16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon G. Netz. » Sa 18. Nov 2017, 16:56

Ein Blick auf die aktuelle Tabelle von heute reicht, um das ganze Dilemma darzustellen.

Ich fasse ganz kurz aus der WN mal zusammen, was da so gestern (wieder einmal) abgelaufen ist (pardon Martin):
- Bilanz eines Absteigers
- erneut keine Zweikämpfe gewonnen
- ratlos
- paar Totalausfälle
- schlimmer Patzer
- düpiert
- Unachtsamkeit
- Strohfeuer
- erneut kaum in die Zweikämpfe gekommen
- unbedrängt

Wenn gegen Chemnitz nicht gewonnen wird, sollte BM vielleicht mal freiwillig von sich aus reagieren und dann Platz (+ Geld) für einen Neuanfang frei machen. Über einen MM schreibe ich lieber nichts, dafür ist er noch zu neu in diesem Geschäft. Aber was da an Spielern verpflichtet wurde (trotz knapper Kassen), verheißt nichts Gutes für die Zukunft.

Ein Grimaldi alleine wird den Verein auch nicht vor dem Abstieg retten können. Dafür ist er zu oft auf sich alleine gestellt. Zudem ist die nächste Verletzungspause wohl nur eine Frage der Zeit (hoffentlich nicht). Wenn er hart manngedeckt wird, ist es leider auch mit seiner und der ganzen Sturmgefährlichkeit der Mannschaft insgesamt vorbei.

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Jack_1906 » Sa 18. Nov 2017, 22:05

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Bargfrede hat geschrieben:Ohne das Frankfurt-Spiel der letzten Saison wäre der Ofen möglicherweise schon früher aus gewesen. Das war der Brustlöser, der Ruck, der alle Tristesse aus den Köpfen der Spieler und Zuschauer von jetzt auf gleich vertrieb. Derzeit suche und suche ich nach einem solchen Spiel in dieser Saison und finde es einfach nicht. Stattdessen ist da nur ein Nebel des Grauens. Wo zum Teufel steckt eigentlich der User,dessen Blicke in die Glaskugel hier kurzzeitig mal für Furore gesorgt haben? Ohne irgendeinen Esoterik-Kram oder mulmige Verschwörungstheorien ist das einfach kaum noch auszuhalten..........


Genau das habe ich auch immer und immer wieder geschrieben, wenn sich einige User hier auf den doch so unglaublich souveränen Klassenerhalt der letzten Saison ausgeruht haben und meinten, dass ein einstelliger Tabellenplatz doch locker drin sei.

Merkst Du eigentlich, dass Du Dir selber widersprichst? Wenn auch für Dich das Frankfurt-Spiel ein Wendepunkt war, warum soll dann die Leistung der Mannschaft ab dem Frankfurt-Spiel nicht dazu in der Lage sein, als Anhaltspunkt für die eigentliche Leistungsfähigkeit des Teams her zu halten? Wir haben 22 Punkte in 12 Spielen geholt und in der gesamten Rückrundentabelle den 6. Platz belegt. Das ist doch ein klares Zeichen dafür, dass die Mannschaft vor dem Frankfurt-Spiel es nicht geschafft hat, auch nur annähernd ihr eigentliches Leistungspotential abzurufen, dies aber danach geschafft oder zumindest annähernd geschafft hat!
Was genau für Probleme auch vor diesem 27. Spieltag über weite Strecken der Saison bestanden, es waren keine sportlichen! Sie färbten zwar auf das sportliche ab, jedoch haben wir da nie oder nur selten wirklich das sportliche Potential der Mannschaft auf dem Platz gesehen! Das kam erst mit dem Frankfurt-Spiel zurück und selbst da gab es noch einige Spielsituationen, in denen die Mannschaft nicht alles abrief. Es war also durchaus noch Luft nach oben.

Und genau das ist der Grund, warum die Mannschaft der letzten Saison durchaus eine gute Mannschaft war bzw. besser gesagt, hätte sein können! Denn wenn der "Brustlöser", wie Bargfrede ihn nennt, früher gekommen wäre, dann hätten wir durchaus Rang 5 oder 6 einnehmen können!
Hätte, hätte, Fahrradkette... Der Brustlöser kam leider erst am 27. Spieltag und genau so hast Du ja recht, dass wir ganz schön alt ausgesehen hätten, hätte die Mannschaft sich da nicht frei gespielt! Das ändert aber nichts daran, dass das eigentliche sportliche Leistungspotential eben durchaus für mehr taugte, als wir am Ende auf der Uhr stehen gehabt haben! Das hat man uns ja ab dem 27. Spieltag gezeigt!
Wenn Du eine andere Erklärung für die insgesamt doch akzeptablen bis guten Leistungen ab dem 27. Spieltag (und in einzelnen Spielen davor) hast, außer, dass die Mannschaft da endlich mal ihr Potential abgerufen hat, dann bin ich ganz Ohr!

