3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon Olof Sommervogel » Di 12. Sep 2017, 15:50

Wenn man sich seinen Nachwuchs selbst ausbilden kann, weshalb kaufen denn die Top, - Clubs so viel ein?

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon IM Friseur » Di 12. Sep 2017, 19:02

Olof Sommervogel hat geschrieben:Wenn man sich seinen Nachwuchs selbst ausbilden kann, weshalb kaufen denn die Top, - Clubs so viel ein?


Wir kaufen auch ein, nämlich den Nachwuchs von außerhalb. Stuttgart, Bochum, USA, Schweden und - huch - Chemnitz. Anschließend werden die Jungs hier zu "echten" Schalkern umetikettiert. Und dann tun wir nach außen so als hätten wir den geilsten Jugendbereich der Welt. Und die Nordkurve spielt Niveaulimbo, indem sie von Identität spricht. Im Grunde ist das so kindisch, dass man drüber lachen sollte.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon Olof Sommervogel » Di 12. Sep 2017, 20:33

Sehr gut IM, aber dieser Selbstbetrug geht ja noch weiter: Da glauben nicht wenige, man könne mit den herangereiften Talenten, sozusagen als Selbstversorger, den Bundesligakader bestücken; schimpft, dass man für die es nicht reicht in die kalte Fremde, in die 2. und 3. Liga entlässt. Beim eigenen Nachwuchs, der wie Du schreibst, ja auch aus Stuttgart, Kiel, Osnabrück, USA (Bochum betrachte ich als eingemeindet) und Chemnitz kommt, schaut man gerne durch die Finger und sieht in ihnen die größeren Talente, als die "Graupen" die eingekauft wurden.
Bei der Vielzahl der Jugendlichen, die Fußball spielen, ist übrigens noch erfolgreich, wer es "nur" bis in die 2. oder 3. Liga geschafft hat.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon IM Friseur » Di 12. Sep 2017, 22:45

Lustig wäre das Spiel, das 11Freunde manchmal betreibt: Schalke ohne die Abgänge der letzten 10 Jahre. Das aber nur mit Spielern, die auch in der U19 waren. Und DANN mal dazuschreiben, wo die in der der U15 oder U17 gespielt haben. Ich fürchte, das würde einige überraschen, wenn nicht schockieren.

Also, als Mann vom Fach ziehe ich meinen Hut vor dem Marketing. Wer auch immer den Einfall mit dem Begriff "Knappenschmiede" hatte, das war genial. Komplett falsch, aber genial.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon elTribe » Di 12. Sep 2017, 23:08

IM Friseur hat geschrieben:Also, als Mann vom Fach ziehe ich meinen Hut vor dem Marketing. Wer auch immer den Einfall mit dem Begriff "Knappenschmiede" hatte, das war genial. Komplett falsch, aber genial.


Naja, das sehe ich dann doch etwas anders (auch wenn einige der genannten Spieler schon laenger zurueck liegen):

Manuel Neuer - Im Verein seit er 5 Jahre alt war
Mesut Oezil - Seit er 16 war
Sane - Seit er 15 war (davor aber auch schon mal 3 Jahre)
Draxler - Seit er 8 war
Meyer - Seit er 14 war
Matip - Seit er 9 war
Hoewedes - Seit er 13 war
Faehrmann - Im Verein von 15 - 19 und dann wieder ab 23

Da kann man schon von Knappenschmiede sprechen.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon miguelito » Mi 13. Sep 2017, 09:16

Hier mal als Beispiel der Werdegang von Kola, als echtem Schalker Knappenschmiedengewächs mit Schalker Identifikation:

U15 KSC
U17 KSC zu U17 TSG1899 (12 Mon. Verbleib)
U17 TSG zu U19 VfB (6 Mon.)
U19 VfB zu U19 S04 (18 Mon)
danach Profi S04
In 18 Monaten als Jugendspieler bei 3 Vereinen.
Ist natürlich einer aus der Knappenschmiede. :lol:

Er war natürlich ein Guter und ich bedaure seinen Weggang sehr,
aber hört auf mit den ganzen Märchen von Schalker Eigengewächsen.

Leider spannen sich die "besten Fans" der Nordkurve all zu oft vor ihren eigenen Vorzeigekarren und schaden zum wiederholten Male dem Image des Vereins.
" Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben ! "
" Auch mit Schalke 04 ! "

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon Klingone » Mi 13. Sep 2017, 11:37

Männo, ihr könnt doch nicht den Ruf von Elgert zerstören, mit solchen fadenscheinigen Behauptungen :roll: . Die Jungs werden alle in Gelsenkirchener Kindergärten gecastet und von Frau Elgert an die Knappenschmiede herangeführt, wo sie dann von ihrem Mann übernommen werden. Das sind alles echte Schalker, ihr Banausen.
Und die Ultras wissen das, weil sie die selben Kindergärten besuchten, aber nicht genommen wurden.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon Klingone » Mi 13. Sep 2017, 12:01

Hier mal die Untermauerung meiner These! :mrgreen: :lol:

http://www.sport1.de/fussball/bundeslig ... schalke-04
Der Kindergarten hieß Tübingen. :shock:

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon guzzi » Mi 13. Sep 2017, 15:21

Klingone hat geschrieben:Männo, ihr könnt doch nicht den Ruf von Elgert zerstören, mit solchen fadenscheinigen Behauptungen :roll: .

Das zumindest versucht keiner, werden die Spieler der U19 doch bereits seit Menschengedenken von Elgert trainiert. Und in der U19 war auch Kola. So wie andere Spieler, die "erst" mit 16, 17, 18 in den verein gekommen sind.
In der Summe Scouting + U19-Trainer lässt sich da schon ein gewisser Erfolg feststellen.
Und das nun wieder hat nix mit dem Kindergarten zu tun.

Re: 3. Spieltag FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Beitragvon IM Friseur » Mi 13. Sep 2017, 15:53

Die Genialitäöt liegt ja auch eher in dem Begriff "Knappenschmiede", was suggeriert, hier würde etwas hergestellt. Dabei ist das eher die Veredelungsstufe. Und da macht Elgert sicher einen Riesenjob. So wie auch einige andere Trainer und Verantwortliche. Letztendlich aber ist unsere schöne Jugendabteilung auch nur ein Baustein unserer Transferoperationen, die hierüber nun eben junge Talente für sich gewinnen möchte, bevor sie im Seniorenbereich reüssieren und Fantastillionen kosten.

Und auch die hohe Durchlässigkeit zu den Profis ist letztendliche ein Werbeargument für die Knappenschmiede selbst, damit man den Jungs ordentlich die Wurst Profi-Fußball vor die Nase hängen kann: Bei uns schaffst du's, bei den Bayern oder den Nachbarn schon deutlich weniger.

Wie viele von den Jungs nach 2 Jahren noch bei uns sind, sei mal dahingestellt. Für viele von ihnen sind auch wir nur ein Sprungbrett, um es in den Profibereich zu schaffen – und sie sind später ganz happy in Mainz oder Düsseldorf. Die Verbundenheit der jungen Kerle ist nämlich genauso überschaubar. Die kommen nicht hierher, weil sie Schalke so unglaublich anziehend finden, sondern weil es hier eine Superausbildung und eventuell ein bessere Berufseinstiegschance gibt. Loyalität mag es zwar bei dem einen oder anderen geben, aber das ist die Ausnahme und nicht die Regel.