Bundesliga-Thread



Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Anne_Castroper » Di 14. Mär 2017, 18:55

https://www.welt.de/sport/fussball/bund ... ieren.html

Sehr begrüßenswerter Plan von Uli H. Wenn Bayern es schafft, die Qualität im eigenen Nachwuchsbereich nochmal zu steigern und auch selbst Spieler wieder groß rauszubringen aus der eigenen Jugend, profitiert sicher auch die DFB-Elf mittelfristig davon, da dann sicher auch ein paar deutsche Jungs dabei sind! Es ist für meinen Geschmack schon echt lange her, dass der FCB zuletzt einen eigenen richtigen Nachwuchsstar hervorgebracht hat, der auch für Deutschland auflaufen darf. Müller ist da so der Letzte in meinen Augen. Und Kroos, wobei der natürlich in den anderthalb Jahren bei LEV unter Jupp Heynckes eigentlich den ersten großen Schritt gemacht. Und die Generation Lahm/Schweini ist ja noch länger her...

Ob der FCB so natürlich nicht erst mal an Qualität einbüßt, wenn man die Zukäufe verringert, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Einen Lewandowski oder Robben ziehst du sicher nicht einfach mal selbst aus dem Hut aus der eigenen Jugend.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.
- George Best -

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Mr.Hahn » So 19. Mär 2017, 20:54

Wenn schon die Meisterschaft zum alljährlichen Langweiler mutiert, ist wenigstens ordentlich Pfeffer im Keller. Bin gespannt, wer am Ende den undankbaren 16ten erreicht. Die Direktabsteiger sollten mehr oder weniger fix sein. Ich lag bei meinen Prognosen zuletzt öfter daneben(St. Pauli, Stuttgart), aber ich kann mir nicht ausmalen, dass Ingolstadt und/oder Darmstadt da noch entscheidend eingreifen können.

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Anne_Castroper » So 19. Mär 2017, 20:56

Mr.Hahn hat geschrieben:Wenn schon die Meisterschaft zum alljährlichen Langweiler mutiert, ist wenigstens ordentlich Pfeffer im Keller. Bin gespannt, wer am Ende den undankbaren 16ten erreicht. Die Direktabsteiger sollten mehr oder weniger fix sein. Ich lag bei meinen Prognosen zuletzt öfter daneben(St. Pauli, Stuttgart), aber ich kann mir nicht ausmalen, dass Ingolstadt und/oder Darmstadt da noch entscheidend eingreifen können.


Nee, da passiert nix mehr mit Blick auf 17 und 18 ;-)! Wobei mir Ingolstadt Freitag schon etwas "leid tat". Die waren die bessere Mannschaft, haben aber einfach unfassbare Chancen liegen lassen. Der BVB hat sich richtig einen abgeduselt. Alles in allem reicht aber die Qualität bei Weitem nicht bei diesen 2en (Darmstadt und Ingolstadt). Wir müssen nächste Saison da sein, ich wiederhole mich!
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.
- George Best -

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Mr.Hahn » So 19. Mär 2017, 21:00

Ja, nur so werden ein paar andere auch denken. ;)
Ich bin gespannt, ob man nochmal einen Versuch wagt(und dieser entsprechend anhand der Kaderplanung sichtbar wird)
Es könnte der letzte realistische werden!

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Bochumer_Junge » So 19. Mär 2017, 22:18

Anne_Castroper hat geschrieben:
Mr.Hahn hat geschrieben:Wenn schon die Meisterschaft zum alljährlichen Langweiler mutiert, ist wenigstens ordentlich Pfeffer im Keller. Bin gespannt, wer am Ende den undankbaren 16ten erreicht. Die Direktabsteiger sollten mehr oder weniger fix sein. Ich lag bei meinen Prognosen zuletzt öfter daneben(St. Pauli, Stuttgart), aber ich kann mir nicht ausmalen, dass Ingolstadt und/oder Darmstadt da noch entscheidend eingreifen können.


Nee, da passiert nix mehr mit Blick auf 17 und 18 ;-)! Wobei mir Ingolstadt Freitag schon etwas "leid tat". Die waren die bessere Mannschaft, haben aber einfach unfassbare Chancen liegen lassen. Der BVB hat sich richtig einen abgeduselt. Alles in allem reicht aber die Qualität bei Weitem nicht bei diesen 2en (Darmstadt und Ingolstadt).


Ingolstadt hat zu beginn der Saison auf das falsche Trainerpferd gesetzt. Sagt sich im nachhinein natürlich leicht, denn ich glaube, kaum jemand hätte erwartet, das Kauczinski dort dermaßen scheitert.

Der Kampf um Platz 16 ist aber dieses Jahr einfach irre. Bremen punktet die letzten Spiele sehr konstant und kann sich trotzdem nicht wirklich absetzen. Da ist wirklich Spannung drin, was den allgemeinen Fan natürlich freut.

Anne_Castroper hat geschrieben:Wir müssen nächste Saison da sein, ich wiederhole mich!


Definitiv !!

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon vflb1848 » So 19. Mär 2017, 23:03

Sicher alles richtig, aber ist der Kampf um Platz 16 überhaupt ein Kampf um den Klassenerhalt? Oder lediglich ein Kampf um 10 Tage mehr Urlaub?

#querdenker
VfL-Trainer in 2.Liga seit 2010

Verbeek 74: 25-26-23= 101/74= 1.36
Neururer 56: 19-15-22= 72/56= 1.29
Funkel 41: 21-6-14= 69/41= 1.68
Bergmann 38: 11-9-18= 42/38= 1.11
Neitzel 17: 4-5-8= 17/17= 1.00
Heinemann 3: 0-3-0= 3/3= 1.00

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 20. Mär 2017, 10:40

Na ja, kommt darauf an, wer der Relegationsgegner wird: Wenn es Stuttgart oder Hannover werden, wird es wohl zum ersten Mal ein richtiges 50:50 Duell. Mir wäre es lieber, wenn beide direkt raufgehen, aber da habe ich weiterhin Bedenken.

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Toto20111971 » Mi 22. Mär 2017, 13:28

Ich glaube das es Hamburg treffen wird.
Die haben sich zwar ein bißchen gefangen dennoch sind die zu schwach aufgestellt und irgendwie kein Team.

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon Mr.Hahn » Mi 22. Mär 2017, 13:38

Bis auf das Debakel in München, spielen die eigentlich eine gute Rückrunde. Man muss sich noch mal in Erinnerung rufen, dass der HSV nach 10 Spielen, lausige 2 Punkte gesammelt hatte. Den ersten Sieg gab es am 13ten Spieltag!

Meine aktuellen Favoriten(auf Basis der letzten Wochen) wären Augsburg und Mainz. Das kann sich selbstverständlich auch schnell wieder ändern. Leverkusen ist auch nicht weit weg. :P

Re: Bundesliga-Thread

Beitragvon VfL_Block_N » Mi 22. Mär 2017, 14:03

http://www.waz.de/sport/fussball/rb-leipzig-hat-enorme-verbindlichkeiten-bei-red-bull-id210015385.html

Die Zuwendungen des Getränkekonzerns an die aus dem Verein ausgegliederte RB Leipzig GmbH sind im Jahresabschluss 2015 nicht wie bisher weitgehend angenommen als Sponsoring, sondern als Darlehen deklariert. Demnach hatte RB Leipzig am 31. Dezember 2015 Verbindlichkeiten in Höhe von 52,38 Millionen Euro beim Getränkeriesen Red Bull, der mit 99 Prozent alleiniger Investor der RBL GmbH ist.


RB Leipzig ist bemüht, die wirtschaftliche Abhängigkeit von seinem Geldgeber zu verringern, da ansonsten Probleme beim Financial Fair Play der Europäischen Fußball-Union (Uefa) programmiert sind. Als grobe Richtlinie gilt, dass Geldgeber nur bis zu einem Drittel für die Vereinseinnahmen sorgen dürfen, ansonsten könnte die Uefa den Klub für den internationalen Wettbewerb sperren.

Bitte sperren UEFA!!

Aus dem Jahresbericht geht zudem hervor, dass RB schon zu Zweitligazeiten mit einem Umsatz von 81,71 Millionen Euro den Ligakonkurrenten finanziell weit voraus gewesen war. Allein an Gehaltskosten für Spieler, Trainer und Geschäftsstellen-Mitarbeiter brachte der Emporkömmling 32,72 Millionen Euro auf.

Soviel zum Thema Financial Fairplay. Ich kotze im Strahl...