Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken



Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon westline/pr » Fr 19. Mai 2017, 11:44

Neu bei uns:

Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Bochum – Am Sonntag bestreitet der VfL Bochum im eigenen Stadion sein Saisonfinale. Wenn der FC St. Pauli an der Castroper Straße gastiert, wird das Ruhrstadion sogar ausverkauft sein. Für die Mannschaft bietet sich nach einem Jahr voller Höhen und Tiefen also die Chance, sich anständig zu verabschieden.

Mehr: http://www.westline.de/fussball/vfl-boc ... ot-knacken
Fragen oder Anregungen? Schreibt eine Mail an philipp.rentsch@westline.de

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon Block A. » Fr 19. Mai 2017, 16:42

Am Sonntag kann die Truppe beweisen, dass sie die Zuschauer versöhnen will. Volle Bude, Saisonabschluss und ein namentlich attraktiver Gegner.

Wenn es vor vollem Haus wieder schief geht, fange ich an die Theorie von Hans Dampf zu überdenken. Volles Haus=Niederlage oder sollte man dann besser sagen Volles Haus=volle Buchsen beim VfL?

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon 1848eV » Fr 19. Mai 2017, 18:42

Apropos Geldregen...scheinbar gibt es in der nächsten Saison neue Ticketpreise.
Ich höre schon jetzt das Gezeter. :roll:
Bei den Early-bird-Karten (ja gibt es wieder) gelten aber noch die alten Preise.

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon OnkelPommes » Fr 19. Mai 2017, 19:01

1848eV hat geschrieben:Apropos Geldregen...scheinbar gibt es in der nächsten Saison neue Ticketpreise.
Ich höre schon jetzt das Gezeter. :roll:
Bei den Early-bird-Karten (ja gibt es wieder) gelten aber noch die alten Preise.


Ich denke man versucht ein wenig die Verluste durch fehlende Zuschauer "auszugleichen" Denn der harte Kern kommt auch bei kleiner Preiserhöhung. Der Zuschauerschnitt wird sich dadurch wohl nicht ändern. Eins steht aber fest, mehr Zuschauer kommen dadurch erstmal nicht.

Also gilt es: Der Erfolg muss wieder kommen.

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon HansDampf » Fr 19. Mai 2017, 20:26

Block A. hat geschrieben:Am Sonntag kann die Truppe beweisen, dass sie die Zuschauer versöhnen will. Volle Bude, Saisonabschluss und ein namentlich attraktiver Gegner.

Wenn es vor vollem Haus wieder schief geht, fange ich an die Theorie von Hans Dampf zu überdenken. Volles Haus=Niederlage oder sollte man dann besser sagen Volles Haus=volle Buchsen beim VfL?


Da kaum Spiele annähernd ausverkauft sind, können sich VfL-Spieler nicht an diesen Druck gewöhnen. Je leerer das Stadion, desto höher die Wahrscheinlichkeit drei Punkte zu holen. Man sah stets erfolgreiche Spiele vor leeren Rängen.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon 1848eV » Fr 19. Mai 2017, 20:33

HansDampf hat geschrieben:Da kaum Spiele annähernd ausverkauft sind, können sich VfL-Spieler nicht an diesen Druck gewöhnen. Je leerer das Stadion, desto höher die Wahrscheinlichkeit drei Punkte zu holen. Man sah stets erfolgreiche Spiele vor leeren Rängen.


Nochmal: Weil bei starken Gegnern meist die Bude voll ist und gegen kleine (und auch einfachere) Gegner weniger Zuschauer da sind.
Und gegen Würzburg lässt sich aller Erfahrung nach eher gewinnen, als gegen Stuttgart oder Hannover.
In der 1.Liga ist der Unterschied noch drastischer. (Stern des Südens vs. Darmstadt)

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon HansDampf » Fr 19. Mai 2017, 20:40

Düsseldorf steht unter uns. Ausserdem will ich nicht stundenlang für ein Bier anstehen.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon Block A. » Sa 20. Mai 2017, 10:47

HansDampf hat geschrieben:Düsseldorf steht unter uns. Ausserdem will ich nicht stundenlang für ein Bier anstehen.


Also in einer Sache lege ich mich fest Hans, die Menge deines Bierkonsums hat keinen Einfluss auf die Leistung des VfL. Höchstens auf die Wahrnehmung dieser Leistung ;)

Mal sehen, wie die Mannschaft am Sonntag mit der Kulisse klar kommt.

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon olki » Sa 20. Mai 2017, 14:15

1848eV hat geschrieben:
HansDampf hat geschrieben:Da kaum Spiele annähernd ausverkauft sind, können sich VfL-Spieler nicht an diesen Druck gewöhnen. Je leerer das Stadion, desto höher die Wahrscheinlichkeit drei Punkte zu holen. Man sah stets erfolgreiche Spiele vor leeren Rängen.


Nochmal: Weil bei starken Gegnern meist die Bude voll ist und gegen kleine (und auch einfachere) Gegner weniger Zuschauer da sind.
Und gegen Würzburg lässt sich aller Erfahrung nach eher gewinnen, als gegen Stuttgart oder Hannover.
In der 1.Liga ist der Unterschied noch drastischer. (Stern des Südens vs. Darmstadt)


Das ist sicherlich ein berechtigter Einwand. Allerdings sind wir ja nicht dafür bekannt gegen schwache Gegner überzeugen zu spielen. Auswärts spielen wir ja oft vor vielen Zuschauern, und was dabei rauskommt wissen wir ja.:)

Re: Geldregen: Der VfL Bochum könnte den Jackpot knacken

Beitragvon Bollwerk1848 » Sa 20. Mai 2017, 14:19

Wir könnten noch mehr Geld einnehmen, wenn wir endlich gegen Schalke das Ablösespiel für Goretzka durchführen würden. Wahrscheinlich spielt der dann aber schon bei Bayern.
"Ich werde weiter beim VfL vorbeischauen. Jetzt kann ich auch mal meckern."
(Slawo Freier)