Marco Antwerpen bleibt Trainer...


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon goevi » So 15. Apr 2018, 11:43

...
Zuletzt geändert von goevi am So 15. Apr 2018, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Ingo » So 15. Apr 2018, 11:52

Laßt ihn mal 4-5 Spiele verlieren (hoffentlich nicht) dann sieht es hier ganz schnell wieder anders aus. ;)
Hab ich doch gewusst.... war als Spieler schon so.....
Er wird nämlich auch dann Unangenehmes sagen und Tacheles reden.
Das mögen viele nicht...
Auch hier....

Ich gönn ihm und uns noch ganz viele Siege !!!

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon since72 » So 15. Apr 2018, 12:07

Ingo hat geschrieben:Laßt ihn mal 4-5 Spiele verlieren (hoffentlich nicht) dann sieht es hier ganz schnell wieder anders aus. ;)
Hab ich doch gewusst.... war als Spieler schon so.....
Er wird nämlich auch dann Unangenehmes sagen und Tacheles reden.
Das mögen viele nicht...
Auch hier....

Ich gönn ihm und uns noch ganz viele Siege !!!


5 Spiele nacheinander verlieren, schaffen nur Fortuna Köln und der HSV. ;)
>>>Jetzt sind wir dran!!!<<<

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Mattes75 » So 15. Apr 2018, 12:08

Naja, von Euphorie lese ich hier auch nicht so viel.
Lediglich von Anerkennung der bisherigen Leistungen und der Art und Weise wie er hier bislang rüberkommt.
Da ich und viele andere ja sehr skeptisch bei seiner Verpflichtung waren, darf man jetzt auch sagen, dass man hier bislang eines besseren belehrt wird.
Sollte man schon sagen dürfen.
Das Anti und Kutte sich zur neuen Saison wieder beweisen müssen ist klar.
Sie haben dann eine komplette Vorbereitung, einige neue Spieler die sie selber mit ausgesucht haben und die Erwartungen nach der bisherigen Rückrunde werden auch andere sein.
Von daher wird man bei negativen Leistungen natürlich auch wieder Kritik üben.
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Kleini » So 15. Apr 2018, 13:36

Es ist doch klar, das auch wieder Niederlagen kommen und damit auch wieder die Kritik.
Ich bin auch gespannt, wie Anti und Kutte die kommende Saison angehen.
Leider spielen da auch die finanziellen Möglichkeiten und daraus resultierend die Qualität der weiteren Neuzugänge eine Rolle.
Ein Team zu stabilisieren, so wie er es gerade erfolgreich beweist, ist noch etwas Anderes wie ein Team für die ambitionierten Ziele zu entwickeln.

Den Gedanken, er würde bei einem Zweitliga Angebot Tschüß sagen, kann ich nicht nachvollziehen.
Vielleicht reizt es ihn ja auch hier ein Team zu formen welches um den Aufstieg mitspielt.
Der SC Preußen ist für Anti ja nicht irgend ein Verein.
Das er irgendwann bei einem höher angesiedelten Verein unterschreibt sehe ich auch so, aber damit kann er sich ja noch Zeit lassen.

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Standfußballer » So 15. Apr 2018, 14:06

Kleini hat geschrieben:...

Den Gedanken, er würde bei einem Zweitliga Angebot Tschüß sagen, kann ich nicht nachvollziehen.
Vielleicht reizt es ihn ja auch hier ein Team zu formen welches um den Aufstieg mitspielt.
Der SC Preußen ist für Anti ja nicht irgend ein Verein.
...


Sorry, aber das halte ich für naiv.
Wenn ein Verein aus der 2.Liga anklingelt, wird er weg sein.
Und warum Preußen nicht irgendein Verein für ihn sein soll, erschließt sich mir nicht.

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Kleini » So 15. Apr 2018, 14:11

Standfußballer hat geschrieben:
Kleini hat geschrieben:...

Den Gedanken, er würde bei einem Zweitliga Angebot Tschüß sagen, kann ich nicht nachvollziehen.
Vielleicht reizt es ihn ja auch hier ein Team zu formen welches um den Aufstieg mitspielt.
Der SC Preußen ist für Anti ja nicht irgend ein Verein.
...


Sorry, aber das halte ich für naiv.
Wenn ein Verein aus der 2.Liga anklingelt, wird er weg sein.
Und warum Preußen nicht irgendein Verein für ihn sein soll, erschließt sich mir nicht.


Wir werden es sehen wenn es soweit ist.
Aber wenn du dir da soo sicher bist...
Das der SCP für ihn wegen seiner langen Vergangenheit als Spieler etwas Besonderes ist hat Anti schon mehrmals gesagt.

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon G. Netz. » So 15. Apr 2018, 14:38

Man muss im heutigen Profigeschäft Realist sein. Es gibt von der BL bis zur 3. Liga um die 56 Vereine - also bedeutend weniger, als es an Trainer mit entsprechenden Lizenzen gibt. Deren Zahl kenne ich nicht. Die wird aber wohl die Marke 100 übersteigen. Jeder versucht eben, die besten Rosinen für sich herauszupicken. Jüngstes (Anti)Beispiel: F'furt/Bayern.

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon Kleini » So 15. Apr 2018, 14:50

Nun gut, werter Jünter, es gibt natürlich auch Beispiele wo Trainer den Sprung gemacht haben und das - aus welchen Gründen auch immer - nicht geklappt hat.
So wie unser Freund Atalan, der in Bochum ruckzuck wieder gegangen wurde.
Generell kann man da garnichts sagen, letztendlich muss jeder Trainer selbst sehen wie er damit umgeht.
Aber wie Standfußballer zu sagen, das es keinen Trainer gibt der in der 3. Liga ein Projekt verfolgt und beim erstbesten Angebot die Fliege macht... :?

Re: Marco Antwerpen bleibt Trainer...

Beitragvon G. Netz. » So 15. Apr 2018, 15:46

Kleini hat geschrieben:Nun gut, werter Jünter, es gibt natürlich auch Beispiele wo Trainer den Sprung gemacht haben und das - aus welchen Gründen auch immer - nicht geklappt hat.
So wie unser Freund Atalan, der in Bochum ruckzuck wieder gegangen wurde.
Generell kann man da garnichts sagen, letztendlich muss jeder Trainer selbst sehen wie er damit umgeht.
Aber wie Standfußballer zu sagen, das es keinen Trainer gibt der in der 3. Liga ein Projekt verfolgt und beim erstbesten Angebot die Fliege macht... :?


Kleini, genau - an Atalan habe ich auch gedacht. Und es gäbe noch mehr Beispiele in diese Richtung. MA kommt gerade aus der Regionalliga und hat sofort voll eingeschlagen. Hoffen wir, dass er uns noch lange erhalten bleiben wird. Grundsätzlich traue ich ihm mehr zu als "nur" Liga 3. Am besten wäre es, wenn dies bei uns mit ihm zusammen gelingen würde. Je früher und schneller, desto besser. Vielleicht hat er auch eine Vision, wie andere im Verein und würde die Mannschaft zumindest so lange trainieren, bis er sie endlich dorthin geführt hat, wo man sie gerne sehen würde. Letztendlich ist es aber auch eine Frage der Geduld, des persönlichen Umfeldes, der Perspektive, seiner Angebote und natürlich des Preises. Bei Akono kann man schön sehen, wie schnelllebig das Profitum ist. Es gibt kaum noch Idealisten in diesem harten Geschäft - vielleicht ist MA zum Glück für den "Verein" einer davon.