Fernsehgelder 2017/18



Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 8. Mai 2017, 11:58

Bluewonder hat geschrieben:Wir haben es selbst in der Hand, gewinnen wir die letzten beiden Spiele, so laufen wir als 6. durch die Zielline ein.


Die Theorie wäre damit abgesteckt. Jetzt lassen wir uns mal überraschen, was die Praxis bringt. ;)

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon isomer² » Mo 8. Mai 2017, 13:08

Wahrscheinlich wollen einige spieler nicht das Verein extra Kohle bekommt, da sonst die Gefahr groß ist das man ihnen Konkurrenten vor die Nase setzt :mrgreen:
Und wenn wir nur verzweifelt genug sind, werfen wir nur allzu bereitwillig die vermeintliche schwere Bürde der Skepsis ab. (Carl Sagan: Der Drache in meiner Garage)

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Bluewonder » Mo 8. Mai 2017, 13:42

isomer² hat geschrieben:Wahrscheinlich wollen einige spieler nicht das Verein extra Kohle bekommt, da sonst die Gefahr groß ist das man ihnen Konkurrenten vor die Nase setzt :mrgreen:


Ja wer weiß, solche Gedankengänge können beim ein oder anderen schon eine Rolle spielen. Die Herren Dabrowski, Maltritz und Freier machten nachdem Abstieg nun auch nicht den Eindruck als wollten sie um jeden Preis wieder aufsteigen, denn dann hätten sie in Liga 1 auch kein Spiel mehr gemacht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Spieler nochmal Vollgas geben, ist sicher um ein vielfaches höher wenn man Ihnen sagen würde, dass die TV-Mehreinahmen als zusätzliche Prämie ausgeschüttet werden. Dann würde jeder nochmal ins Gras beißen.

Und mit diesem Beitrag muss ich eine Zwangspause einlegen, um mich an meiner Beitragszahl aufzugeilen. :D :lol: :mrgreen:

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 8. Mai 2017, 13:57

Account ruhen lassen und einen neuen, mit Namen Bluewonder2 aufmachen! :D

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon olki » Di 9. Mai 2017, 10:10

Bluewonder hat geschrieben: Die Herren Dabrowski, Maltritz und Freier machten nachdem Abstieg nun auch nicht den Eindruck als wollten sie um jeden Preis wieder aufsteigen,


Ich versuche mich ja immer zurückzuhalten mit Superlativen und möglicherweise beleidigenden Inhalten, nur weil ich mit jemandem nicht einer Meinung bin, ABER DAS IST MIT VERLAUB DER GRÖSSTE SCHWACHSINN, DEN ICH HIER IN DEN LETZTEN JAHREN GELESEN HABE. Und ja, das schließt diverse Herzkasper und Consorten ein. :evil:

Die letzten Spiele der Funkelsaison waren die letzte Zeit, in der ich noch dieses unbeugsame VfL-Gefühl hatte, und das lag fast ausschließlich an Malle und Dabro. Da lass ich nicht dranpinkeln.

Bitteschön, etwas Bildiung für Euch Ignoranten:
https://www.youtube.com/watch?v=VqSkDnKfruM
https://www.youtube.com/watch?v=mdkJVHX_Oy0
Zuletzt geändert von olki am Di 9. Mai 2017, 10:20, insgesamt 3-mal geändert.
Olkilysen

".. dismissing the coach within the season has basically no effect on the subsequent performance of a team. Changing the coach between two seasons has no effect either."
Heuer et al (2011) PLoS ONE 6: e17664.

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Mr.Hahn » Di 9. Mai 2017, 10:15

Auch wenn ich nicht glaube, dass ein Profifussballer so denkt: Dieser Eindruck war in den Jahren bei mir, immer so ein wenig präsent. Vor allem nach der Fast Aufstieg Saison, hatte ich immer wieder das Gefühl: "Da wird nur das Nötigste getan".

