Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler



Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Hauptsponsor1848 » Fr 19. Mai 2017, 08:36

peschelserben hat geschrieben:Gute Entscheidung bei beiden. PD ist sicher kein schlechter und auch sicher einer mit Potenzial für die Zukunft, war mir aber zu oft verletzt.

Die Kaderverschlankung die mancher fordert kann ich nicht nachvollziehen. In der breite muss man sich besser aufstellen. Wir haben auf manchen Positionen einen totalen Überhang ZDM und auf anderen viel zu wenig Spieler LM LV. und ich rede hier nicht von Spielern die mal hier mal dort spielen. Sondern von Spielern die Spezialisten auf ihren Positionen sind.

Hätte ja auch klappen können mit den beiden. Alles Gute und NQ hat uns auch schonmal 3 Punkte beschert, also wollen wir mal nicht so hart mit ihm sein. Sicher haben wir uns von nem RB Spieler mehr erhofft.


Ich denke, mit gemeinter "Kaderverschlankung" ist eher gemeint, es sollten noch Spieler den Verein verlassen, damit man diese durch Spieler mit größerer Qualität ersetzt. Es nützt ja nichts, wenn wir zu Saisonbeginn einen 40 Mann-Kader haben. Dies wäre auch kaum zu bezahlen.
Ich will uns wieder in der 1. Bundesliga sehen!

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon 4630-4-ever » Fr 19. Mai 2017, 09:07

soweit erstmal wenig überraschend. bei BD isses warscheinlich einfacher, das so zu begründen als mit der verletzungsanfälligkeit und dem damit verbundenen risiko, was sich der verein angesichts der bereits absehbaren ausfälle nicht leisten will.

hätte er durchgespielt, wäre es vielleicht anders gewesen.

spannend bleibt, wer jetzt noch gehen darf bzw. mit wem nicht mehr geplant wird. wurde ja auch bereits angekündigt.

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Kreisklasse » Fr 19. Mai 2017, 09:14

Zum Thema Kaderverschlankung. Man muss ausreichend Platz für die Neuen schaffen, die hoffentlich kommen. Und bei denen es sich hoffentlich um körperlich robuste Spieler handelt, deren Physis den Anforderungen des Profifussballs in unseren Zeiten gewachsen ist.

Unser Kader ist ja bereits durch den Verzicht auf die U23 erheblich aufgebläht. Das Reservepotential, dass früher die U23 bei Verletzungswellen bot, ist jetzt in den Kader integriert. Daher liegen wir deutlich höher als so mancher Bundesligist.

Und natürlich muss man auch mal solche Entscheidungen in Frage stellen. Erlaubt ein riesiger 30+ Mann-Kader wirklich optimale Arbeit? Talentwerk schön und gut. Aber am Ende hat auch unsere A-Jugend suboptimal performt.

Und wenn ich da an Freiburg denke. Die sind doch sehr vergleichbar. Und Streich hat einen 27er-Kader inkl. 3 Torhütern.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Hauptsponsor1848 » Fr 19. Mai 2017, 09:27

Kreisklasse hat geschrieben:Zum Thema Kaderverschlankung. Man muss ausreichend Platz für die Neuen schaffen, die hoffentlich kommen.


Was aufgrund der Vertragssituationen leider nicht einfach wird. Es sei denn, für den einen oder anderen Spieler gibt es eine Nachfrage.
Ich will uns wieder in der 1. Bundesliga sehen!

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon VfL-Schreier » Fr 19. Mai 2017, 09:31

"Bei Nils Quaschner haben wir lange überlegt, ob wir ihn weiterbeschäftigen, haben uns am Ende aber dagegen entschieden.


Das Statement ist aber jetzt ein Scherz oder ? Da mussten die noch lange überlegen ? Da wird einem ja Angst und Bange vor den nächsten Verpflichtungen.

VfL-Schreier

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Hauptsponsor1848 » Fr 19. Mai 2017, 09:33

VfL-Schreier hat geschrieben:"Bei Nils Quaschner haben wir lange überlegt, ob wir ihn weiterbeschäftigen, haben uns am Ende aber dagegen entschieden.


Das Statement ist aber jetzt ein Scherz oder ? Da mussten die noch lange überlegen ? Da wird einem ja Angst und Bange vor den nächsten Verpflichtungen.

VfL-Schreier


Ist eher eine Höflichkeitsfloskel. Ich denke, so sollte man miteinander umgehen. Man möchte ja auch mal weitere Spieler ausleihen oder verpflichten.
Zuletzt geändert von Hauptsponsor1848 am Fr 19. Mai 2017, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ich will uns wieder in der 1. Bundesliga sehen!

