Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern!


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Strubbel » Sa 9. Sep 2017, 10:27

Oberhaching Schalker hat geschrieben:Inhaltlich nicht ganz falsch.
Leider etwas tendenziös geschrieben - "die Leistungsträger kommen aus Heldt-Verpflichtungen" ... ??? Leider auch kein Wort zu den ganzen Fehlverpflichtungen an Trainern und Spielern des Heidelschen Vorgängers, welche erst den "Umbruch nach dem Umbruch nach dem Umbruch" nötig machten. Und auch kein Wort dazu, daß ein radikaler Umbruch, der jetzt (endlich) passiert, tatsächlich Zeit braucht.
Da erscheint es kontraproduktiv, nach 2 Saisonspielen schon die Pistole auf die Brust zu setzen. Solche Boulevard-Artikel erwarte ich mir frühestens nach dem 10. Spieltag, wenn Tendenzen erkennbar sind.
Daher ist auch dieser blonde Artikel wieder nur für die Tonne.



So sehe ich auch den Artikel! Boulevard-Artikel... nicht mehr, nicht weniger... Bringt nichts und stachelt eher auf...

Und nochmal Klugscheisser-Modus an ;) :
Schalke II spielt in der Oberliga Westfalen (5 Liga, was traurig genug ist) und somit 1 Liga über der 2 geteilten Westfalenliga (6 Liga)...
Klugscheisser-Modus aus ;)

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Langewilli » Sa 9. Sep 2017, 13:01

eddi1904 hat geschrieben:
RoyalBlue hat geschrieben:Wünsche mir für Sonntag, dass die Mannschaft samt Trainer und Manager die ungeteilte Unterstützung bekommt und Nebenkriegsschauplätze außen vor bleiben. Der erste wirkliche Umbruch seit Jahren benötigt Zeit und Respekt.


+1



Woher ist das Zitat?
Bild

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Viererkette » Sa 9. Sep 2017, 13:02

Was wir alle ja wohl befürchten, ist dass der langsame aber stetige Abschwung der letzten Jahre so weitergeht. Die Abgänge von Benni und so ein, zwei anderen, hat die Qualität nicht gerade erhöht. Auf der anderen Seite, sollten zumindest die Kaderkosten reduziert worden sein. Eine so starke Veränderung im Kader hatten wir schon lange nicht mehr, da ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Und ich befürchte immer noch, dass es finanzielle Gründe hat.

Was wir aber jetzt nicht machen sollten, ist schon wieder den Druck zu stark werden zu lassen. Bis zur Winterpause lässt sich eh nicht mehr viel ändern, bis dahin müssen wir wohl abwarten. Wir sollten auch nicht vergessen, dass wir im ersten Spiel ja schon deutliche Änderungen zu letzter Saison gesehen haben. Was ist aber außer den Abgängen passiert? Im Prinzip macht sich doch die ganze Unruhe nur an der Niederlage gegen Hannover fest. Also erst einmal Füße stillhalten und die Entwicklung beobachten.
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“ ―Charles Bukowski

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon frieders » So 10. Sep 2017, 11:32

Wenn es denn wenigstens sinnfrei wäre!

Es ist mehr als sinnfrei. Es ist auch keine Polemik. Was dann?

Das Geschreibe ist Meinungsmache, Selbstdarstellung und aus Fansicht letztlich vereinsschädigend.

Es ist schädlich, da hochgradig tendentiös, wenig sachlich und Panikmache.

Ob sowas absichtlich gemacht, oder einfach in Kauf genommen wurde oder auch aus Blindheit eben ohne Durchblick auf dem Sofa entstanden, interessiert den geübten Leser eigentlich gar nicht mehr.

So was kannst du knicken. :lol: Leider wird so schon wieder Stimmungsmache gegen jede Art Neuerung und damit auch gegen die kleinsten Umbruchversuche betrieben, keine Chance für einen zukunftsorientierten Fussballbetrieb.

Wer so herumkokelt, dem kann es überhaupt nicht um Schalke gehen. Da kannst du dir aber sicher sein. :lol:
Wer sich auf die Fußspitzen stellt, steht nicht fest...

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Strubbel » So 10. Sep 2017, 11:34

Mich wundert es, da doch sonst BuB immer zu Ruhe und Gelassenheit aufgerufen hat. Sonst kam immer der Hinweise auf Kontinuität... komisch... scheint also mehr dahinter zu stecken... was kann nur sie selber beantworten.

Der Hinweis, dass noch keine Verlängerungen mit Spielern erfolgreich war, ist auch nicht fair. Wie schon oft von anderen Usern geschrieben, gehören dazu immer 2 Parteien. Kola hätte keiner hier vorher diesen Sprung zugetraut. Goretzka wird bei einer guten Saison auch nicht mit Geld zu halten sein.

Ich würde mir wünschen, wenn endlich mal ein Umbruch richtig durchgezogen wird, und wenn noch ein Jahr ohne internationales Geschäft dabei rausspringt, dann ist das halt so.

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Bidi » So 10. Sep 2017, 11:37

Strubbel hat geschrieben:Ich würde mir wünschen, wenn endlich mal ein Umbruch richtig durchgezogen wird, und wenn noch ein Jahr ohne internationales Geschäft dabei rausspringt, dann ist das halt so.

Ja aber doch nicht mit Heidel (dem Mainzer)! Dafür müsste schon Heldt wieder zurückkehren, denn der ist ein echter Schalker! ;) :roll:
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE war einmal der GEilste Club der Welt!

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Blue Surfer » So 10. Sep 2017, 12:13

Ich finde ein wenig mehr Gelassenheit und Geduld täte dem Verein ganz gut. Geben wir DT doch ein wenig Vertrauen und Zeit seine Vorstellungen und Spielkonzepte umzusetzen. Ich denke, er weiss ganz genau was er will und wo der Hebel anzusetzen ist. Dabei sollten wir uns nicht von jedem Kommentar und/oder Zeitungsartikel verrückt machen lassen.
Im Unergründlichen liegt die Wahrheit des FC Schalke 04, in guten wie in schlechten Zeiten. (FAS)

Re: Susanne Hein-Reipen: Keine Ausreden, alle müssen liefern

Beitragvon Ballbesitz04 » So 10. Sep 2017, 12:57

Oberhaching Schalker hat geschrieben:Was diese sinnfreien Ergüsse der Autorin zur Folge haben, kann man schon heute in der BILD nachlesen: "Tedesco schon unter Beobachtung" titelt diese.


na klar, dabei hat die BILD bisher immer überschwängliche Hymnen auf Schalke geschrieben. Aber jetzt, nach diesem Artikel auf Westline, ist es ihnen schlagartig klar geworden.. :roll: :roll:
Ist das noch Fußball?