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Bluewonder » Di 9. Mai 2017, 11:00

Mr.Hahn hat geschrieben:Vor allem nach der Fast Aufstieg Saison, hatte ich immer wieder das Gefühl: "Da wird nur das Nötigste getan".


Und genau darum geht es mir. Nach unserer Fast-Aufstieg-Saison war die Luft bei einigen einfach raus und gerade die älteren und um den VfL verdienten Spieler, haben da nicht mehr den letzten nötigen Biss und Motivation gehabt, um nochmal anzugreifen. Mit 34 oder 35 Jahren - ja wozu auch ? Was sollte da noch das persönliche Ziel sein?

Es war doch ab da bequemer die letzten 1-2 Jahre Ihrer Karriere in der 2.Liga ausklingen zu lassen, als sich nochmal aufzuraffen und dann als Dankeschön in Liga 1 womöglich durch die Hintertür abgeschoben zu werden.

Und da kann auch ein Olki erzählen, dass er vor lauter Schwachsinn lesen, im Gesicht so rot wie nur Uli Hoeneß anläuft. Leider ist das von mir geschriebenen nur allzu wahr.
Tut mir leid Olki, dass ich deine Denkmäler angreife, sie haben genug für den Verein geleistet - ich reiche dir auch das Taschentuch - aber man hätte sie ab da in den Ruhestand schicken sollen und mit jungen und hungrigen Spielen versuchen sollen das Ziel Liga 1 in Angriff zu nehmen.
Zuletzt geändert von Bluewonder am Di 9. Mai 2017, 11:11, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Bluewonder » Di 9. Mai 2017, 11:10

Ach übrigens zum Thema:

Ca. 800.000€ an Mehreinnahmen im Vergleich zur Vorsaison dürften uns bereits zu 99% sicher sein.

Siehe den derwesten Artikel "Torlos Trio....."

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon olki » Mi 10. Mai 2017, 11:13

Bluewonder hat geschrieben:Und genau darum geht es mir. Nach unserer Fast-Aufstieg-Saison war die Luft bei einigen einfach raus und gerade die älteren und um den VfL verdienten Spieler, haben da nicht mehr den letzten nötigen Biss und Motivation gehabt, um nochmal anzugreifen. Mit 34 oder 35 Jahren - ja wozu auch ? Was sollte da noch das persönliche Ziel sein?


Wie kommt es denn dann, dass gerade jemand wie Maltritz bei jedem Trainer immer wieder gesetzt war? Wie kommt es, dass er bei den Kickernoten immer wieder einer der Top Spieler war (haben wir ja schon mal diskutiert)?

Bluewonder hat geschrieben: Leider ist das von mir geschriebenen nur allzu wahr.


Nein, es ist Deine persönliche Wahrnehmung für die es außerhalb der Westline-Meckerblase kein Stück Evidenz gibt. Ehrlich gesagt, wenn ich mir ansehe was Du hier gerade schreibst, dann kommt mir das so vor, als hättest Du die Spiele damals gar nicht gesehen.

Bluewonder hat geschrieben: aber man hätte sie ab da in den Ruhestand schicken sollen und mit jungen und hungrigen Spielen versuchen sollen das Ziel Liga 1 in Angriff zu nehmen.


Junge hungrige Spieler. Wo waren sie denn? Wo sind sie denn? Die Acquistapaces, die guldens, die Klostermanns, die Holthause? Die Eyjolfssons? Und bei denen, bei denen es ging: Wie viel Lack haben sie hier im Forum gekriegt, die Vogts und Ostrzoleks?

Dieses Nachgetrete ohne irgendwelche Grundlage, dieses eingebildete man-hätte-doch, offenbar völlig ohne jede Kenntnis der damaligen Spiele und Vorgänge (Amnesie?), das geht mir dermaßen auf den Keks.

