OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon No.3 » Sa 24. Jun 2017, 12:03

Ich hab das auch nicht übermäßig zuende gedacht, das war irgendwie nicht erforderlich. Ich habe nicht erwartet, daß es wirklich so kommt.
Aber Grenzgängermanschaften gibt es immer wieder mal. Der FC Vaduz spielt in der Schweiz, der AS Monaco in Frankreich, Swansea City in England und die Berwick Rangers in Schottland. So lange es sich geografisch ergibt und es sich richtig anfühlt geht der Fußball davon nicht unter, ist es bisher offensichtlich auch nicht. Universitatea Craiova in der belgischen Liga, Rosenborg Trondheim in der Serie A oder Guangdong Hongyuan FC in der Amateuroberliga Westfalen würde sich mir nicht erschließen.
Nicht nur wissen wo man her kommt,
auch wissen wo man hin will

Those who know cannot explain
those who don't cannot understand

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon tobi4preussen » Do 29. Jun 2017, 15:22


Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon FernetBranca » Do 6. Jul 2017, 09:05

http://www.focus.de/sport/fussball/boss ... 21190.html
Wir sind immer offen für neue Ideen, was die Vermarktung angeht. Aber unserer Meinung nach ist jetzt eine Grenze erreicht.
:!: :!: :!:

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon 4400 » Do 6. Jul 2017, 10:16

Ich bin in solchen Dingen wirklich Purist. Abgesehen von einer chinesischen Mannschaft in einer deutschen Liga (wenn auch nur als Sparingspartner), geht mir ein Tour de France Start in Deutschland, Belgien oder der Schweiz etc. genauso auf den Zeiger. Auch da wird etwas künstlich aufgebläht, neue Märkte erschlossen etc. Auch da dreht sich das Marketing Karusell. Dieser Radsportklassiker heißt doch von anbeginn "Tour de France". Eine Tour durch Frankreich. Warum muss so ein Rennen, dann in Düsseldorf, Münster oder sonstwo außerhalb von Frankreich starten? Bin wahrlich kein Radsport Experte, auch hier geht es mir einfach um das Prinzip. :oops:

Klar ist Profisport immer von Sponsoren und Geldgebern abhängig, dennoch sollte man den Sport immer so "echt", "sauber" und klar halten, wie nur eben möglich. Alles andere verwässert und macht den Sport uninterssant und nimmer jeden Reiz.

Keep it real und so....
FICKT EUCH IOC, FIFA, UEFA, DFB und DFL.

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon Standfußballer » Do 6. Jul 2017, 11:45

4400 hat geschrieben:... dennoch sollte man den Sport immer so "echt", "sauber" und klar halten, ...


Der Zug ist beim Radsport wohl abgefahren! ;)

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon 4400 » Do 6. Jul 2017, 11:59

Standfußballer hat geschrieben:
4400 hat geschrieben:... dennoch sollte man den Sport immer so "echt", "sauber" und klar halten, ...


Der Zug ist beim Radsport wohl abgefahren! ;)


Klar! Genauso wie allen anderen Ausdauer und Kraftsportarten und vielleicht sogar im Fußball. Im Fußball kann man als Spieler, Trainer, Berater, Manager so viel Geld verdienen, wie in keiner anderen Sportart. Mich würde es sehr wundern, wenn im Fußball nicht auch gedopt wird ohne Ende. Warum sollte der Fußball eine Ausnahme darstellen?

Ist genauso wie schwule Fußballspieler und Trainer. Die gibt auch in allen gesellschaftlichen Bereichen, außer im Fußball Business soll es angeblich keine homosexuellen Spieler und Trainer etc. geben. Gaaanz genau....Naiv.

Für mich ist es ganz klar, dass auch um Fußball (auch außerhalb Russlands) gedopt wird, nicht nur auf den Rängen :oops: :P ;) :lol:
FICKT EUCH IOC, FIFA, UEFA, DFB und DFL.

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon Fahnebub » Do 6. Jul 2017, 13:23

FernetBranca hat geschrieben:http://www.focus.de/sport/fussball/boss-von-waldhof-mannheim-im-focus-online-interview-regionalliga-club-lehnt-dfb-deal-mit-china-ab_id_7321190.html
Wir sind immer offen für neue Ideen, was die Vermarktung angeht. Aber unserer Meinung nach ist jetzt eine Grenze erreicht.
:!: :!: :!:


Waldhof :lol: :lol:

"Sinneswandel bei den Waldhof-Bossen?

Der Geschäftsführer der Regionalliga Südwest, Felix Wiedemann, hatte gestern gegenüber dem SWR noch behauptet, dass alle 19 Vereine mit der "China-Regelung" einverstanden sind, zumal rund 30.000 Euro Zusatzeinnahmen damit verbunden sind. Auch Waldhof-Trainer Gerd Dais hatte gestern im SWR-Interview keine Bedenken geäußert und wörtlich gesagt, dass man der Sache zugestimmt habe."

Quelle swr.de vom 23.06.17:
https://www.swr.de/sport/regionalliga-waldhof-mannheim-kehrtwende-absage-an-die-chinesen/-/id=1208948/did=19770644/nid=1208948/asetwg/index.html

Immerhin scheinen dort die Fanreaktionen noch Gewicht zu haben.

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon Adlertraeger » Do 6. Jul 2017, 19:37

4400 hat geschrieben:... Dieser Radsportklassiker heißt doch von anbeginn "Tour de France". Eine Tour durch Frankreich. Warum muss so ein Rennen, dann in Düsseldorf, Münster oder sonstwo außerhalb von Frankreich starten? Bin wahrlich kein Radsport Experte, auch hier geht es mir einfach um das Prinzip. :oops:


Das kann ich dir als jemand, der beim Grand Depart, wenn auch mehr oder weniger zufällig, anwesend war, erklären. Das ist eben das größte Radrennen der Welt und es gibt eben in Deutschland und anderen Ländern auch Radsport Fans, die sich das gerne mal anschauen. Den Kompromiss im nahegelegenen Ausland zu starten und dann relativ schnell über die Grenze zu huschen und tatsächlich in Frankreich zu fahren ganz gelungen.

Aber das kann man selbstverständlich auch anders sehen.

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon dike77 » Do 6. Jul 2017, 19:43

TdF Startorte außerhalb von Frankreich gibt es schon seit Jahrzehnten, noch vor der ganzen maximierten Werbescheisse ;)

1954: Amsterdam, Netherlands
1958: Brussels, Belgium
1965: Cologne, West Germany
1973: Scheveningen, Netherlands
1975: Charleroi, Belgium
1978: Leiden, Netherlands

Re: OT: Chinesische Mannschaft in Regio Südwest

Beitragvon SCP MS » Do 6. Jul 2017, 19:43

Ich freue mich über die chinesische Mannschaft, eine interessante Erweiterung. Und dann verpflichten wir nächste Saison den Top-Spieler aus der Mannschaft. Das hätte doch was.