Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequenzen


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Cpt.Howdy » Di 5. Dez 2017, 19:58

Jack_1906 hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:Ob jeder einzelne Spieler schlechter geworden ist, weiß ich nicht. Fakt ist, dass die Mannschaft im Kollektiv schlechter geworden ist und dafür ist der Trainer verantwortlich. Das die meisten Spieler kicken können , wissen wir ja alle. Also kann man von einem so erfahrenen Trainer wie BM schon erwarten, das Maximum aus jedem einzelenen Spieler herauskitzelen zu können. Wenn er das nicht kann, ist er nicht der Richtige. Für Fehlpässe über 5 m kannst auch du oder ich mich an die Linie stellen. Macht keinen Unterschied.

Das eine Mannschaft mal ne schlechte Phase hat, kommt immer mal vor. Nur bei uns ist diese schlechte Phase ja mittlerweile Normalität.
Du fährst das gleich Auto auch nicht genau so schnell über eine Rennstrecke, wie ein Profirennfahrer. Er kann das Maximum aus dem Auto rausholen. Du/wir nicht.

Mal ganz im Ernst: liest Du eigentlich auch mal, was Du schreibst? Dass Du nur halbherzig liest, was ich schreibe, ist mir ja inzwischen klar! Ich hatte hier meine Meinung geschrieben, dass Benno und Malte zu Saisonbeginn zu dem Ergebnis kamen, dass diese Mannschaft dafür ausreichen sollte, nicht in Abstiegsgefahr zu kommen. Etwas, was Du von Beginn an als großen Fehler der sportlichen Leitung erkannt haben willst und behauptet hast, dass es doch klar war, dass diese Mannschaft nicht das Niveau für die 3. Liga hätte.
Wenn Du nun schreibst, dass wir eigentlich wissen, dass die Spieler kicken können und den Trainer aufgrund der täglichen Arbeit (also Training, Aufstellung, Einstellung Taktik etc.) dafür verantwortlich machst, sagst Du doch im Endeffekt genau dasselbe, was Du bei mir nie wahr haben wolltest: die Mannschaft kann eigentlich besser und mehr!

Dass es darüber hinaus Probleme gibt, die unsere jetzige Situation verursacht haben, das streite ich ja auch gar nicht ab. Und das es dabei auch oder nahezu alleine an Benno liegen könnte, liegt zumindest im Bereich des Möglichen. Dagegen sage ich ja gar nichts!
Wie gesagt, mir ging es lediglich um solche Äußerungen von dir: "Jedenfalls nicht so oft, um zu meinen, dass unser großer Vorteil ja die Eingespieltheit ist und der Kader locker stark genug für einen einstelligen Tabellenplatz ist, weil BM ja so eine grandiose Rückrunde mit der Truppe gespielt hat. "
Das bezieht sich nämlich eindeutig auf meine bisherigen Aussagen, die Du hier wieder mal versuchst, ins lächerliche zu ziehen, während Du sie in deinem letzten Beitrag plötzlich doch bestätigst!
Und bevor Du wieder nur das liest, was Du willst:
Wenn Du sagst, dass die Spieler kicken können, das aber aufgrund des Trainers gerade nicht zeigen, dann sagst Du eindeutig, dass die Mansnchaft eigentlich besser wäre und bestätigst damit meine Aussage! Gleichzeitig widersprichst Du Deiner Aussage, dass diese Mannschaft zu schlecht zusammengestellt wäre und eigentlich von vorn herein klar gewesen wäre, dass wir damit unten rum kraxeln!

Übrigens nicht das erste mal, dass Du Dir selbst widersprichst! Und wenn ich sehe, dass Deiner Meinung nach "auf die Jugend setzen" bedeuten müsste, 18-jährige Spieler regelmäßig einzusetzen, wenn Du der Meinung bist, dass man ein gutes Scouting ohne Geld inenrhalb weniger Monate aufbauen könne, wenn Du hier erzählen willst, dass irgendwelche Prämienspar-Aktionen Deiner Sparkasse eine Alternative für die Stadionsponsoren wären, wenn Du hier aussagst, dass die Verpflichtung eines gesunden, jungen Spielers hätte nicht erfolgen sollen, weil er über ein halbes Jahr vorher mal ein paar Wochen verletzt war und nun hier auch so wirr die Schuld mal auf Malte schiebst und mal auf Benno, je nachdem wie es Dir gerade in die Argumentation passt, dann frage ich mich, ob Du tatsächlich so viel Ahnung von dem hast, zu dem Du hier schreibst oder einfach nur überall zu eine Meinung ahben willst, um Dich wichtig zu fühlen!