Nun haben wir diese Leistung der Rückrunde weitgehend mit den Spielern geschafft, die heute auch noch im Kader sind! Ja, mit Tekerci und Schwarz fehlen zwei wichtige Spieler der letzten Saison. Aydin würde ich da ausklammern, denn der hat inklusive des Frankfurt-Spiels gerade mal 257 Minuten gespielt, kann also gar nicht so einen großen Effekt gehabt haben! Und Schwarz war zwar durchaus als Antreiber sehr wirksam, hat aber auch nur 4 Spiele aus der guten Saisonphase gespielt.

Von einer Mannschaft, die in den letzten 12 Spielen durchaus eine Leistung ausreichend für Platz 6 der Liga gezeigt hat und die mit Tekerci nur einen wirklichen Leistungsträger im linken Mittelfeld verloren hat, kann man doch durchaus erwarten, dass sie in der Folgesaison zumindest gut genug sein dürfte, um nicht in Abstiegsnöte zu kommen!

Und meiner Meinung nach war das genau die Einschätzung der sportlichen Leitung: die Mannschaft ist wieder auf dem Damm, der Wegfall von Tekerci kann zwar nicht 1:1 ersetzt werden, dennoch sollte das Team keine zu großen Probleme in der Saison haben. Diese Einschätzung halte ich für legitim, denn die letzten 12 Spiele der Saison (du siehst ja das Frankfurt-Spiel selber als Wendepunkt an!) haben gezeigt, dass wir zwar etwas durchwachsen aber grundsätzlich mit dem notwendigen Erfolg spielen können.

Und ja, wenn Du sagst, die Mannschaft sei schlecht zusammengestellt und dass es an wichtigen Positionen fehlt, dann hast Du recht! Ein 6er wäre wirklich toll! Aber es ging vor dieser Saison nicht darum, ein perfektes Team zusammen zu stellen! Dafür war man aufgrund laufender Verträge zum einen sehr eingeschränkt (man hat ja durchaus versucht, Spieler wie Wiebe und Braun abzugeben) und zum anderen war die Zielsetzung erst einmal nur, ohne größere Probleme durch die Saison zu kommen!
Daher hat man bei den Neuverpflichtungen auch nicht versucht, wirkliche Verstärkungen für die Mannschaft zu finden, sondern junge Spieler, die in dieser Saison ran geführt werden und ab der kommenden Saison dann eine Führungsrolle übernehmen.

Leider hat die Mannschaft diese, gewiss nicht zu hoch gesteckten Erwartungen, nicht erfüllt! Lediglich in wenigen Spielen blitzte kurzfristig mal auf, wozu man in der Lage wäre.

Abgesehen davon gibt es auch ein anderes Indiz dafür, dass es nicht ausschließlich an der sportlichen Leistungsfähigkeit oder falsch zusammen gesetzter Mannschaft liegen kann: wir bemängeln vor allem, dass die Spieler sich nicht wirklich bemühen bzw. der Kampf fehlt: Aber auch ohne 6er oder mit eingeschränkten spielerischen Fähigkeiten könnten die Spieler doch dennoch rennen, oder nicht? Wenn es daran (bzw. nur daran) läge, dann hätten wir viel mehr Spiele gehabt, bei denen wir am Ende gesagt hätten, sie hätten sich wenigstens bemüht! Gab es aber nicht!
Und wenn sie sich mal bemüht haben, kam ja meist ein Punkt oder gar mehr dabei rum!

Ob es nun an Benno oder den Spielern oder an äußeren Umständen und Verletzungspech liegt, wage ich nicht zu analysieren. Aber an der Mannschaftszusammenstellung liegt es nicht! Man kann zwar immer über alternativen diskutieren, doch die Mannschaft, die wir haben, wäre durchaus in der Lage, nicht im Abstiegskampf zu stehen! Das hat sie in der letzten Saison bewiesen und das hat sie auch schon in Spielen oder zumindest Phasen von Spielen in dieser Saison bewiesen!
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe. Nicht dafür, was Du verstehst.

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Kleini » So 19. Nov 2017, 00:30

Schön geschrieben, Jack_1906.
Ich möchte hierzu noch freundlich daran erinnern, das unser Howdy Dowdy im März den Abstieg unseres SCP verkündet hat.
Das erklärt, warum der Kollege so seine Probleme mit dem weiteren Verlauf und der Endplatzierung der vergangenen Saison hat.

