Preußen-Presse am 11.01.2018


Moderatoren: Mattes75, since72

Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon Martin » Do 11. Jan 2018, 08:52

Guten Morgen,
heute ist Spring-in-eine-Pfütze-und-bespritze-Deine-Freunde-Tag

WN

Preußen-Mitglied und Ausgliederungsgegner Schmitt: „Austauschbares Anlageobjekt"
http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Preus ... lageobjekt


Jubel über sofortigen Wiederaufstieg
http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Grona ... eraufstieg
Münster braucht ein neues Stadion

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon hegelvatter » Do 11. Jan 2018, 09:14

Martin hat geschrieben:Guten Morgen,
bespritze-Deine-Freunde...



ich bin erschüttert!
Wind in den Haaren, Stahl in der Hose!

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon immer06 » Do 11. Jan 2018, 10:14

Ein SC Preußen, für den Mitglieder, Fans und das Vereinsleben an erster Stelle stehen, und der versucht, in dieser Struktur höchstmöglich Profifußball zu spielen. Ich bin da sehr zuversichtlich.


Sagt eigentlich alles. Auch er hat keine Idee, wie es nach einer gescheiterten Ausgliederung weiter geht, ist aber natürlich sehr zuversichtlich ...

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon Spätzünder » Do 11. Jan 2018, 10:23

immer06 hat geschrieben:Ein SC Preußen, für den Mitglieder, Fans und das Vereinsleben an erster Stelle stehen, und der versucht, in dieser Struktur höchstmöglich Profifußball zu spielen.


Wenn ich sowas schon lese, könnte ich ehrlich ausrasten. Trefft euch in einem selbstgegründeten Kegelclub, da könnt ihr eure Gemeinschaft an erste Stelle stellen. Aber das von einem Fußballclub (oberhalt der Kreisliga) zu verlangen, ist unfassbar egoistisch und unrealistisch.
_____
nüx...

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon 4400 » Do 11. Jan 2018, 10:40

Martin hat geschrieben:...
heute ist Spring-in-eine-Pfütze-...-Tag

....


Endlich!

https://www.youtube.com/watch?v=dgxYkGq7P_k

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon Schreihals (Eishockey-Frank) » Do 11. Jan 2018, 11:26

Spätzünder hat geschrieben:
immer06 hat geschrieben:Ein SC Preußen, für den Mitglieder, Fans und das Vereinsleben an erster Stelle stehen, und der versucht, in dieser Struktur höchstmöglich Profifußball zu spielen.


Wenn ich sowas schon lese, könnte ich ehrlich ausrasten. Trefft euch in einem selbstgegründeten Kegelclub, da könnt ihr eure Gemeinschaft an erste Stelle stellen. Aber das von einem Fußballclub (oberhalt der Kreisliga) zu verlangen, ist unfassbar egoistisch und unrealistisch.


Achso, du bestimmst jetzt, wie man sein Fansein definiert oder lebt!! :lol:
!!!!!!SCHEI?? DFB!!!!!!

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon Spätzünder » Do 11. Jan 2018, 11:28

Nö, soll jeder machen wie er will. Aber so wie jeder meine Art des Auslebens kommentieren und bewerten darf, darf ich es bei anderen doch auch.

Und von einem Fußballverein der 3. Liga zu verlangen, das Vereinsleben vor den Fußball zu stellen, macht in meinem Augen wirklich NULL Sinn.
_____
nüx...

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon Kleini » Do 11. Jan 2018, 12:14

Welches Vereinsleben?
Hab ich da was verpasst?

Re: Preußen-Presse am 11.01.2018

Beitragvon LebenslangSCP » Do 11. Jan 2018, 14:22

Ich bin für eine ausgewogene Berichterstattung. Insofern ist es journalistisch einwandfrei, die Gegenseite darzustellen.

Dennoch bin ich schon überrascht, wie die WN das Thema aufgreift. Dass ein stilistisch sauberer Leserbrief und das Interview an diesem heutigen Tag zusammenkommen und am Wochenende Herr Rettig auf der Seite 1 des Sportteils prominent gegen Ausgliederungen wettert, mutet schon etwas seltsam an.

Die CDU-nahe WN hat auch in der Stadionfrage den Verein nicht sonderlich unterstützt. Im Gegenteil. Dabei sägt sie am eigenen Ast. Verschwindet der SCP vom Radar und stürzt in eine untere Liga ab, dann gehen auch Leser verloren. Und der erste bin ich. Denn der lokale Sportteil ist das einzige, was mich an der papiergebundenen Ausgabe hält. Den Rest hole ich mir aus anderen Online-Medien.