Ich habe gar nix bestätigt. Schon gar nicht deinen einstelligen Tabellenplatz. Und die Diskutiererei mit dir nervt mich ohne Ende, weil du nämlich genau so bist, wie du es mir immer vorwirfst. Einsehen tuste auch nix, hast die meiste Ahnung von allen und weißt in allen Lebenslagen bescheid und andere Meinungen werden nicht akzeptiert. Mit dieser BuB haste ja das Gleiche abgezogen....von daher: Brotlose Kunst.
Feier du mal schön weiter deine großen Namen ab. Mal schauen , wo sie uns so hinführen.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Klein Peppi » Di 5. Dez 2017, 20:04

G. Netz. hat geschrieben:1. Blöde Frage in die Runde: Wann läuft eigentlich der Vertrag von BM aus?

Kommenden Sommer.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon G. Netz. » Di 5. Dez 2017, 21:22

Klein Peppi hat geschrieben:
G. Netz. hat geschrieben:1. Blöde Frage in die Runde: Wann läuft eigentlich der Vertrag von BM aus?

Kommenden Sommer.


Danke Dir für die Info. Dieses "Datum" ist sehr wichtig, was hier bisher ignoriert worden ist. Ich gehe einfach mal davon aus, dass weder BM/und oder der Verein den Vertrag verlängern werden wollen.

Also wird MM wohl einen neuen Trainer suchen + finden müssen. Dies wird nicht so ganz einfach sein, solange die weitere sportliche Situation (neben anderen Unwägbarkeiten wie Ausgliederung und Standortfrage) nicht geklärt ist. Dies gilt natürlich auch für etwaige Neuverpflichtungen. Es ist also ein Teufelskreis + Dilemma, in dem er sich befindet (die Ausgliederungsfrage sollte sich allerdings als erstes entschieden haben).

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Cpt.Howdy » Di 5. Dez 2017, 21:56

hansindersahne hat geschrieben:Howdy, bist du ernsthaft der Meinung das ein anderer Trainer bessere Ergebnisse erzielt?


Ja !!
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Cpt.Howdy » Di 5. Dez 2017, 22:11

hansindersahne hat geschrieben:
Schreihals (Eishockey-Frank) hat geschrieben:Ausschließen kann man es nicht!! Ich bleibe dabei, sie kommen mit Bennos Art nicht zurecht, nicht alle, aber hauptsächlich die Spieler, die eigentlich Leistungsträger sein sollten!!
Normal ist die Leistungskurve der Mais, Rizzis, Brauns und Co nicht, seit sie in Münster sind!!!!


Ich denke das sie das ist. Mai hat seine 2. Saison bei uns. Bis dato wechseln sich gute mit schwachen Spielen ab. Im Grunde bei allen von dir genannten. Rizzi spielt solide, nicht mehr und nicht weniger. Und ohne zu gucken behaupte ich das war in Aspach nicht anders. Die Mannschaft ist nach beliebigem Muster ohne Ideen für eine weitere Entwicklung zusammen gestellt worden. Ok, wenn ich die automatischen Vertragsverlängerungen zugrunde lege, sollte das zwar genau so sein, war aber bis dato ein nicht abzuwendedes Übel. Braun sollte hier schon lange keine Rolle mehr spielen, auch hier gab es keine ernszunehemenden Angebote. Daraus kann man ja schließen das er eher nicht zur den Leistungsträgern zählen sollte. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht, aber ebenso sich nicht weiter aufgedrängt. Das kannst du beliebig durch den Kader fortführen. Die wenigen Ausnahmen sind eben nicht in der Lage eine ganze Saison zu retten.

Bei einem etwaigen Trainer Wechsel glaube ich an einen Effekt, der sich in rasanter weise wieder verflüchtigt. So wie seinerzeit der Wechsel zu Benno. Wenn man was erreichen will, muss man wohl oder übel, wie immer, viel Geld in die Hand nehmen. Oder auch mal die richtigen Transfers von Talenten schaffen, schwer genug für einen Verein wie dem SCP. Wir müssen schon 10% Aufschlag für unser beschissenes drumherum zahlen.
Tatsächlich brauchst du einen Mann der in der Lage ist sehr überzeugend zu sein. Das war Carsten Gockel nicht, und im Moment glaube ich auch nicht daran das Malte, der mir höchst sympathisch ist, das schaffen kann. Gockel hat viel Geld für seinen Kader ausgeben dürfen, mit dem Effekt das wir nüscht mehr auf der Tasche haben. Vielen Dank dafür nochmal. Malte muss mit einem kleinen braunen Haufen einen Verein sportlich am Leben halten, eigentlich nicht möglich, und wird ziemlich sicher nicht funktionieren. Am Ende müssen wir wahrscheinlich alle mal in die Lambert Kirche gehen, vielleicht kommen die hohen Herren ja mit, und ne Kerze anzuzünden. Hilft zwar nicht, schadet aber auch nicht.



Da hättest du besser doch mal nachgeschaut ;-)

Rizzi war in Aspach jedes 3. Spiel an einem Tor beteiligt, wobei er selber 42 Mal getroffen hat (178 Spiele)
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon von 1951 » Mi 6. Dez 2017, 01:27

Cpt.Howdy hat geschrieben:
hansindersahne hat geschrieben:
Schreihals (Eishockey-Frank) hat geschrieben:Ausschließen kann man es nicht!! Ich bleibe dabei, sie kommen mit Bennos Art nicht zurecht, nicht alle, aber hauptsächlich die Spieler, die eigentlich Leistungsträger sein sollten!!
Normal ist die Leistungskurve der Mais, Rizzis, Brauns und Co nicht, seit sie in Münster sind!!!!


Ich denke das sie das ist. Mai hat seine 2. Saison bei uns. Bis dato wechseln sich gute mit schwachen Spielen ab. Im Grunde bei allen von dir genannten. Rizzi spielt solide, nicht mehr und nicht weniger. Und ohne zu gucken behaupte ich das war in Aspach nicht anders. Die Mannschaft ist nach beliebigem Muster ohne Ideen für eine weitere Entwicklung zusammen gestellt worden. Ok, wenn ich die automatischen Vertragsverlängerungen zugrunde lege, sollte das zwar genau so sein, war aber bis dato ein nicht abzuwendedes Übel. Braun sollte hier schon lange keine Rolle mehr spielen, auch hier gab es keine ernszunehemenden Angebote. Daraus kann man ja schließen das er eher nicht zur den Leistungsträgern zählen sollte. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht, aber ebenso sich nicht weiter aufgedrängt. Das kannst du beliebig durch den Kader fortführen. Die wenigen Ausnahmen sind eben nicht in der Lage eine ganze Saison zu retten.

Bei einem etwaigen Trainer Wechsel glaube ich an einen Effekt, der sich in rasanter weise wieder verflüchtigt. So wie seinerzeit der Wechsel zu Benno. Wenn man was erreichen will, muss man wohl oder übel, wie immer, viel Geld in die Hand nehmen. Oder auch mal die richtigen Transfers von Talenten schaffen, schwer genug für einen Verein wie dem SCP. Wir müssen schon 10% Aufschlag für unser beschissenes drumherum zahlen.
Tatsächlich brauchst du einen Mann der in der Lage ist sehr überzeugend zu sein. Das war Carsten Gockel nicht, und im Moment glaube ich auch nicht daran das Malte, der mir höchst sympathisch ist, das schaffen kann. Gockel hat viel Geld für seinen Kader ausgeben dürfen, mit dem Effekt das wir nüscht mehr auf der Tasche haben. Vielen Dank dafür nochmal. Malte muss mit einem kleinen braunen Haufen einen Verein sportlich am Leben halten, eigentlich nicht möglich, und wird ziemlich sicher nicht funktionieren. Am Ende müssen wir wahrscheinlich alle mal in die Lambert Kirche gehen, vielleicht kommen die hohen Herren ja mit, und ne Kerze anzuzünden. Hilft zwar nicht, schadet aber auch nicht.



Da hättest du besser doch mal nachgeschaut ;-)

Rizzi war in Aspach jedes 3. Spiel an einem Tor beteiligt, wobei er selber 42 Mal getroffen hat (178 Spiele)



Das bedeutet jetzt was ???
Und daraus ergibt sich ????
Ganz konkret muss jetzt was passieren ???
Das hätte auf den Club nach Deiner Einschätzung diese nachvollziehbaren Konsequenzen ??


Da Du ja nur den Erfolg unseres Vereines im Sinn hast, müßte jetzt was konkret passieren?

Forums- Assessmentcenter-Fragen für Bewerber, deren gute Absichten, sagen wir mal, zumindest zweifelhaft sind.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon von 1951 » Mi 6. Dez 2017, 01:44

ich bin auch der Meinung, dass der Trainer es sich mit seinen Rückschlüssen nach dem Lotte-Spiel zu einfach macht.

Es ist auch in meinen Augen nicht sonderlich förderlich, sich nach dem Spiel einen einzelen " Sündenbock " vorzunehmen.

Und nächstes Wochenende ist es dann ein Anderer ?

In meiner Wahrnehmung erhöht das nicht das Selbstbewusstsein der Mannschaft.

Die Frage, ob in der Winterpause ein neuer Trainer einen anderen Motivationsschub durch seine Vorgehensweise ausüben könnte, ist genau so offen, wie die umgekehrte Einschätzung , an Möhlmann zu glauben, weil er ein routinierter und erfahrener Coach sei.