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon von 1951 » So 19. Nov 2017, 00:46

Ach, wie mich das wieder aufgebaut hat.

Herrchen wirft Stock und Hündchen springt.

Selbst im tiefsten Lippstädter Wald findet sich eine Schattenmorelle........

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon westline/cs » So 19. Nov 2017, 09:53

Kommentar
Ein echter Tiefschlag für den SC Preußen
von Jan Ahlers

Selten war Preußen Münster einer Krise wie der aktuellen ausgesetzt. Sieben Punkte aus nunmehr 13 Spielen sind desaströs. Das 0:3 in Halle wurde zu einer weiteren krachenden Ohrfeige in der Fremde. Zu viele Probleme offenbaren sich, zu wenige gute Ansätze stehen dem entgegen. Die kleinen Hoffnungsschimmer der Vorwoche sind schlagartig erloschen.

http://www.westline.de/fussball/sc-preu ... sen?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Keuner » So 19. Nov 2017, 10:37

Cpt.Howdy hat geschrieben:
otte61 hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:... BM ist jetzt über ein Jahr da, die Jungs kennen sich größenteils auch schon länger. Besserung ? Fehlanzeige. Ich mag nicht einsehen, dass Leute wie Rizzi, Rühle oder Braun plötzlich das Fußballspielen verlernt haben. ...
7

Wobei ich Rühle momentan eher stärker als früher sehe. Ich finde, der hat sich in eine gute Form gespielt, hat den Vorwärtsgang eingelegt, wühlt mehr, macht unglaublich Meter, fällt nicht mehr so häufig. Einer der wenigen Lichtblicke, leider schon mit 4 gelben Karten vorbelastet.

Ansonsten ist an Deiner Sichtweise was dran.


Ja, stärker als zu seiner Anfangszeit hier sicherlich. Allerdings hat er bei Großaspach regelmäßig getroffen und hier trifft er keinen Möbelwagen. War auch nur als Beispiel gedacht.

Man muß auch gnadenlos sagen, dass uns Leute wie Tekerci (Form der Rückrunde), Aydin und Schwarz an allen Ecken fehlen. Dagegen sind die Neuzugänge ein Griff ins Klo.
Bei Hoffmann und Scherder hoffte man, dass sie schnell zu alter Form finden. Auch das war Wunschdenken nach so langen Verletzungen.
Geld hin oder her. Der aktuelle Kader ist eine komplette Fehlplanung.



Rühle war nie ein Torjäger. Weder früher in Heidenheim noch bei den Kickers. In Aspach hat er in seiner letzten Saison 5 Tore geschossen, aber 12 Vorlagen gegeben.

Aber ich Stimme zu das er zuletzt besser besser drauf war.

Insgesamt kommt aber von Rühle und noch mehr von Rizzi zu wenig. Ich glaube auch, dass beide damals mit ganz anderen Erwartungen durch Gockel nach MS gelockt wurden.

Der Kader ist das Ergebnis der finanziellen Möglichkeiten die wir im Sommer hatten. Leider liefen zu viele Altverträge weiter.
"Ich wollte es wäre Nacht, oder die Preußen kommen."

Wellington vor Waterloo.

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Cpt.Howdy » So 19. Nov 2017, 10:51

Kleini hat geschrieben:Schön geschrieben, Jack_1906.
Ich möchte hierzu noch freundlich daran erinnern, das unser Howdy Dowdy im März den Abstieg unseres SCP verkündet hat.
Das erklärt, warum der Kollege so seine Probleme mit dem weiteren Verlauf und der Endplatzierung der vergangenen Saison hat.



Howdy Dowdy hat auch verkündet, dass es mit dem aktuellen Kader nur gegen den Abstieg gehen kann.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon immer06 » So 19. Nov 2017, 10:53

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Kleini hat geschrieben:Schön geschrieben, Jack_1906.
Ich möchte hierzu noch freundlich daran erinnern, das unser Howdy Dowdy im März den Abstieg unseres SCP verkündet hat.
Das erklärt, warum der Kollege so seine Probleme mit dem weiteren Verlauf und der Endplatzierung der vergangenen Saison hat.



Howdy Dowdy hat auch verkündet, dass es mit dem aktuellen Kader nur gegen den Abstieg gehen kann.



... und das Paderborn den Durchmarsch macht. Howdy Dowdy hat eigentlich immer Recht ...

