24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon JigsawGreg » So 11. Feb 2018, 13:10

Leider diesmal defensiv zu naiv, obwohl es vielversprechend begann. Aber da ist Magdeburg halt auch einfacher abgezockter als zum Beispiel Bremen.
Trotzdem fand ich unsere Leistung insgesamt nicht unterirdisch. Den Kampf fand ich in Ordnung. Und ein paar gefällige Aktionen nach vorne waren auch dabei. Mit so einer Niederlage kann ich also einigermaßen leben, wenn die richtigen Schlüsse gezogen werden. Wahnsinnstor von Beck, auch wenn Simon im viel zu viel Platz lässt. Ansonsten fand ich Scherder einmal mehr bärenstark. Hätte ich nicht gedacht, dass wir an ihm als Fast-Invaliden nochmal so viel Spaß haben würden.
Apropos: Alles Gute an unsere Verletzten. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist wie ich es befürchte... :(

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Verwurster » So 11. Feb 2018, 13:40

es ist zwar richtig, dass wir in Magdeburg richtig richtig mitgeholfen haben bei den Gegentoren.... aber man möge doch bitte nicht vergessen, dass auch unsere eigenen Tore oft nicht das Produkt außergewöhnlicher eigener Klasse sind, sondern mindestens auch durch mangelhaftes verteidigen des Gegners entstehen.
Beispiele: das 1-0 gegen Erfurt. Wer tölpelhaft einen Hoffmann laufen lässt und nach dessen Flanke zu weit von Rühle wegsteht, der kriegt halt das Gegentor.
Das 4-0 und 5-0 gegen Erfurt - ein richtig guter Keeper hält meines Erachtens BEIDE Schüsse, ohne jetzt unserem Fürsten Grimaldi zu nahe treten zu wollen. ;-)

Und dass der 4-2 Sieg in Bremen AUCH mit mangelhaftem Defensivverhalten des SV Werder zu tun hatte (vor allem beim 2-2 wie ich finde) - da müssen wir ja wohl nicht drüber reden....

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Keuner » So 11. Feb 2018, 13:48

redcard hat geschrieben:Ich schließe mich der Meinung von Kick an. Wobei ich auch unserem Trainer eine gewisse Mitschuld gebe. Die Aufstellung war doch sehr überheblich.

Auch wenn Grimaldi und Kobylanski sich in den letzten Spielen nicht sehr konstant gezeigt haben, so war es m.E. doch ein Fehler, diese beiden zunächst auf der Bank zu lassen. Das kann man eben gegen Vereine wie Bremen oder Erfurt bringen, aber keinesfalls gegen MD, die nach zuletzt 3 Niederlagen alles daran setzen mussten, um den Anschluss nach oben zu wahren. Was will ich da mit Heinrich und Hoffmann?

Und Schweers hat das Spiel mit seinem Abwehrverhalten fast alleine verloren. Wo stand der denn bei den Gegentoren? Wo gingen seine läppischen Zuspiele hin? Die Nichtleistung von Al Hazaimeh kam noch verschlimmernd hinzu. Da war es für Magdeburg eben ein Leichtes, die beiden entscheidenden Tore in unserer Hütte zu verstecken.

Und wenn hier immer wieder Menig wegen seiner Klasseleistung gelobt wird, kann ich nur sagen, das liegt daran, dass er der Einäugige unter den Blinden ist. Der kann zwar kloppen, aber nicht Fußball spielen. Man sollte ihm auch verbieten, bis in den Strafraum vorzudringen. Denn da wird nie was draus. In Zweikämpfen verhält er sich oft derart dämlich, dass er an Verletzungen zumeist selbst Schuld trägt.

Kurzum: MD war heute mitnichten so stark wie bei den Siegen der letzten Jahre gegen uns. Ursächlich für die heutige (vermeidbare) Niederlage waren heute die schwachen Leistungen unserer Jungs und (leider auch) des Trainers. Ich denke aber, dass alle Beteiligten daraus lernen werden.


Sorry Redcard. Aber den Menig wegen seiner Galligkeit in der Zweikampführung zu kritisieren finde ich lächerlich. Ein Zweikampf ist nie zu 100 % kontrollierbar. Wir können froh sein das er mal dazwischenhaut. Hasi/Lion hatten Probleme, das könnte jeder sehen. Es fehlte einfach die Anspielstation im ZM. Braun war ok und schmiss sich auch in vieles rein. Nur Rizzi lief leider neben der Spur. Und Scherder ist halt kein 6er.
"Ich wollte es wäre Nacht, oder die Preußen kommen."

