VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defizite



VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defizite

Beitragvon westline/pr » Mo 20. Mär 2017, 09:42

Neu bei uns:

VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defizite

Bochum – Wie kann es eigentlich sein, dass der VfL Bochum noch in der vergangenen Woche beinahe den Tabellenführer aus Stuttgart geschlagen hätte – und jetzt plötzlich große Probleme gegen Erzgebirge Aue, einen der Abstiegskandidaten, hatte?

Mehr: http://www.westline.de/fussball/vfl-boc ... e-defizite
Fragen oder Anregungen? Schreibt eine Mail an philipp.rentsch@westline.de

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Anne_Castroper » Mo 20. Mär 2017, 09:58

Der Artikel setzt an den richtigen Punkten an, geht mir aber nicht weit genug. Man könnte das Kind ruhig beim Namen nennen, dass nämlich gerade im Offensivbereich die Schwächen Resultat einer gescheiterten Kaderpolitik sind. Denn diese Offensivschwäche hat nix mit Verletzungen zu tun.
Denn wenn ich es richtig sehe, ist unter den Verletzten weder ein Top-Stürmer für Liga 2 noch ein Flügelspieler gehobener Klasse für Liga 2. Diese wurden schlichtweg nicht verpflichtet, ja nicht einmal als die Chance da war in der Winterpause, nachdem man sich das Gegurke bereits über 17 Spieltage hinweg hatte ansehen dürfen...
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.
- George Best -

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Kreisklasse » Mo 20. Mär 2017, 10:07

Wer sind eigentlich die 6 "arrivierten" Kräfte, die fehlten?
Celozzi, Perthel, Fabian. Klar. Aber Mlapa und Stöger? Sorry, wer Stiepermann auf der Bank lässt (weil der nun mal kein 8er ist), der kann nicht ernsthaft von fehlenden arrivierten Kräften in der Offensive reden.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon freifang » Mo 20. Mär 2017, 10:26

Sorry, da muss ich mich jetzt mal kurz nachhaken.

Ich bin auch der Meinung, dass ein Stiepermann grundsätzlich eine gute technische Veranlagung besitzt. Diese konnte er - meiner Meinung nach - in den 21 Spielen bis zu seiner Gelbsperre nur in Ansätzen nutzen. Denn auch auf der 8 sollte man mit seiner mutmaßlichen Technik in der Lage sein, Bälle vernünftig anzunehmen und weiterzuleiten. Ob es unserem Angriffsspiel gut täte, ihn weiter nach vorne zu schieben? Für mich reine Spekulation, denn nicht ohne Grund (ich glaube gegen Hannover wurde das erwähnt) wird er der abschlussschwächste Spieler der 2.Liga sein. Sicherlich, gegen Aue, als er LM spielte, waren da wieder 2-3 gute Ansätze dabei, wo seine technischen Qualitäten aufblitzten - aber auch dies blieb nur in den Ansätzen und war am Ende dann doch wieder ertragslos.

Ich verstehe nicht, warum Stiepermann plötzlich der Heilsbringer zur Belebung unseres Offensivspiels sein soll - lasse mich da aber gerne überzeugen, wenn es dazu stichhaltige Argumente gäbe. Meiner Meinung nach brauchen wir eher richtige Außen, die tief stehende Gegner (wie Aue) durch Schnelligkeit und Flankenläufe auseinanderziehen. Gündüz und Pavlidis waren dazu leider (noch nicht) in der Lage.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon na-und » Mo 20. Mär 2017, 11:19

Was für eine spielerische Armut beim VfL! Und je länger die Saison andauert, desto schlechter und armseliger werden die Heimspiele. Gegen wen will man eigentlich noch zu Hause gewinnen? Ärgerlich auch, dass ein gewiss talentierter Jungtrainer unseren erfahreren Alttrainer eine Halbzeit lang mit variablen taktischen Umstellungen während des Spiels derart überrascht. Wieso braucht Verbeek so lange, nämlich bis zur Halbzeit, ehe er reagiert? Am Beispiel Aue hat man wieder gesehen, warum der Trend zu Jungtrainern ein schlauer Weg ist.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 20. Mär 2017, 11:34

Na ja, lässt sich so pauschal auch nicht sagen. Der Trend ist natürlich irgendwo zu sehen. Alle wollen halt "ihren Nagelsmann" finden. Aue hat mit ihrem neuen Coach immerhin 4 Zähler aus 2 Spielen geholt. Das ist gut, aber beide Tore jeweils durch Elfmeter.