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Cpt.Howdy » So 19. Nov 2017, 10:57

Jack_1906 hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:
Bargfrede hat geschrieben:Ohne das Frankfurt-Spiel der letzten Saison wäre der Ofen möglicherweise schon früher aus gewesen. Das war der Brustlöser, der Ruck, der alle Tristesse aus den Köpfen der Spieler und Zuschauer von jetzt auf gleich vertrieb. Derzeit suche und suche ich nach einem solchen Spiel in dieser Saison und finde es einfach nicht. Stattdessen ist da nur ein Nebel des Grauens. Wo zum Teufel steckt eigentlich der User,dessen Blicke in die Glaskugel hier kurzzeitig mal für Furore gesorgt haben? Ohne irgendeinen Esoterik-Kram oder mulmige Verschwörungstheorien ist das einfach kaum noch auszuhalten..........


Genau das habe ich auch immer und immer wieder geschrieben, wenn sich einige User hier auf den doch so unglaublich souveränen Klassenerhalt der letzten Saison ausgeruht haben und meinten, dass ein einstelliger Tabellenplatz doch locker drin sei.

Merkst Du eigentlich, dass Du Dir selber widersprichst? Wenn auch für Dich das Frankfurt-Spiel ein Wendepunkt war, warum soll dann die Leistung der Mannschaft ab dem Frankfurt-Spiel nicht dazu in der Lage sein, als Anhaltspunkt für die eigentliche Leistungsfähigkeit des Teams her zu halten? Wir haben 22 Punkte in 12 Spielen geholt und in der gesamten Rückrundentabelle den 6. Platz belegt. Das ist doch ein klares Zeichen dafür, dass die Mannschaft vor dem Frankfurt-Spiel es nicht geschafft hat, auch nur annähernd ihr eigentliches Leistungspotential abzurufen, dies aber danach geschafft oder zumindest annähernd geschafft hat!
Was genau für Probleme auch vor diesem 27. Spieltag über weite Strecken der Saison bestanden, es waren keine sportlichen! Sie färbten zwar auf das sportliche ab, jedoch haben wir da nie oder nur selten wirklich das sportliche Potential der Mannschaft auf dem Platz gesehen! Das kam erst mit dem Frankfurt-Spiel zurück und selbst da gab es noch einige Spielsituationen, in denen die Mannschaft nicht alles abrief. Es war also durchaus noch Luft nach oben.

Und genau das ist der Grund, warum die Mannschaft der letzten Saison durchaus eine gute Mannschaft war bzw. besser gesagt, hätte sein können! Denn wenn der "Brustlöser", wie Bargfrede ihn nennt, früher gekommen wäre, dann hätten wir durchaus Rang 5 oder 6 einnehmen können!
Hätte, hätte, Fahrradkette... Der Brustlöser kam leider erst am 27. Spieltag und genau so hast Du ja recht, dass wir ganz schön alt ausgesehen hätten, hätte die Mannschaft sich da nicht frei gespielt! Das ändert aber nichts daran, dass das eigentliche sportliche Leistungspotential eben durchaus für mehr taugte, als wir am Ende auf der Uhr stehen gehabt haben! Das hat man uns ja ab dem 27. Spieltag gezeigt!
Wenn Du eine andere Erklärung für die insgesamt doch akzeptablen bis guten Leistungen ab dem 27. Spieltag (und in einzelnen Spielen davor) hast, außer, dass die Mannschaft da endlich mal ihr Potential abgerufen hat, dann bin ich ganz Ohr!

Nun haben wir diese Leistung der Rückrunde weitgehend mit den Spielern geschafft, die heute auch noch im Kader sind! Ja, mit Tekerci und Schwarz fehlen zwei wichtige Spieler der letzten Saison. Aydin würde ich da ausklammern, denn der hat inklusive des Frankfurt-Spiels gerade mal 257 Minuten gespielt, kann also gar nicht so einen großen Effekt gehabt haben! Und Schwarz war zwar durchaus als Antreiber sehr wirksam, hat aber auch nur 4 Spiele aus der guten Saisonphase gespielt.

Von einer Mannschaft, die in den letzten 12 Spielen durchaus eine Leistung ausreichend für Platz 6 der Liga gezeigt hat und die mit Tekerci nur einen wirklichen Leistungsträger im linken Mittelfeld verloren hat, kann man doch durchaus erwarten, dass sie in der Folgesaison zumindest gut genug sein dürfte, um nicht in Abstiegsnöte zu kommen!

