drolligen nimmt ja eh kaum einer ernst. Weder Fans noch Vereine.

Der Kerl versucht alles um nen Aufhänger zu bringen

Re: Ismail Atalan

Beitragvon Eppendorfer » So 16. Jul 2017, 11:48

Toto20111971 hat geschrieben:Lűgenpresse halt.
Und den Drolligen nimmt ja eh kaum einer ernst. Weder Fans noch Vereine.

Der Kerl versucht alles um nen Aufhänger zu bringen


Tja lügen und Hetze lässt sich halt besser verkaufen als die Realität weil die den meisten zu langweilig ist.
Echt erschreckend und irgendwie bin ich ja nun auch voll off Topic zum Thema Ismail Atalan :roll:

Re: Ismail Atalan

Beitragvon SF7 » Mo 17. Jul 2017, 11:16

Diese Qualitätsartikel des drolligen Dichters....gibt es echt jemand der das vermisst hat?

Auszug aus seinem letzten Erguss:

Was er damit meint: „Ich bin ein neuer Trainer, die Jungs müssen sich erst an mein System des hohen Verteidigens gewöhnen...


Sollte das hohe verteidigen nach den letzten 2,5 Jahren, auch nur für einen einzigen VfL-Spieler Neuland sein, seh ich schwarz für die kommende Saison.
Ich hab Bock auf Bochum!

Re: Ismail Atalan

Beitragvon hundert2 » Mo 17. Jul 2017, 12:32

Vielleicht sehe ich das auch exklusiv:
Aber das was wir in der vergangenen Spielzeit gemacht haben (und auch schon in der Rückrunde davor) war kein hohes Verteidigen und auch kein Offensivpressing. Mal einige wenige Spiele ausgenommen, wie z.B. 2. Halbzeit Dresden, standen wir zwar relativ hoch aber Pressing oder hohes Verteidigen ist doch etwas ganz anderes. Wir haben vornehmlich in den Zentralen Bereichen "gepresst" wenn der Ball dort von außen reingespielt wurde. Zum wirklichen Offensivpressing gehört für mich das scharfe Anlaufen der Verteidiger, des Torwarts (!!!) und schnelle Ballgewinne tief in der gegenerischen Hälfte. Alles überhaupt nicht VfL- oder Verbeektypisch.
Gerade im Ruhrstadion gehört sowas dazu um zu zeigen wer Herr im Hause ist und die Fans mitzunehmen. Da ich leider noch kein Spiel sehen konnte, bin ich sehr gespannt wie IA das hinkriegt.