Trotzallem hat man sich vom System eine Halbzeit lang völlig überrumpeln lassen, obwohl klar war, dass Aue so agieren würde. Mit der eigenen Umstellung auf 3er Kette hat es dann mehr Zugriff gegeben, aber am Ende konnte man sich bei Riemann bedanken, dass nicht das nächste 1-2 an der Anzeigentafel steht.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Toto20111971 » Mo 20. Mär 2017, 12:02

Das hackt ja nicht nur in der Offensive.
Wir haben ja űberhaupt kein Mittelfeld. Die stehen wenn dann nur zur Zierde darum.
Und unsere Abwehr.... Mit sowas kannste nix reißen.
Űberall Baustellen.
Und jetzt sitzt Stiepermann einmal auf der Bank und schon kommt Kritik???
Leute der hat bisher nur Műll gespielt und nicht in Ansatz angedeutet was er kann. Völlig richtig den von der Bank zu bringen.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Bluewonder » Mo 20. Mär 2017, 13:21

Anne_Castroper hat geschrieben:Der Artikel setzt an den richtigen Punkten an, geht mir aber nicht weit genug. Man könnte das Kind ruhig beim Namen nennen, dass nämlich gerade im Offensivbereich die Schwächen Resultat einer gescheiterten Kaderpolitik sind. Denn diese Offensivschwäche hat nix mit Verletzungen zu tun.
Denn wenn ich es richtig sehe, ist unter den Verletzten weder ein Top-Stürmer für Liga 2 noch ein Flügelspieler gehobener Klasse für Liga 2. Diese wurden schlichtweg nicht verpflichtet, ja nicht einmal als die Chance da war in der Winterpause, nachdem man sich das Gegurke bereits über 17 Spieltage hinweg hatte ansehen dürfen...


Und das trifft es ziemlich genau auf den Punkt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon BoJ » Mo 20. Mär 2017, 13:27

Bluewonder hat geschrieben:
Anne_Castroper hat geschrieben:Der Artikel setzt an den richtigen Punkten an, geht mir aber nicht weit genug. Man könnte das Kind ruhig beim Namen nennen, dass nämlich gerade im Offensivbereich die Schwächen Resultat einer gescheiterten Kaderpolitik sind. Denn diese Offensivschwäche hat nix mit Verletzungen zu tun.
Denn wenn ich es richtig sehe, ist unter den Verletzten weder ein Top-Stürmer für Liga 2 noch ein Flügelspieler gehobener Klasse für Liga 2. Diese wurden schlichtweg nicht verpflichtet, ja nicht einmal als die Chance da war in der Winterpause, nachdem man sich das Gegurke bereits über 17 Spieltage hinweg hatte ansehen dürfen...


Und das trifft es ziemlich genau auf den Punkt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.


Doch, und zwar so lange, bis endlich der Verein reagiert: Raus mit den Kaderplaner-Versagern !!!!
Soll es zur Saison 17/18 so weitergehen?
Abituhr in Enerweh, auch ich haps geschaft!

Re: VfL Bochum offenbart gegen Aue erneut spielerische Defiz

Beitragvon Kreisklasse » Mo 20. Mär 2017, 13:58

Toto20111971 hat geschrieben:Das hackt ja nicht nur in der Offensive.
Wir haben ja űberhaupt kein Mittelfeld. Die stehen wenn dann nur zur Zierde darum.
Und unsere Abwehr.... Mit sowas kannste nix reißen.
Űberall Baustellen.
Und jetzt sitzt Stiepermann einmal auf der Bank und schon kommt Kritik???
Leute der hat bisher nur Műll gespielt und nicht in Ansatz angedeutet was er kann. Völlig richtig den von der Bank zu bringen.


Ja, in Sachen Stiepermann kommt Kritik von mir. Weil von einer Verletztenmisere die Rede ist. Und weil Stiepermann unter anderen Trainern auf anderer Position zu den besseren offensiven Mittelfeldspielern der 2. Liga gehörte.

GV macht zumindest diesen Spieler schlechter. Und dabei wird Geld vernichtet. Was sich unser VfL so gar nicht leisten kann.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.