Und meiner Meinung nach war das genau die Einschätzung der sportlichen Leitung: die Mannschaft ist wieder auf dem Damm, der Wegfall von Tekerci kann zwar nicht 1:1 ersetzt werden, dennoch sollte das Team keine zu großen Probleme in der Saison haben. Diese Einschätzung halte ich für legitim, denn die letzten 12 Spiele der Saison (du siehst ja das Frankfurt-Spiel selber als Wendepunkt an!) haben gezeigt, dass wir zwar etwas durchwachsen aber grundsätzlich mit dem notwendigen Erfolg spielen können.

Und ja, wenn Du sagst, die Mannschaft sei schlecht zusammengestellt und dass es an wichtigen Positionen fehlt, dann hast Du recht! Ein 6er wäre wirklich toll! Aber es ging vor dieser Saison nicht darum, ein perfektes Team zusammen zu stellen! Dafür war man aufgrund laufender Verträge zum einen sehr eingeschränkt (man hat ja durchaus versucht, Spieler wie Wiebe und Braun abzugeben) und zum anderen war die Zielsetzung erst einmal nur, ohne größere Probleme durch die Saison zu kommen!
Daher hat man bei den Neuverpflichtungen auch nicht versucht, wirkliche Verstärkungen für die Mannschaft zu finden, sondern junge Spieler, die in dieser Saison ran geführt werden und ab der kommenden Saison dann eine Führungsrolle übernehmen.

Leider hat die Mannschaft diese, gewiss nicht zu hoch gesteckten Erwartungen, nicht erfüllt! Lediglich in wenigen Spielen blitzte kurzfristig mal auf, wozu man in der Lage wäre.

Abgesehen davon gibt es auch ein anderes Indiz dafür, dass es nicht ausschließlich an der sportlichen Leistungsfähigkeit oder falsch zusammen gesetzter Mannschaft liegen kann: wir bemängeln vor allem, dass die Spieler sich nicht wirklich bemühen bzw. der Kampf fehlt: Aber auch ohne 6er oder mit eingeschränkten spielerischen Fähigkeiten könnten die Spieler doch dennoch rennen, oder nicht? Wenn es daran (bzw. nur daran) läge, dann hätten wir viel mehr Spiele gehabt, bei denen wir am Ende gesagt hätten, sie hätten sich wenigstens bemüht! Gab es aber nicht!
Und wenn sie sich mal bemüht haben, kam ja meist ein Punkt oder gar mehr dabei rum!

Ob es nun an Benno oder den Spielern oder an äußeren Umständen und Verletzungspech liegt, wage ich nicht zu analysieren. Aber an der Mannschaftszusammenstellung liegt es nicht! Man kann zwar immer über alternativen diskutieren, doch die Mannschaft, die wir haben, wäre durchaus in der Lage, nicht im Abstiegskampf zu stehen! Das hat sie in der letzten Saison bewiesen und das hat sie auch schon in Spielen oder zumindest Phasen von Spielen in dieser Saison bewiesen!



Jack, wir können jetzt noch 20 Mal hin und her schreiben, du wirst immer irgendeine Ausrede finden.
Bitte sieh mir nach, dass ich von deinem Buch nicht alles gelesen habe, ist mir echt zu anstrengend. Nur so viel dazu: Deine hervorragenden Leistungen hat die Mannschaft ausschließlich in einigen Heimspielen abgerufen. Auswärts war es eine Katastrophe. Ohne den Sonntagsschuß gegen Frankfurt wären wir jetzt in der RL. Vor der aktuellen Saison habe ich geschrieben, wenn die Auswärtsschwäche beibehalten wird, wird es ganz ganz eng mit dem Klassenerhalt, da ich nicht glaube, dass die Heimsiege einfach so weitergehen. Wie es gerade ausschaut, brauch ich dir nicht zu erklären.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: 16. Spieltag: Hallescher FC - SC Preußen / Spieltagsfred

Beitragvon Cpt.Howdy » So 19. Nov 2017, 10:59

immer06 hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:
Kleini hat geschrieben:Schön geschrieben, Jack_1906.
Ich möchte hierzu noch freundlich daran erinnern, das unser Howdy Dowdy im März den Abstieg unseres SCP verkündet hat.
Das erklärt, warum der Kollege so seine Probleme mit dem weiteren Verlauf und der Endplatzierung der vergangenen Saison hat.



Howdy Dowdy hat auch verkündet, dass es mit dem aktuellen Kader nur gegen den Abstieg gehen kann.



... und das Paderborn den Durchmarsch macht. Howdy Dowdy hat eigentlich immer Recht ...


Sicher nicht. Aber ich finde es ganz niedlich, wie ihr euch an Fehlprognosen hochzieht, nur um mir eins reinzuwürgen. Tangiert mich mal so gar nicht.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster