VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz



Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Hebbel » Fr 21. Apr 2017, 18:03

Van Nuys hat geschrieben:Lieber Bo-Kenner,

ich finde nicht, dass es ein vorschnelles Urteil ist. Es entspricht der allgemeinen Stimmung im Umfeld. Von eurer Seite wird gerne so argumentiert, als habe der Verein viel Potential, nur eben nicht das passende Personal. Diese Meinung habt ihr weitestgehend exklusiv, was sich u.a. in entsprechenden Diskussionen etwa bei Veranstaltungen von Fanclubs zeigt. Die meisten haben sich mit der Zweiten Liga abgefunden, weil der Verein nach allen bekannten Kennzahlen absolut dahingehört. Transfers sind zu einem Teil planbar, der Rest ist ungewiss. Im einen Jahr passt es, im nächsten wiederum nicht. Eine Garantie gibt es sowieso nicht. In der Vergangenheit hatten wir ein glückliches Händchen, in dieser Saison sieht das wahrlich anders aus. Das muss analysiert werden, um es im nächsten Jahr besser zu machen. Muss der Sportvorstand dafür gleich vor die Tür gesetzt werden?

Sportlich betrachtet ist die Zweite Liga ohnehin sehr dicht beieinander. Sollten wir am Ende einen Mittelfeldplatz belegen, entspricht es dem zu erwartenden Ergebnis, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Darf man damit zufrieden sein?! Was ist in der Hinsicht überhaupt Zufriedenheit? Bezieht man die Umstände während der Saison mit ein, dann ja. Vor der Saison hätte ich das anders angesehen. Die Umstände prägen den Blick auf eine Saison.

Gegen Kritik ist weiter nichts einzuwenden, aber diese Heckenschützenmentalität ist lästig. Wer der Meinung ist, es gäbe zu wenig Widerstand gegen Entscheidungen der Führungsebene, sollte einen besseren Weg finden als anonym zu bleiben. Unser Verein ist keine geschlossene Gesellschaft! Wer etwas sagen will, kann das jederzeit. Wenn es doof ist, dann war es eben doof, umgekehrt findet es möglicherweise sogar den Weg in die Presse. Dass wir nicht in der BILD präsent sind, wen stört’s?! Die Reichweite der BILD ist gering. Verbeek hat mit seiner Kritik am Stil der BILD weit mehr Resonanz erreicht.


Kann mich vor allem dem letzten Absatz zu 100% anschließen!

Und ich warne davor unkalkulierbare Risiken einzugehen. Wir standen durch eine solche langjährige Harakiristrategie kurz vor dem Abgrund und nur durch außerordentliche Einnahmen wurde der Exodus vermieden.

Der VfL als Verein ist wichtiger als die "Ambitionen" einiger Träumer.

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon BoKenner » Fr 21. Apr 2017, 20:56

Hebbel hat geschrieben:... Und ich warne davor unkalkulierbare Risiken einzugehen ... Der VfL als Verein ist wichtiger als die "Ambitionen" einiger Träumer.

Geschätzte Mitleidende 'Hebbel' und 'Van Nuys', der VfL wäre ohne die Ambitionen einiger Träumer niemals das geworden, was er ist oder war.

Das gilt übrigens für ganz viele Vereine, Unternehmungen etc..

Euer Ansatz ist der real existierende Zustand "x". Die Kennzahlen sind nicht gut genug, also reicht es nicht für Liga 1. Dass man Kennzahlen auch beeinflussen kann, lasst ihr außer Betracht.

Kennzahlen kann man nicht nur im Traum verändern. Man kann es durch aktives Handeln, durch Schaffung von Strukturen (Netzwerken) und durch die Vermittlung von Ambitionen (Interesse erzeugen!) schaffen.
Immer braucht man dabei Glück (mindestens jene genannten 50%), aber das muss man sich immer eben auch erarbeiten.

Ob " unsere" bekannten Protagonisten in der Lage oder überhaupt Willens sind, sich solches "Glück" zu erarbeiten, wird hier immer stärker in Zweifel gezogen. Berechtigt oder nicht, es wäre sehr schade.

Denn der Verein wird ohne die Ambitionen einiger Träumer nur noch den Weg gehen (früher oder später), den so viele Vereine im Umfeld bereits gegangen sind.

... wer wohnt schon in Düsseldorf ...

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon SettBlapper » Fr 21. Apr 2017, 21:18

Kreisklasse hat geschrieben:Um mal aufs Thema zu kommen.

Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen ist grundsätzlich ein Erfolg unseres WE. Das verschafft Spielräume und natürlich die vielgeliebte "Planungssicherheit".



Hoffentlich hat man nicht schon mal vorsorglich die 5 Millionen für Leon in die Planungen mit eingebracht. Denn der wird den nachbarn ohne Ablöse nach München verlassen. Nur als Denkanstoss.

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon OnkelPommes » Fr 21. Apr 2017, 21:43

SettBlapper hat geschrieben:
Kreisklasse hat geschrieben:Um mal aufs Thema zu kommen.

Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen ist grundsätzlich ein Erfolg unseres WE. Das verschafft Spielräume und natürlich die vielgeliebte "Planungssicherheit".



Hoffentlich hat man nicht schon mal vorsorglich die 5 Millionen für Leon in die Planungen mit eingebracht. Denn der wird den nachbarn ohne Ablöse nach München verlassen. Nur als Denkanstoss.


So unseriös arbeiten wir nun auch nicht. Hier gibts Gedanken...

