Scholl lästert über Tedesco


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon BuB » Fr 8. Dez 2017, 15:36

Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon Der Steiger » Fr 8. Dez 2017, 15:53

Das meiste, was Scholl dort als wichtig bezeichnet (auf Spieler zugehen, Stärken etc.) würde ich Tedesco ohne Einschränkungen zusprechen. Naja, Eiche, Sau, kratzen... ;)
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon altinthon » Fr 8. Dez 2017, 16:16

Nun ja, wenn eine absolute Trainerlegende so spricht, dann wird da auch was dran sein ...

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon IM Friseur » Fr 8. Dez 2017, 16:35

Lustig. Als er noch aktiv war und sogar kurz danach, hatte man immer das Gefühl, das ist so ein spaßiger Querdenker. Aber mittlerweile merkt man, da ist viel quer, wenig spaßig und so gut wie überhaupt nichts mit denken ...

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon altinthon » Fr 8. Dez 2017, 16:36

IM Friseur hat geschrieben:Lustig. Als er noch aktiv war und sogar kurz danach, hatte man immer das Gefühl, das ist so ein spaßiger Querdenker. Aber mittlerweile merkt man, da ist viel quer, wenig spaßig und so gut wie überhaupt nichts mit denken ...

:lol:

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon naseblauweiß » Fr 8. Dez 2017, 17:30

Klasse setzt sich immer durch (3 Euro ins Phrasenschwein). Sowohl bei Spielern als auch bei Trainern. Was Scholl bemängelt, ist, dass es immer weniger "Typen" gibt. Daran sind aber meiner Meinung nach nicht die "Laptoptrainer" schuld, sondern das ist eine Folge der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung, die auch vor dem Jugendfußball nicht halt macht. Die Zeit der Straßenfußballer ist halt vorbei.

Es sind andere Zeiten. Talent allein reicht nicht, wie man gut an einem Donis Avdijaj sieht. Es wird zu beweisen sein, ob er es unter Nicht-Laptoptrainern einfacher haben wird. Man könnte jetzt argumentieren, mit Foda (Sturm Graz) kam er besser klar als mit Tedesco, aber die Liga in Österreich kann man nicht mit der deutschen Bundesliga vergleichen und unter Weinzierl hat er auch keine Bäume ausgerissen. Tedesco scheint allerdings in mancher Hinsicht konsequenter zu sein als andere Trainer. Das hat mit "Laptoptrainer" nichts zu tun.

Vielmehr sollte sich Scholl fragen, warum ehemalige Spieler wie er, Effenberg, Matthäus und andere als Trainer nicht gefragt sind. Das Ego, das einem als Spieler früher vielleicht geholfen hat, steht einem heute als Trainer eher im Weg. Heutzutage sind im Fußball Teamplayer gefragt - sowohl bei den Spielern als auch bei den Trainern. Isso. Dann müssen sich die alten Recken eben um die Fußballexperten-Posten kloppen oder in den Dschungel gehen 8-)
bwg
nbw

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon 21 » Fr 8. Dez 2017, 18:22

gegen ein (königblaues)blaues Wunder für den deutschen Fußball hätte ich jetzt nix.
bwg
21

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon milhousinho » Fr 8. Dez 2017, 19:27

Zitat Scholl:
„Die Kinder müssen abspielen, dürfen sich nicht mehr im Dribbeln ausprobieren. Sie kriegen nicht die richtigen Hinweise, warum ein Pass nicht gelingt, warum ein Dribbling nicht gelingt, warum der Zweikampf verloren wurde. Stattdessen können sie 18 Systeme, rückwärtslaufen und furzen.“

Zitat Tedesco:
„Ich kann ja nicht nur kritisieren – sondern muss auch Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und entsprechend trainieren. Was kann ich denn im Kopfballduell eigentlich besser machen? Springe ich zur richtigen Zeit? Habe ich einen Armeinsatz? Treffe ich den Ball richtig mit der Stirn und halte die Augen geöffnet, weil ich vielleicht noch einen Ziel-Kopfball habe? Es ist einfach unheimlich wichtig, dass man intensiv arbeitet, dass man mit den Jungs spricht und dass man sich immer wieder vor Augen führt, dass wir ein gemeinsames Ziel haben.“

Ich denke damit ist zum "Fußballexperten" Scholl alles gesagt.
---------------------Neuer--------------------
Kehrer-----Matip----Höwedes----Kolasinac
-----------Gündogan-------Meyer-----------
Sané---------------Özil---------------Draxler
-------------------Lasogga--------------------

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon IM Friseur » Fr 8. Dez 2017, 20:16

Ein anderes Zitat widerlegt Scholl noch viel deutlicher:

"Und wenn wir einen guten Spieler finden, werde ich dem als Trainer Rechnung tragen. Einen guten Dribbler versuchen wir in aussichtsreicher Position ins Dribbling zu bekommen. Wenn gute Flügelspieler kommen, müssen wir mehr über die Flügel angreifen."

Re: Scholl lästert über Tedesco

Beitragvon Homer Jay » Fr 8. Dez 2017, 21:53

So ein im wahrsten Sinne des Wortes "hohles" Statement gibt es auch heutzutage nur sehr selten zu lesen. Und "hohl" meine ich hier nicht beleidigend. Hinter seinen schön aufgepumpten Worten steckt aber halt absolut keine Substanz.

Da scheint wohl jemand einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden zu sein... ;)