Dir scheint ja noch nicht mal klar zu sein, dass wir es tatsächlich mal mit jungen und hungrigen Spielern versucht haben. Und das waren nicht mal die schlechtesten, meiner bescheidenen Meinung nach habe ich noch nie ein Mittelfeld mit mehr Potential beim VfL gesehen. und wann war das? Genau in der Phase, die Du anprangerst! 2011/12 und 2012/13. Und jetzt geh doch bitte mal beim Kicker nachschlagen, was daraus geworden ist, und hör auf mit diesen nutzlosen Allgemeinplätzen. Danke.
Olkilysen

".. dismissing the coach within the season has basically no effect on the subsequent performance of a team. Changing the coach between two seasons has no effect either."
Heuer et al (2011) PLoS ONE 6: e17664.

Re: Fernsehgelder 2017/18

Beitragvon Bluewonder » Mi 10. Mai 2017, 20:40

olki hat geschrieben:Wie kommt es denn dann, dass gerade jemand wie Maltritz bei jedem Trainer immer wieder gesetzt war?


Die Frage beantwortest du dir selber:

olki hat geschrieben:Acquistapaces, die guldens, die Klostermanns, die Holthause? Die Eyjolfssons?


Er spielte zum Schluss immer noch, weil es auf seiner Position noch schlechtere gab. Wobei Klostermann natürlich in der Aufzählung nichts zu suchen hat.

Zu den Kicker-Noten: Das hatten wir hier schon hundert Mal, das sind keine Evangelien. Die werden von Sportjournalisten vergeben, von denen manche selbst zuletzt vor 20 Jahren gegen den Ball getreten haben. Wir im Forum könnten nach jeden Spiel auch die Westline-Forums Noten abgeben, dass hätte den selben Aussage- und Stellenwert !

Irgendwelche Kicker-Noten als Grundlage für seine Argumentation zu nehmen - sorry das ist peinlich und das hat auch mittlerweile nicht zuletzt ein Andy Luthe still und heimlich eingesehen. Wir erinnern uns....

olki hat geschrieben:Dieses Nachgetrete ohne irgendwelche Grundlage, dieses eingebildete man-hätte-doch, offenbar völlig ohne jede Kenntnis der damaligen Spiele und Vorgänge (Amnesie?), das geht mir dermaßen auf den Keks.


Nur ruhig Blut - jung heißt nicht automatisch gut. Was nützt es den jüngsten Kader der Liga zu haben, wenn der Großteil der Spieler nicht die nötige Qualität mitbringt und über diese auch nicht morgen verfügen wird.

olki hat geschrieben:Dir scheint ja noch nicht mal klar zu sein, dass wir es tatsächlich mal mit jungen und hungrigen Spielern versucht haben. Und das waren nicht mal die schlechtesten, meiner bescheidenen Meinung nach habe ich noch nie ein Mittelfeld mit mehr Potential beim VfL gesehen. und wann war das? Genau in der Phase, die Du anprangerst! 2011/12 und 2012/13. Und jetzt geh doch bitte mal beim Kicker nachschlagen, was daraus geworden ist, und hör auf mit diesen nutzlosen Allgemeinplätzen. Danke.


Auch hier wieder, entspann dich du bestichst nämlich nicht gerade durch Kompetenz.
Super, dass wir da zeitweise Kramer, Rzatkowski oder Goretzka in unseren Reihen hatten. Ohne Frage talentierte Jungs die aber erstens zum damaligen Zeitpunkt noch nicht so weit waren, wie sie es heute sind. Zum anderen und da empfehle ich dir mal im KICKER nachzuschlagen, waren diese jungen Talente umgeben von Stamm(!)Spielern wie:

Acquistapace, Eyolfsson, Berger, Gulaschwili, dem lustlosen Federico, Flankengott Koplin, Pipo Bönig (5 Spiele, 3 mal Gelb-Rot), Iashvili, Chaftar und Rothenbach.

Und jetzt Marsch, Marsch ab in die Ecke und SUCH DEN FEHLER, warum daraus nichts geworden ist.

P.S.
Ich gebe dir einen Tipp, damit du nicht zu lange nachdenken musst. Schau doch mal nach wo die genannten Spieler denn heute spielen oder wohin sie damals im Anschluss gewechselt sind.