zurück vom Spiel am Autobahnkreuz


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Party Smartie » Sa 2. Dez 2017, 23:08

Hannes hat geschrieben:MSN hat einen Ball noch super um den Pfosten gedreht. Einen, den nicht jeder hält.
Im 1:1 kurz vor Schluss sich so vor dem Schützen aufgebaut, dass der an Maxi vorbei, und damit auch am Tor vorbei schießen musste. In Hz 1 eine 1:1-Situation unter vollem Körpereinsatz an der Strafraumgrenze gerettet.
Wo war das schlecht?


Er wirkte unsicher, hat ja auch länger nicht gespielt. Beim 1 gegen 1 geht er viel zu zögerlich raus. Das Dingen was er hält muss er auch halten. Er hatte heute öfter Situationen wo er gezögert hat. Spieleröffnung war ebenfalls langsam und nicht gut. Es kam fast kein Abschlag an und dazu fehlte es an Länge. Er kann wesentlich besser spielen siehe letzte Saison :idea:
Und dann war er weg........Amaury J. Kwak......watschel watschel!

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon 70er-Fan » Sa 2. Dez 2017, 23:11

Party Smartie hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:MSN hat einen Ball noch super um den Pfosten gedreht. Einen, den nicht jeder hält.
Im 1:1 kurz vor Schluss sich so vor dem Schützen aufgebaut, dass der an Maxi vorbei, und damit auch am Tor vorbei schießen musste. In Hz 1 eine 1:1-Situation unter vollem Körpereinsatz an der Strafraumgrenze gerettet.
Wo war das schlecht?


Er wirkte unsicher, hat ja auch länger nicht gespielt. Beim 1 gegen 1 geht er viel zu zögerlich raus. Das Dingen was er hält muss er auch halten. Er hatte heute öfter Situationen wo er gezögert hat. Spieleröffnung war ebenfalls langsam und nicht gut. Es kam fast kein Abschlag an und dazu fehlte es an Länge. Er kann wesentlich besser spielen siehe letzte Saison :idea:

Komisch, wie unterschiedlich Wahrnehmungen sind. Um mich herum wurde mehrfach gestaunt, wie schnell MSN den Ball wieder nach vorne brachte.
"Und liegst du mal am Boden - nicht immer geht's bergauf -, wir rücken eng zusammen, und du stehst wieder auf. Nur zusammen und gemeinsam: Preußen Münster!"

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Party Smartie » Sa 2. Dez 2017, 23:19

:lol: ist so......so ist Fussball.......meine Meinung haben bei uns in der Gruppe auch viele Jungs geteilt.

Natürlich hatte er aber keine groben Schnitzer drin :idea:
Und dann war er weg........Amaury J. Kwak......watschel watschel!

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Loko » So 3. Dez 2017, 07:54

Endlich wird die Leistung von Kobi entsprechend gewürdigt. Ich hatte bisher oft das Gefühl, dass ich ihn böswillig anders sehe als die übrigen User. Was er in Lotte geleistet hat ist an Uneffektivität kaum zu überbieten.
Seine Tore sind vielleicht der Grund, warum man ihn bisher etwas blauäugig beurteilt hat. Für mich ist er eine "NULLNUMMER" und für Liga 3 nicht geeignet!
Warum lässt BM ihn nur immer wieder spielen und Hasi auf der Bank? Offensiv ist Hasi meiner Meinung nach stärker als Kobi und in der Defensive nicht schlechter.

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon hansindersahne » So 3. Dez 2017, 07:57

Zweimal hat Max sich entschieden raus zu laufen, war auch schnell genug, hat dann aber etwas gezögert, weil er offenbar das Gefühl hatte, das er evtl. doch nicht früh genug am Ball ist. Beide Situationen konnte er aber dann trotzdem entschärfen.
Ein Abschlag den er schnell ausgeführt hat, landete direkt bei Rizzi?? der schon fast am letzten Mann vorbei war, als er ihn doch noch verstolperte. Also, das hat Max gut gemacht. Mit zunehmender Spieldauer hat er diese Bälle eben nicht mehr gespielt, was auch die richtige Entscheidung war. Am Ende musste der Punkt reichen.
Insgesamt solides Spiel von ihm. Im Anbetracht der Situation hätte man ihm kaum einen Vorwurf machen können wenn das nicht gut geht.

Und der Torwart ist unser aller kleinstes Problem. Langsam sollte sich Kobilnsky mal hinterfragen ob Profifußball für ihn das richtige ist. Taucht mir viel zu viel ab. Da muss mehr kommen.

Absolut belebendes Element, Stoll! viel gelaufen, gut nach hinten gearbeitet, immer wieder Flanken geschlagen. Tritz hat hoffentlich genau hingeschaut!!!

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon schwarzer adler » So 3. Dez 2017, 08:12

Party Smartie hat geschrieben:Ich war ja heute vor Ort und mein Kollege hat TV geschaut und das in unsere SCP Gruppe gepostet:

jetzt gerade im Fernsehen, Preußen plagt einen Schuldenberg und der alte Vorstand hätte Schuldenfreiheit vorgegaukelt........

Interessant :idea:


FAKE NEWS, liege mit Grippe im Bett und musste TV gucken, war überhaupt kein Thema was Du schreibst... :!:
pro Ausgliederung...
Ja zu Bösensell...

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Mattes75 » So 3. Dez 2017, 09:08

Ist die Frage wer hat wo TV geschaut!? WDR oder Telekom Stream.
Fussballfans sind keine Verbrecher!!

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Cpt.Howdy » So 3. Dez 2017, 09:12

Loko hat geschrieben:Endlich wird die Leistung von Kobi entsprechend gewürdigt. Ich hatte bisher oft das Gefühl, dass ich ihn böswillig anders sehe als die übrigen User. Was er in Lotte geleistet hat ist an Uneffektivität kaum zu überbieten.
Seine Tore sind vielleicht der Grund, warum man ihn bisher etwas blauäugig beurteilt hat. Für mich ist er eine "NULLNUMMER" und für Liga 3 nicht geeignet!
Warum lässt BM ihn nur immer wieder spielen und Hasi auf der Bank? Offensiv ist Hasi meiner Meinung nach stärker als Kobi und in der Defensive nicht schlechter.



Von den Feldspielern hat kein Neuzugang Drittligaformat (Menig mal ausgenommen, obwohl der offensiv schwach ist und defensiv nicht mehr als solide spielt. Alternativen sind aber bekanntlich rar).
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon otte61 » So 3. Dez 2017, 10:23

Loko hat geschrieben:Endlich wird die Leistung von Kobi entsprechend gewürdigt. Ich hatte bisher oft das Gefühl, dass ich ihn böswillig anders sehe als die übrigen User. Was er in Lotte geleistet hat ist an Uneffektivität kaum zu überbieten.
Seine Tore sind vielleicht der Grund, warum man ihn bisher etwas blauäugig beurteilt hat. Für mich ist er eine "NULLNUMMER" und für Liga 3 nicht geeignet!
....


Von seinen Anlagen, seiner Schnelligkeit und seiner manchmal unberechenbaren Spielweise ausgehend, halte ich Koby für drittligatauglich.

Sein Problem: Ihm fehlt die Konstanz.
Es gibt gute Spiele von ihm.
Momentan überwiegen mal wieder die schwächeren Leistungen.
Er ist gerade dabei, auch die devensiven Aufgaben in Liga 3 zu beachten. BM hat ihm ja eine deutliche Ansage gemacht. Gegen Chemnitz klappte das schon besser.Gestern schien er damit voll ausgelastet, achtete wohl darauf, keine Devensivfehler zu begehen. Dann kommt offensiv kaum noch etwas von ihm.

Seine Standards zeugen zwar von selbstbewussten Ambitionen (oder Frust), sind aber schlicht schlecht.

Wenn es ihm gelingt, die beiden "Kernkompetenzen" Offensive/Devensive konstant unter einen Hut zu bekommen und abzurufen, wird er ein Guter. Mit 23 Jahren wird es jetzt Zeit.

Die jüngeren und besonders ganz jungen Spielern sollte man nicht zu kritisch bewerten. Das sind noch Lernende, die auch Rückhalt und Unterstützung benötigen.
Das galt und gilt für mich bei Warschewski, Schweers und Stoll. Körber und Heinrich hätte ich jetzt fast vergessen.
Und den noch deutlich jüngeren Nico Rinderknecht darf man da nicht übersehen, bloß weil er älter wirkt. Der Mann ist gerade 20 geworden und spielt dann auf einer zentralen Position gegen die alten Hasen...nicht schlecht.

Mein Motto: Zeit geben und Geduld aufbringen.
Wenn es dann nicht reicht, kann man immer noch reagieren.


In dem Zusammenhang fand ich es übrigens gut, dass Wiebe (fallt gerne über mich her :mrgreen: ) gestern kurz aufs Feld durfte. Ob da zukünftig mehr kommt, keine Ahnung, aber berechtigte Zweifel. Aber komplett rasieren muss man ihn deshalb auch nicht.


Dass bei uns, auch notgedrungen, junge Spieler keine Chance bekommen, kann man inzwischen wirklich nicht mehr behaupten. Gut so.

Re: zurück vom Spiel am Autobahnkreuz

Beitragvon Allesbesserwisser » So 3. Dez 2017, 10:41

Koby hat z. B. gegen Osnabrück genial gespielt. Die Inkonstanz ist sein größtes Problem. In einer positiven und selbstbewussten Mannschaft wird er herausragen! Ganz sicher.

Wiebe ist kein Fussbaler. Der sollte den Sport oder den Beruf wechseln. Vielleicht „Geher“ oder Sänger bei DSDS. Ich würde den auch als Babysitter für meine Plagen einstellen. Im Winter muss der weg.

Gegen Sonnental wird es wieder schwer. Die sind gut drauf. Danach brennt wieder der Baum. Danke Carsten Gockel!
Wer kriecht kann nicht umfallen!