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon freifang » Fr 19. Mai 2017, 09:34

Sehe das ähnlich wie das Gro der Masse. Alles in allem eine logische Konsequenz aus der vergangenen Spielzeit, von der alle drei Parteien sicherlich mehr erwartet hätten. Man sollte da jetzt nicht großartig nachtreten. Beide Spieler haben sicherlich ihre Schwächen gehabt, aber dennoch haben sie auch Ihren positiven Beitrag geleistet. PD hat durchaus gezeigt, dass er das Potenzial zum überdurchschnittlichen IV hätte und auch NQ hat uns mit seinen 3 Treffern am Ende der Saison 5 Punkte beschert.

Alles in allem haben wir Glück im Unglück, dass man nicht vor der Saison viel Geld in die Hand genommen hat, sondern sich für eine Leihe mit KO entschied. Ergo: Missverständnis? Ja... Teuer? Nein...

Kreisklasse hat geschrieben:Und natürlich muss man auch mal solche Entscheidungen in Frage stellen. Erlaubt ein riesiger 30+ Mann-Kader wirklich optimale Arbeit? Talentwerk schön und gut. Aber am Ende hat auch unsere A-Jugend suboptimal performt.


Sehe ich komplett anders! Die A-Jugend hat eine super Saison gespielt. Man hat gezeigt, dass man mit den Top-Mannschaften Schalke und Dortmund mitgehen und diese sogar schlagen kann. Dass es am Ende "nur" für Platz 4 reichte, ja gut, das ist Fußball. Hat man die Saison beim 0:2 gegen Essen weggeschmissen? Macht es Sinn, nach einem sehr kräftezehrenden 2:2 gegen Schalke ein paar Tage später wieder auf dem Platz zu stehen, wo man doch eh den Terminkalender der A-Jugend noch reichlich entzerren könnte? Wir mussten im Februar 6 Spiele spielen. Und trotz dieses meiner Meinung nach benachteiligenden Umstandes konnte man sich trotzdem oben festbeißen, und das, obwohl man immer wieder Stammspieler in der ersten Abstellen musste. Oder gerade deshalb?

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Mr.Hahn » Fr 19. Mai 2017, 09:35

@ Schreier: Das üblich nette Bla bla.
Ich habe bei solchen Entscheidungen ganz selten mal den Begriff leicht vernommen. Ist immer alles ganz schwer und es war auch so knapp. ;)

Hauptsponsor war schneller...

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Hauptsponsor1848 » Fr 19. Mai 2017, 09:46

freifang hat geschrieben:Sehe das ähnlich wie das Gro der Masse. Alles in allem eine logische Konsequenz aus der vergangenen Spielzeit, von der alle drei Parteien sicherlich mehr erwartet hätten. Man sollte da jetzt nicht großartig nachtreten. Beide Spieler haben sicherlich ihre Schwächen gehabt, aber dennoch haben sie auch Ihren positiven Beitrag geleistet. PD hat durchaus gezeigt, dass er das Potenzial zum überdurchschnittlichen IV hätte und auch NQ hat uns mit seinen 3 Treffern am Ende der Saison 5 Punkte beschert.


Soso, Nils Quaschner hat uns mit seinen drei Treffern fünf Punkte geschenkt. So habe ich das noch überhaupt nicht gesehen. Was wäre er für ein Transfer gewesen, wenn ihm das nur öfter gelungen wäre. Im Ernst, ich behaupte ein ordentlicher Regionalliga-Stürmer hätte in 25 Einsätzen auch irgendwie drei Tore gemacht. Das ist kein Maßstab, wenn ich in 22 weiteren Einsätzen nicht existent bin und der Mannschaft nicht helfe. Dafür hätte es diesen Transfer nicht gebraucht. Diese Leistung hätte man auch aus dem aktuellen Kader generieren können.
Ich will uns wieder in der 1. Bundesliga sehen!

Re: Entscheidung getroffen: VfL verabschiedet zwei Spieler

Beitragvon Toto20111971 » Fr 19. Mai 2017, 09:51

Freifang du triffst es genau.

Unsere Jugend war drauf und dran sich Platz 2 zu sichern Kreisklasse.
Dabei wurden immer wieder Leistungsträger aus dem Team genommen.
Einige der Jungs hatten ordentlich Doppel Belastung, es wurde vom Trainer nie gejammert und durch tolle Spiele hat man den großen im Geschäft die Stirn geboten.
Leider habe ich Zeitlich nur 6 Spiele sehen dűrfen aber ich fand die Leistungen immer Klasse.

Und wenn wir nicht das blöde Tor in der Nachspielzeit bekommen hätten sehe das was die geleistet haben noch besser aus.
Sind Sie BVB-Fan oder was?" (Ein Bochumer Strafrichter zu einem Angeklagten, der behauptet hatte, dass er in Bochum viele Feinde habe