Halb-OT: Özil feiert Erdogan...


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 15. Mai 2018, 21:24

Dass sie einen wenig demokratischen Staatschef offensichtlich gar nicht so schlecht finden, ist wirklich deren Privatsache. Dass sie dem DFB einen Bärendienst auch in Sachen EM-Bewerbung erweisen, ist Sache des DFB. Aber für die Akzeptanz künftiger Migrantenkinder in den Nachwuchs- und Auswahlmannschaften des DFB haben sie mit der Aktion einen richtigen Bock geschossen. Und da haben sie eben schon Vorbildfunktion...
Ist das noch Fußball?

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Liebhaber » Di 15. Mai 2018, 21:32

Meiner Meinung nach werden hier zwei Dinge miteinander vermischt.

Das eine ist die Angelegemheit mit "meinem Prasidenten".
Daran stören sich hier offensichtlich einige. Ich nicht ursächlich.

Das zweite ist, dass dieser Präsident eben Erdogan ist. Und daran stören sich noch viel mehr.
Diesen Punkt finde ich auch sehr irritierend.

Hätten sich die Spieler einem "anderen" Präsidenten gegenüber "höflich" gezeigt, wäre der Aufschrei evtl. nicht so groß.

Dass es aber Erdogan ist (mit allen bekannten Fakten) macht die Sache in der Tat delikat.
So delikat, dass sich sogar die Bundeskanzlerin genötigt fühlt, über Seifert ein Statement dazu abzugeben.

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon BuB » Di 15. Mai 2018, 22:44

IM Friseur hat geschrieben:Sogar der arme Kuranyi wird aus der Mottenkiste der Entrüstung geholt. Das ist in seiner Verzweiflung, ihn noch nach Jahren irgendwie zu rehabilitieren, ja eigentlich schon wieder zum Lachen, wenn es nicht so erschreckend kleingeistig wäre.


Deine Überheblichkeit, keine Meinung außer Deiner gelten zu lassen und alle, die es tatsächlich wagen, es anders zu sehen, als kleingeistig, dumm oder sonstwie minderbemittelt hinzustellen, ist abstoßend.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Franz_Ohse » Di 15. Mai 2018, 22:57

IM Friseur hat geschrieben:Sogar der arme Kuranyi wird aus der Mottenkiste der Entrüstung geholt. Das ist in seiner Verzweiflung, ihn noch nach Jahren irgendwie zu rehabilitieren, ja eigentlich schon wieder zum Lachen, wenn es nicht so erschreckend kleingeistig wäre.


Der Bundestrainer ist der Gleiche.
Mottenkiste wäre es für mich, wenn wir inzwischen einen anderen BT hätten.

Zum Thema Gasprom und Co.
Glücklich bin ich auch nicht damit, aber es sind Entscheidungen, an denen man nichts machen kann. Zumindest nicht als einzelner Fan.
Wenn man zudem so weit ausholt wie du, altinthon, dann kommt einem irgendwann die Frage, ob Nestle-Produkte in den 4 Wänden stehen ;)
Irgendwo wird es immer etwas geben. Dennoch bleibe ich bei der Ansicht, dass die 2 keine Nominierung verdient haben.

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon kaba » Di 15. Mai 2018, 23:03

Danke BuB !! kaba

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Blaubär » Mi 16. Mai 2018, 06:38

kaba hat geschrieben:Danke BuB !! kaba

+1

Das ist genau so. Wenn die Schere klappert, springen dem geneigten Leser Selbstzufriedenheit und Überheblichkeit entgegen. Da wird nur ein sehr enger Meinungskorridor geduldet, nämlich der eigene. Unschön!

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Schalker » Mi 16. Mai 2018, 07:58

Das ist genau so. Wenn die Schere klappert, springen dem geneigten Leser Selbstzufriedenheit und Überheblichkeit entgegen. Da wird nur ein sehr enger Meinungskorridor geduldet, nämlich der eigene. Unschön!


Genau so!
Und wenn das Ganze dann noch mit sprachlicher Eloquenz garniert ist, was dem "IM Friseur" ja nicht abzusprechen ist, macht man es den anderen Forumsteilnehmern umso schwieriger, diesem Gutmenschen etwas entgegenzusetzen.
"Es sind die Zweifel, die die Menschen vereinen. Ihre Überzeugungen trennen sie."
(Peter Alexander Ustinov)

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Badener » Mi 16. Mai 2018, 08:09

Deshalb ja IM ja auch Verständnis dafür, Erdogan zu hofieren. Ein Geist, eine Gesinnung.

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon 21 » Mi 16. Mai 2018, 08:41

Badener hat geschrieben:Deshalb ja IM ja auch Verständnis dafür, Erdogan zu hofieren. Ein Geist, eine Gesinnung.

Naja der Rückschluß ist jetzt etwas verquer. Der IM ist hier sicher nicht für den diplomatischen Dienst unterwegs, aber es ist doch klar, dass Gündogan und Özil dem führenden Vertreter Ihres Zweitlandes (ich nenn das mal so) anders gegenüber stehen als unsere vorherschende Meinung (z.B. hier im Forum) das gern sehen würde. Sie werden dabei nicht in den sportpolitischen Dimensionen gedacht haben, wie es jetzt in Teilen der Presse getan wird. Unabhängig vom IM, hat die Geschichte die Aufmerksamkeit, die ihr aktuell zu Teil wird, nicht verdient.

bwg
21

Re: Halb-OT: Özil feiert Erdogan...

Beitragvon Franz_Ohse » Mi 16. Mai 2018, 08:55

In Zeiten, wo jeder Spieler medial getrimmt wird, sollte man mehr erwarten.

Ob türkische Wurzen oder andere. Man kann sich mit seinem Land identifizieren, ohne, dass man politisch so daneben greift.
Dass man mit der Aktion so eine Welle der Empörung auslöst, dass sollten selbst Spieler mit weniger Hirnmasse verstehen.
Dieses Treffen ist für mich kein Zeichen Verbundenheit an das Land Türkei, sondern eher an das Statsoberhaupt.