Wellington vor Waterloo.

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Party Smartie » So 11. Feb 2018, 15:33

Ich hoffe einfach, dass Fussballmuschis wie Rizzi n. Jahr nicht mehr bei uns rumlaufen. So habe ich nix gegen Ihn. Aber die Kombo ist voller Weichgespülter!
Und dann war er weg........Amaury J. Kwak......watschel watschel!

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Kleini » So 11. Feb 2018, 15:44

Das sehe ich auch so, Keuner.
Magdeburg war aufgrund seiner aggressiven Spielweise dominant im Mittelfeld.
Sicherlich trug der Schiri auch da seinen Teil dazu bei, der recht einseitig gepfiffen hat.
Da merkten die Gastgeber das sie sich einiges erlauben konnten, während unsere Jungs sich beeindrucken liessen.
Im ZM waren wir nicht präsent genug, wurden Bälle verloren oder unsauber weiter geleitet.
Kein Wunder, das unsere Jungs immer wieder das Langholz wählten um den Ball überhaupt mal nach Vorne zu bekommen.

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon G. Netz. » So 11. Feb 2018, 16:32

Und es fehlt einfach an einer gewissen Formkonstanz bei vielen Spielern (vielleicht auch insgesamt als Mannschaft). Einmal "hui" und dann wieder "pfui" ...

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Kleini » So 11. Feb 2018, 16:45

G. Netz. hat geschrieben:Und es fehlt einfach an einer gewissen Formkonstanz bei vielen Spielern (vielleicht auch insgesamt als Mannschaft). Einmal "hui" und dann wieder "pfui" ...


Welches Team ist denn schon konstant?
Selbst die oben haben immer wieder Ausrutscher, nur macht sich im Laufe einer Spielzeit dann eben doch ein Unterschied bemerkbar.
Bei den einen sind es die besseren Spieler, andere kommen über den Teamspirit, die nächsten wiederum über eine gute Taktik, dann welche über gute Standards.
Es hat schon seine Gründe warum wir da unten herum kriechen.
In MD zu verlieren ist in meinen Augen aber kein Untergang, wichtig war das wir uns da nicht haben abschlachten lassen.

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Verwurster » So 11. Feb 2018, 16:53

Party Smartie hat geschrieben:Ich hoffe einfach, dass Fussballmuschis wie Rizzi n. Jahr nicht mehr bei uns rumlaufen.


Was immer man von ihm hält: hat sich sein Vertrag nicht kürzlich bis 2019 verlängert (so wie bei Rühle), oder irre ich mich?

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon Kleini » So 11. Feb 2018, 16:55

Verwurster hat geschrieben:
Party Smartie hat geschrieben:Ich hoffe einfach, dass Fussballmuschis wie Rizzi n. Jahr nicht mehr bei uns rumlaufen.


Was immer man von ihm hält: hat sich sein Vertrag nicht kürzlich bis 2019 verlängert (so wie bei Rühle), oder irre ich mich?


Ja, beide Verträge haben sich verlängert.

Re: 24. Spieltag: 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster

Beitragvon G. Netz. » So 11. Feb 2018, 17:08

Kleini hat geschrieben:
G. Netz. hat geschrieben:Und es fehlt einfach an einer gewissen Formkonstanz bei vielen Spielern (vielleicht auch insgesamt als Mannschaft). Einmal "hui" und dann wieder "pfui" ...


Welches Team ist denn schon konstant?
Selbst die oben haben immer wieder Ausrutscher, nur macht sich im Laufe einer Spielzeit dann eben doch ein Unterschied bemerkbar.
Bei den einen sind es die besseren Spieler, andere kommen über den Teamspirit, die nächsten wiederum über eine gute Taktik, dann welche über gute Standards.
Es hat schon seine Gründe warum wir da unten herum kriechen.
In MD zu verlieren ist in meinen Augen aber kein Untergang, wichtig war das wir uns da nicht haben abschlachten lassen.


Alles richtig, was Du schreibst. Insgesamt gesehen gleicht sich alles auf eine komplette Saison gesehen immer wieder (hoffentlich) aus. Es wird auch wieder leichtere Gegner geben als Magdeburg.

Und man spielt nur so gut, wie der Gegner es zulässt und welches eigene Potenzial man besitzt. Das gilt übrigens für so viele Sportarten ... bis hin zum Tischtennis (nur mal so als Beispiel - nicht dass sich jemand gekränkt fühlt). Phrasenschwein?