Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequenzen


Moderatoren: Mattes75, since72

Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequenzen

Beitragvon westline/cs » So 3. Dez 2017, 09:39

Nur 0:0 in Lotte
Benno Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequenzen

Der Abstiegskampf in der Saison 2017/18 könnte ein langes wie zähes Unterfangen für Preußen Münster werden – diese Vermutung, nein Befürchtung wurde an einem grauen Samstagnachmittag in Lotte genährt. Das Spiel passte sich dem Wetter nach wenigen Minuten an und zeigte klar, dass Münster noch einige Defizite aufzuarbeiten hat.

http://www.westline.de/fussball/sc-preu ... zen?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon immer06 » So 3. Dez 2017, 12:34

Bin nur damit zufrieden, dass wir zweimal wieder zu Null gespielt haben, was vor allem gestern aber auch am Gegner lag ...

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Kleini » So 3. Dez 2017, 12:43

Dem gleichen Autor, der nach dem Köln Spiel fünf Hoffnungsschimmer gesehen haben will, fällt nun auf das unsere Mannschaft noch einige Defizite aufzuarbeiten hat.
:lol:

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon westline/redaktion » So 3. Dez 2017, 12:48

Kleini hat geschrieben:Dem gleichen Autor, der nach dem Köln Spiel fünf Hoffnungsschimmer gesehen haben will, fällt nun auf das unsere Mannschaft noch einige Defizite aufzuarbeiten hat.
:lol:


Es ist tatsächlich möglich, dass aus verschiedenen Spielen verschiedene Erkenntnisse gewonnen werden können. Und dass es in einem Team sowohl Hoffnungsschimmer als auch Nachholbedarf geben kann. Abgesehen davon, dass das Köln-Spiel nun einen Monat zurückliegt...

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Kleini » So 3. Dez 2017, 12:52

westline/redaktion hat geschrieben:
Kleini hat geschrieben:Dem gleichen Autor, der nach dem Köln Spiel fünf Hoffnungsschimmer gesehen haben will, fällt nun auf das unsere Mannschaft noch einige Defizite aufzuarbeiten hat.
:lol:


Es ist tatsächlich möglich, dass aus verschiedenen Spielen verschiedene Erkenntnisse gewonnen werden können. Und dass es in einem Team sowohl Hoffnungsschimmer als auch Nachholbedarf geben kann. Abgesehen davon, dass das Köln-Spiel nun einen Monat zurückliegt...


Die Erkenntnisse, welche heute gezogen werden, konnte man auch schon im September sehen.
Von einem Redakteur erwarte ich mehr Sachlichkeit und mehr Blick auf das Ganze, Hoffnungen sind was für Fans

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon westline/cs » So 3. Dez 2017, 12:53

Kleini hat geschrieben:
westline/redaktion hat geschrieben:
Kleini hat geschrieben:Dem gleichen Autor, der nach dem Köln Spiel fünf Hoffnungsschimmer gesehen haben will, fällt nun auf das unsere Mannschaft noch einige Defizite aufzuarbeiten hat.
:lol:


Es ist tatsächlich möglich, dass aus verschiedenen Spielen verschiedene Erkenntnisse gewonnen werden können. Und dass es in einem Team sowohl Hoffnungsschimmer als auch Nachholbedarf geben kann. Abgesehen davon, dass das Köln-Spiel nun einen Monat zurückliegt...


Die Erkenntnisse, welche heute gezogen werden, konnte man auch schon im September sehen.
Von einem Redakteur erwarte ich mehr Sachlichkeit und mehr Blick auf das Ganze, Hoffnungen sind was für Fans


Kleini: Komm schon... dass wir den SC Preußen etwas anders begleiten als eine Tageszeitung, weißt du doch auch, oder? ;)
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Kleini » So 3. Dez 2017, 13:35