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Anne_Castroper » Sa 22. Apr 2017, 09:32

@hebbel

Die Verletztenmisere wird gar nicht geleugnet. Sie hatte sicher einen maßgeblichen (nicht: hauptsächlichen) Einfluss. Sie dient nur dennoch aus meiner Sicht nicht für die Erklärung von:

    - dem hochnotpeinlichen Pokalaus, da war vor allem eine mangelnde Einstellung zu sehen bei den Spielern und das gehört auch zur Aufgabe des Trainers, die richtige Einstellung gegen Underdogs sicherzustellen,
    - dem aus meiner Sicht doch eher mäßigen Saisonstart (sagen wir mal bis Spieltag 8 ca.), obwohl da noch alle oder fast alle "Stammkräfte" zur Verfügung standen,
    - dem grausamen Gekicke spätestens ab der Rückrunde, wo teilweise nicht mal mehr einfachste Pässe ankamen und der Spielfluss komplett zum Erliegen kam. So etwas wie ein Minimum an Spielkultur muss ich auch mit den Ersatzspielern für Stöger, Eisfeld & Co. hinkriegen. Schließlich sind das alles "Profis". Oder sie nennen sich zumindest so.
    - dem ewig langen Festhalten am falschen System mit dem vorhandenen Personal,
    - der Besetzung diverser Positionen mit dafür völlig ungeeigneten Spielern, bestes Beispiel, Wurtz auf der 10 :roll: :roll: .

Und die meisten dieser aufgelisteten Punkte sind eben auch Kritik am Trainer. Ich glaube einfach, Verbeek hätte mit anderen Entscheidungen in diversen der o.g. Angelegenheiten sicher das ein oder andere Pünktchen mehr rausholen können. Dass die Hauptverantwortung für die kack Saison bei CH liegt, darüber will ich gar nicht streiten. Das ist klar. Ich sehe die Verteilung der Verwantwortungsbereiche aber trotzdem nur bei 70:30 (CH:GV) und damit immer noch zu einem nicht ganz unerheblichen Teil bei GV.

Aufgrund seiner Sturheit traue ich ihm daher einfach auch nicht zu, dass er - selbst wenn CH wider Erwarten einen guten Kader aufstellen würde zur nächsten Saison - damit etwas anzufangen weiß.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.
- George Best -

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Toto20111971 » Sa 22. Apr 2017, 11:54

Leon hat schon mehrfach gesagt das wenn er Wechselt es kein Deutscher Verein wird.

Und wer das ganze aufmerksam verfolgt weiß auch das es wohl Juventus ist wohin es ihm zieht.

Ich vermute auch das dieses bereits unter Dach und Fach ist und sie es nur noch nicht Offiziell machen.

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Mr.Hahn » Sa 22. Apr 2017, 12:12

Toto20111971 hat geschrieben:Leon hat schon mehrfach gesagt das wenn er Wechselt es kein Deutscher Verein wird.


Ich persönlich gebe auf Worte von Fussballprofis nicht viel. "Heute ist Morgen schon gestern".
Kurz: Das kann ganz schnell alles anders aussehen.

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Bochumer_Junge » Sa 22. Apr 2017, 13:42

Anne_Castroper hat geschrieben:Und die meisten dieser aufgelisteten Punkte sind eben auch Kritik am Trainer. Ich glaube einfach, Verbeek hätte mit anderen Entscheidungen in diversen der o.g. Angelegenheiten sicher das ein oder andere Pünktchen mehr rausholen können. Dass die Hauptverantwortung für die kack Saison bei CH liegt, darüber will ich gar nicht streiten. Das ist klar. Ich sehe die Verteilung der Verwantwortungsbereiche aber trotzdem nur bei 70:30 (CH:GV) und damit immer noch zu einem nicht ganz unerheblichen Teil bei GV.
.


Ich konnte und kann viele Entscheidungen von Verbeek durchaus nachvollziehen. Letztendlich sind es aber besonders die Rollen von Stiepermann und Wurtz, welche mich stutzig machten. Über Stiepermann kann man diskutieren, für Wurtz gibt es mMn nur eine Position. Das konsequente Aufstellen von Quaschner lässt die Frage offen, ob unser Nachwuchs wirklich schlechter ist`?

Bei der Systemfrage hat Verbeek dann aber doch entsprechend reagiert. Zwar spät, aber immerhin noch rechtzeitig. Weiter bleibt festzuhalten, das die Mannschaft nicht auseinander fällt. Das haben wir unter seinen Vorgängern schon anders erlebt... Spielerisch konnte man sich in den letzten Wochen im Aufbauspiel sogar wieder verbessern. Offensiv ist mMn nicht mehr viel rauszuholen, da fehlt es einfach an Qualität. Und das kann man Verbeek ja nicht wirklich anlasten.

Wir müssen uns nächstes Jahr richtig verstärken. Ich glaube, das dann das große Ziel möglich ist. Auch mit Verbeek. Denn er ist (mMn) nach wie vor nicht das große Problem.

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon vflb1848 » Sa 22. Apr 2017, 14:05

Es ist immer nur von Zweitligalizenz die Rede.

Würde es die Drittligalizenz ebenfalls ohne Auflagen geben? #worstcaseszenarionochnnichtausgeblendet
VfL-Trainer in 2.Liga seit 2010

Verbeek 79: 26-29-24= 107/79= 1.35
Neururer 56: 19-15-22= 72/56= 1.29
Funkel 41: 21-6-14= 69/41= 1.68
Bergmann 38: 11-9-18= 42/38= 1.11
Neitzel 17: 4-5-8= 17/17= 1.00
Heinemann 3: 0-3-0= 3/3= 1.00

Re: VfL Bochum erhält die neue Zweitligalizenz

Beitragvon Mr.Hahn » Sa 22. Apr 2017, 14:06

Da man diese beim DFB beantragen muss(andere Fristen) wird diese Entscheidung wohl noch folgen.