Letztendlich ist es Lotterie.

Mißtrauisch werde ich allerdings, wenn hier das Meinugsspektrum - bedingt durch die reale misswirtschaftliche Situation auf der einen Seite ; andererseits durch ein konstruiertes Konglemerat von unterschiedlichen Themenbereichen und derer Agierenden, angefangen von Ausgleiderungsfragen, neuem Vorstand, Seinsch oder Nichtseinsch, sich sedierend auf eine hirneinschränkende und ideologisierte Wahrnehmung reduzieren lässt, die nicht mehr bereit ist, ihre Heiligenfiguren jeglicher Denkart im Sinne des Wohles des Vereins in Frage zu stellen.
Das geschieht hier gerade.
Es stimmt mich unbehaglich, sollte sich im Ausgliederungskontext dieses Forum zur Freimaurerloge mit Ausschliesslichkeitsanspruch entwickeln.
Inquisitoren sind mit Begeisterung am Zuge.
Am Ende zählt das Ergebnis; nicht die Menge von Räucherstäbchen, die hier verbrannt werden.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon hansindersahne » Mi 6. Dez 2017, 06:14

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Da hättest du besser doch mal nachgeschaut ;-)

Rizzi war in Aspach jedes 3. Spiel an einem Tor beteiligt, wobei er selber 42 Mal getroffen hat (178 Spiele)


Jetzt habe ich mir die Mühe gemacht umd stelle fest, der Mann hat wahnsinnig gut gespielt, allerdings ne Liga tiefer. In aspach war er genau eine Saison bockstark. Da hat er überdurchschnittlich gute Noten bekommen. Der Rest ist nicht vergleichbar.

Und dein Problem. Du magst Möhlmann nicht, ok. Aber kein anderer Trainer kann bessere Ergebnisse erzielen, solange alle, sowohl Mannschaft als auch alle anderen Verantwortlichen das so sehen. Und derzeit hört man aus dem Umfeld nichts gegenteiliges. Möhlmann verkörpert den Sport wie kaum ein anderer beim SCP in den letzten Jahren.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Cpt.Howdy » Mi 6. Dez 2017, 09:17

hansindersahne hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:
Da hättest du besser doch mal nachgeschaut ;-)

Rizzi war in Aspach jedes 3. Spiel an einem Tor beteiligt, wobei er selber 42 Mal getroffen hat (178 Spiele)


Jetzt habe ich mir die Mühe gemacht umd stelle fest, der Mann hat wahnsinnig gut gespielt, allerdings ne Liga tiefer. In aspach war er genau eine Saison bockstark. Da hat er überdurchschnittlich gute Noten bekommen. Der Rest ist nicht vergleichbar.

Und dein Problem. Du magst Möhlmann nicht, ok. Aber kein anderer Trainer kann bessere Ergebnisse erzielen, solange alle, sowohl Mannschaft als auch alle anderen Verantwortlichen das so sehen. Und derzeit hört man aus dem Umfeld nichts gegenteiliges. Möhlmann verkörpert den Sport wie kaum ein anderer beim SCP in den letzten Jahren.


Nein. Das hat mit mögen oder nicht mögen gar nix zu tun. Es geht um den Erfolg. Er hat der Truppe in der Rückrunde immerhin in den Heimspielen ein wenig Leben eingehaucht, aber auch das ist mittlerweile wieder verflogen.
Er macht für mich den Eindruck, dass er keinen Plan mehr hat. Hampelt übertrieben an der Linie rum und zählt einzelne Speiler öffentlich an. Das macht man nicht und damit erreicht er gar nix.
Außerdem hält er stur an seinem System fest, obwohl er dafür eigentlich nicht das passende Spielermaterial hat, beschwert sich aber gleichzeitig, dass Grimaldi in diesem System keine Bälle bekommt. Das ist im Moment so eine "schuld sind andere" Mentatlität.

Zu Rizzi: In seinen zwei Drittligajahren bei Aspach hat er 19 Tore erziehlt und 14 Tore vorbereitet. Das ist als ZM-Spieler schon ne Hausnummer und davon ist er hier meilenweit entfernt. Für mich alles andere als nur solide.

@1951
Die Zahlen zu Rizzi sollten nur verdeutlichen, dass er bei Aspach wesentlich besser war, als nur solide.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Martin » Mi 6. Dez 2017, 09:26

13 seiner (Rizzi) Tore waren verwandelte Elfmeter, dazu hat er tatsächlich auch Freistoßtore erzielt.
In Münster hat er jetzt in 1,5 Jahren 8 Assists geleistet bei 6 selbst erzielten Toren (3 Elfmeter).
Münster braucht ein neues Stadion