Ach komm Carsten, wenn hier ein User innerhalb kürzester Zeit zwischen Euphorie und Weltuntergangsstimmung schwankt, dann bekommt dieser das von den Anderen um die Ohren gehauen.
Und das soll für euch, von denen ich einfach mehr Sachlichkeit, mehr Distanz, mehr Blick auf das Ganze erwarte - das ist ja nicht negativ gemeint, gerade bei dir, Carsten, finde ich es bewundernswert wie sachlich und ruhig du selbst über brisante und emotionale Themen berichten und kommentieren kannst - also bei euch darf da keine Kritik geäußert werden?
Welche Erkenntnisse über das Spiel des SCP sind denn seit gestern neu?
Das Kobylanski die Schüsse zu hoch ansetzt?
Das Rizzi immer wieder abtaucht und das seine Ecken stark verbesserungswürdig sind?
Das Mai kein Spielmacher ist?
Das Rühle kein Torjäger ist?
Das Grimaldi seit Juli nicht mehr getroffen hat?
Das wussten wir nach dem vorletzten Heimspiel, gegen Köln, nicht?
Weil es da ja besagte fünf Hoffnungsschimmer gab.
Um dann beim nächsten Spiel gegen biedere Hallenser eine 3:0 Niederlage zu kriegen, die leider keine Überraschung war.

Es ist doch kein Zufall oder Pech das wir im Abstiegskampf stecken.
Die Gründe sind seit langem bekannt.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Jack_1906 » So 3. Dez 2017, 13:54

Wie tief sind wir eigentlich gesunken?
Natürlich gibt es noch viele Probleme, Baustellen und Rückschläge. Aber deswegen kann man doch bitte auch mal dort Punkte positiv ansprechen, die gut gelaufen sind und Hoffnung geben können, dass die Mannschaft so nach und nach die Kurve kriegt?
5 Hoffnungsschimmer schließen doch nicht aus, dass es weiterhin viel zu arbeiten gibt und noch einiges nicht so läuft, wie geplant!

Aber scheinbar wollen einige einfach alles mies und schlecht reden, ansonsten fühlt sich der gewöhnliche Preußenfan scheinbar nicht wohl.

Das ist genau so wie diejenigen, die die Neuzugänge als "nicht 3.-Liga-tauglich" abkanzeln, obwohl diese weder dafür geholt wurden, hier eine tragende Rolle zu übernehmen und zudem lediglich den gleichen Mist zusammen spielen, wie die Spieler, die ihren Nachweis der 3.-Liga-Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt haben.
Wenn ein Rinderknecht oder Kobylanski genau so Fehler macht oder keinen Bezug zum Spiel findet, wie ein Rühle, Braun, Rizzi oder einer der anderen "gestandenen 3.-Liga-Spieler" könnte es vielleicht ja auch an etwas anderem als an der individuellen Leistungsfähigkeit liegen, oder?
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe. Nicht dafür, was Du verstehst.

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon Cpt.Howdy » So 3. Dez 2017, 14:15

....und zieht Konsequenzen. Hoffnungsvoll drauf geklickt, dass er die Brocken hinschmeißt, macht er lieber öffentlich einen Spieler runter. Wenn er das unter Konsequenzen versteht, dann gute Nacht.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Möhlmann „kann nicht zufrieden sein“ und zieht Konsequen

Beitragvon G. Netz. » So 3. Dez 2017, 14:28

Gut, dass BM kein Blender ist und die Realität voll erkennt. Man kann nur hoffen, dass andere Mannschaften nicht plötzlich einen Höhenflug bekommen.

Nur, welche Alternativen hat er, um Konsequenzen ziehen zu können? Nicht sehr viele. Vielleicht wieder mit Scherder (falls fit) und Tritz. Das wäre eine Option.

Wenn ein Rinderknecht nicht einmal die Tribüne trifft, sagt dies eigentlich alles aus zu seiner Schussqualität. Dass das Toreschiessen (insbesondere auswärts) nicht gerade eine Stärke dieser Mannschaft ist, weiss man. Auch mangelt es am Herauspielen von Torchancen überhaupt - zu viel ist auf Zufall ausgerichtet.

MSN übrigens wie gewohnt ruhig und selbstsicher (auch wenn er ein paar Bälle einfach nach vorne gedroschen hat - aber richtig, wenn es kein vernünftiges Aufbauspiel gibt).

Trotzdem sollten 4 Punkte aus den nächsten beiden Heimspielen machbar sein. Und ... die Konkurrenz schläft nicht (siehe Zwickau bei Fortuna Köln).