Pressing bei Weinzierl und Tedesco


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Knappenelfer » Mo 11. Sep 2017, 11:54

Sowohl Weinzierl, als auch Tedesco haben sich Pressing (früher nannte man das wohl Forechecking) als Ziel gesetzt. Umsetzen konnten das beide (bei Tedesco noch) nicht. Die Stuttgarter haben gestern beispielsweise als Aufsteiger auswärts mehr Pressing gespielt als Schalke.
Weinzierl war ein eher ruhiger Trainer, Tedesco deutlich kommunikativer und gestenreicher. Gestern hat Tedesco die Mannschaft ständig mit Gesten und Anweisungen nach vorne zum Pressing aufgefordert. Ohne Erfolg. Beide Herangehensweisen haben also bisher nicht die Umsetzung bewirkt.
Woran kann das liegen?
Stark fand ich Tedesco wie er gestern deutlich vor der Mannschaft aus der Kabine kam und die Einwechselspieler Burgstaller und Caliguri noch mal richtig gepusht hat. Das hatte echt Spannung!
Glück Auf!

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Der Jörch B. » Mo 11. Sep 2017, 12:02

Knappenelfer hat geschrieben:Sowohl Weinzierl, als auch Tedesco haben sich Pressing (früher nannte man das wohl Forechecking) als Ziel gesetzt. Umsetzen konnten das beide (bei Tedesco noch) nicht. Die Stuttgarter haben gestern beispielsweise als Aufsteiger auswärts mehr Pressing gespielt als Schalke.
Weinzierl war ein eher ruhiger Trainer, Tedesco deutlich kommunikativer und gestenreicher. Gestern hat Tedesco die Mannschaft ständig mit Gesten und Anweisungen nach vorne zum Pressing aufgefordert. Ohne Erfolg. Beide Herangehensweisen haben also bisher nicht die Umsetzung bewirkt.
Woran kann das liegen?
Stark fand ich Tedesco wie er gestern deutlich vor der Mannschaft aus der Kabine kam und die Einwechselspieler Burgstaller und Caliguri noch mal richtig gepusht hat. Das hatte echt Spannung!
Glück Auf!


Die PK nach dem Spiel gibt sehr viel Aufschluss darüber, warum das mit dem Pressing unter Tedesco nicht klappt. Übrigens hat auch schon Breitenreiter das Pressing ausgerufen, auch ohne Erfolg.
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 11. Sep 2017, 12:53

Fürs Pressing muss du die richtigen Spieler haben. Wenn ich mich recht erinnere, Embolo gegen Gladbach (?), das sah stark aus. Meyer und Kono als erste Linie..naja... :roll:
Ist das noch Fußball?

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Tommy » Mo 11. Sep 2017, 16:26

Der Jörch B. hat geschrieben:Die PK nach dem Spiel gibt sehr viel Aufschluss darüber, warum das mit dem Pressing unter Tedesco nicht klappt.
Was hat er denn gesagt?

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Beani » Mo 11. Sep 2017, 18:46

Tommy hat geschrieben:
Der Jörch B. hat geschrieben:Die PK nach dem Spiel gibt sehr viel Aufschluss darüber, warum das mit dem Pressing unter Tedesco nicht klappt.
Was hat er denn gesagt?


guckst du hier

Glück auf

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon $stan » Mo 11. Sep 2017, 19:28

Beani hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:
Der Jörch B. hat geschrieben:Die PK nach dem Spiel gibt sehr viel Aufschluss darüber, warum das mit dem Pressing unter Tedesco nicht klappt.
Was hat er denn gesagt?


guckst du hier

Glück auf

Kann mir denn einer von den Taktikexperten mal erklären was DT gemeint hat mit, wir wollen immer stellen, müssen aber mehr durchlaufen in vollem Tempo?

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Resser Marker » Mo 11. Sep 2017, 19:37

$stan hat geschrieben:Kann mir denn einer von den Taktikexperten mal erklären was DT gemeint hat mit, wir wollen immer stellen, müssen aber mehr durchlaufen in vollem Tempo?

Ich verstehe das so, dass man den Zweikampf aggressiver zum Zwecke des Ballgewinns suchen soll, statt den Gegenspieler nur zu stellen und ich finde nicht, dass diese Aussage so geheimnisvoll ist, dass man Taktikexperte dafür sein muss.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften! (Oscar Wilde)

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon $stan » Mo 11. Sep 2017, 20:15

Resser Marker hat geschrieben:
$stan hat geschrieben:Kann mir denn einer von den Taktikexperten mal erklären was DT gemeint hat mit, wir wollen immer stellen, müssen aber mehr durchlaufen in vollem Tempo?

Ich verstehe das so, dass man den Zweikampf aggressiver zum Zwecke des Ballgewinns suchen soll, statt den Gegenspieler nur zu stellen und ich finde nicht, dass diese Aussage so geheimnisvoll ist, dass man Taktikexperte dafür sein muss.

Ich fands nicht so banal, danke für die Erläuterung, klingt nachvollziehbar.

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 11. Sep 2017, 21:25

denk einfach an Roman Neustädter
Ist das noch Fußball?

Re: Pressing bei Weinzierl und Tedesco

Beitragvon BlauerSaphir » Mo 11. Sep 2017, 21:52

Ballbesitz04 hat geschrieben:denk einfach an Roman Neustädter


Aber der hat nicht einmal gestellt, sondern ist nur neben her gelaufen.
Glück Auf

Blauer Saphir

Der Optimist sieht in jedem Problem eine Herausforderung,
der Pessimist in jeder Herausforderung ein Problem!

Wir Menschen brauchen Praktiker des Wissens
und nicht Theoretiker des Glaubens!