Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverkauft



Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon Block A. » Fr 19. Mai 2017, 17:45

appgefahren hat geschrieben:Dieser Sicherheitspuffer in den Blöcken D und ggf. G sind doch maximal 300-600 Plätze. Der Rest wird auf der Ost gespart, anders ist es nicht zu erklären.


Sparen wäre in diesem Fall aber keine richtige Bezeichnung. Ansonsten unterstütze ich die Forderung nach Plexiglas um den Gästeblock!

Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon Block A. » So 21. Mai 2017, 22:41

westline/pr hat geschrieben:Mehr bei uns:

Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverkauft!

Bochum – Rien ne va plus, nichts geht mehr: Rechtzeitig zum Saisonfinale kann auch der VfL Bochum erstmalig in dieser Spielzeit das "Ausverkauft"-Schild an die Kassen hängen. Volles Haus also, wenn am Sonntag (21.5.) der FC St. Pauli im Vonovia Ruhrstadion gastiert (Anstoß 15.30 Uhr).

Mehr: http://www.westline.de/fussball/vfl-boc ... usverkauft


Wann wohl das nächste Mal soviele Besucher bereit sind, sich eine derartige Darbietung anzutun? Am besten, die alte Bude wird auf 22.000 Plätze mit kleinem Steherbereich verkleinert.

Dann greift auch die These von Hans nicht mehr ;)

Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon Kreisklasse » Mo 22. Mai 2017, 08:53

Meine Beobachtung: das Stadion war nun wirklich nicht ausverkauft. An der Nahtstelle zwischen Haupttribühne und Westtribüne waren von oben bis unten pro Reihe 3 bis 4 Plätze frei. Das kann weder Sicherheitsgründe (Bochumer auf beiden Seiten) noch Sichtbehinderungsgründe gehabt haben. Auf der Ost schien mir auch noch Platz zu sein. Ich denke doch, dass Zuschauer vor Zaunfahnen gehen.

Es ist zudem höchst unwahrscheinlich, dass 27400 glatt das maximale Fassungsvermögen bilden. Da lohnt es sich doch, einmal nachzufragen. Marketing, da man gerne mal ausverkauftes Haus meldet? Unkreativer Umgang mit Auflagen?

Abgesehen davon musste ich leider in den Blöcken B, C und D auf der Südtribüne einige Dutzend Pauli-Fans im Trikot entdecken.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon Anne_Castroper » Mo 22. Mai 2017, 09:34

Deine Beobachtungen teile ich, Kreisklasse. Gerade in der Ost schienen sich die Leute nun wirklich nicht gerade zu stapeln. Auch sonst gab es die ein oder andere Lücke. Wäre mal wirklich interessant zu erfahren, warum das so ist.
"Ich ging nach links, er ging mit. Ich ging nach rechts, er ging mit. Dann ging ich noch mal nach rechts, und er ging zum Würstchenstand."

- Zlatan Ibrahimovic über ein Dribbling gegen Sami Hyypiä -

33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB

Beitragvon Wünni » Di 23. Mai 2017, 07:50

Gestern waren 33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB anwesend und wir kaspern rum, um einmal das Stadion mit 27.000 Zuschauern ausverkauft zu bekommen :oops: :oops: :oops:

Finden Sie den Fehler Herr Verbeek ...

Re: 33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB

Beitragvon Mr.Hahn » Di 23. Mai 2017, 09:23

Wünni hat geschrieben:Gestern waren 33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB anwesend und wir kaspern rum, um einmal das Stadion mit 27.000 Zuschauern ausverkauft zu bekommen :oops: :oops: :oops:

Finden Sie den Fehler Herr Verbeek ...


Eher Traurig für unseren Anhang.

Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon Wünni » Di 23. Mai 2017, 09:35

Mr.Hahn, sehe ich hier völlig anders. Unser Trainer sollte mal hinterfragen, warum viele Fans die Schnute voll haben und ihre Freizeit lieber mit etwas anderem verbringen, als sich im Stadion über die Leistungen unser Jokertruppe zu ärgern.

Re: 33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB

Beitragvon Kreisklasse » Di 23. Mai 2017, 09:37

Mr.Hahn hat geschrieben:
Wünni hat geschrieben:Gestern waren 33.000 Zuschauer bei einem U19 Spiel des BvB anwesend und wir kaspern rum, um einmal das Stadion mit 27.000 Zuschauern ausverkauft zu bekommen :oops: :oops: :oops:

Finden Sie den Fehler Herr Verbeek ...


Eher Traurig für unseren Anhang.


Nun ja, dass war das Endspiel der deutschen A-Jugend-Meisterschaften. Und es war der historisch beste Besuch aller Zeiten eines A-Jugend-Spieles in Deutschland.

Zudem hätte der VfL-Anhang gar keine Chance, mit 33000 Menschen ins Ruhrstadion zu kommen.

Und seien wir doch mal ehrlich. Die Infrastruktur um das Stadion herum, die einst gut 40.000 Besucher verkraftete, packt doch heute kaum die 27400. Warum auch immer.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: Zum ersten Mal seit 2013: Zweitligaspiel des VfL ausverk

Beitragvon vflb1848 » Di 23. Mai 2017, 10:11

Im Gegensatz zur Relegation bzw. dem Köln-Spiel gab es aber diesmal keinen so großen freigehaltenen Bereich in Block D.

Wie man jetzt auf die kleinere Zuschauerkapazität kommt weiß ich nicht. Vielleicht sollte man wirklich nochmal nachzählen bzw. den Laden so herrichten, dass man wieder knapp an den 30.000 dran wäre. Trotz aller Umbauten und Business-Seats, so derart Schrumpfen sollte die Kapazität auch nicht, schließlich haben wir ja in unser Erinnerung dass das Ruhrstadion ein modernes Bundesligastadion darstellt (wenngleich die Realität und das Nagen der Zeit nicht zu verleugnen sind).
VfL-Trainer in 2.Liga ab 2010

Verbeek 83: 28-30-25= 114/83= 1.37
Neururer 56: 19-15-22= 72/56= 1.29
Funkel 41: 21-6-14= 69/41= 1.68
Bergmann 38: 11-9-18= 42/38= 1.11
Neitzel 17: 4-5-8= 17/17= 1.00
Heinemann 3: 0-3-0= 3/3= 1.00
Atalan 2: 0-1-1= 1/2= 0.50