Fehlentscheidungen


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon IM Friseur » Fr 19. Mai 2017, 10:15

Dieser mediokre Mittelbau der Liga bildet sich ja schon seit Jahren. Komischerweise stehen aber alle Vereine mit innovativen und mutigen Konzepten ihrer Trainer und Verantwortlichen immer oben.

Die Reihenfolge der Trainer:
Ancelotti, Hasenhüttel, Tuchel, Nagelsmann, Streich. Danach fängt auch übungsleitermäßig der Mittelbau an.

In England das gleiche Bild:
Conte, Pochettino, Guardiola, Klopp. Dann immerhin noch Wenger und Mourinho.

In Spanien?
Zidane, Enrique, Simeone, Sampaoli.

Soll das etwa Zufall sein? Klar, diese Vereine haben auch eine Menge Geld investiert. Aber ganz offensichtlich in die richtigen Leute mit den richtigen Konzepten.

Den Mittelbau bei uns bilden die Trainer, die in erster Linie defensiv und vorsichtig denken:
Dardai, Stöger, Hecking, Weinzierl

Auch Zufall? Und Fehlentscheidungen mögen mal hier und da eine oder zwei Positionen ausmachen. Grundlegend werden sie aber nichts ändern, die wichtigste Person im Verein ist und bleibt der Trainer. Und wir haben da einfach ein paar Jahre verschlafen. Bei Weinzierl bin ich mir noch nicht sicher, ob er die Kurve kriegt. Das wird die nächste Saison zeigen, wenn er hoffentlich ein Konzept entwickelt, das seine Idee vom Spiel zeigt – und nicht, wie er auf die vom Gegner reagieren will.

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon altinthon » Fr 19. Mai 2017, 11:09

Jede "wahre" Tabelle bildet nur einen statischen Zustand ab. Die Frage: wie hätte sich das Spiel entwickelt, hätte der Schiedsrichter die richtige Entscheidung getroffen, wird gar nicht erst gestellt. Aus gutem Grunde. Die Antwort würde nämlich aufzeigen, dass wahre Tabellen grundsätzlich wertlos sind oder maximal Ereignisse kurz vor Schluss einbezogen werden dürften. Und dann wird's dünn. Selbst wenn der Schiedsrichter richtig entscheidet, z.B. indem er den Elfer gibt, gibt es dann ja auch nur eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass dieser verwandelt wird.

In Summe haben wir die Punkte samt und sonders selbst liegen gelassen. Wenn ich an des "ungerechte" Lev-Spiel denke, wundere ich mich noch heute, wie fahrlässig man mit Großchancen umgehen kann. Bis zum ungerechten Kiesling-Treffer hätten wir längst mit 3 bis 4 Toren Vorsprung führen müssen. Da liegt für mich der Hase im Pfeffer. Denn daran kann ich wenigstens etwas ändern. An Fehlentscheidungen nicht. Damit muss ich leben.

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon $stan » Fr 19. Mai 2017, 11:51

S04ever hat geschrieben:Benachteiligt wurden wir unter den anderen Trainern aber auch schon.

In den 5 Spielzeiten davor hätten wir in der wahren Tabelle immer weniger Punkte gehabt, als real.
Soviel zur subjektiven Wahrnehmung.

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon Der Steiger » Fr 19. Mai 2017, 15:57

terfi hat geschrieben:
$stan hat geschrieben:Und eine scheiß Saison haben wir trotzdem gespielt.......
Ach ja, die Bayern wurden auch benachteiligt, wer hätte das gedacht.....


Natürlich haben wir keine Saison gespielt die Euro-würdig wäre! Aber haben das Gladbach, Bremen oder Freiburg tatsächlich? Alle haben ein negatives Torkonto. Freiburg aktuell minus 15!!!

Natürlich gönne ich das den Freiburgern von allen am ehesten, da der Etat niedrig ist und das überraschend kommt. Aber Hertha steht auf Platz 5 mit gerade mal einem Sieg mehr als Niederlagen. Letztlich ist das MF der Liga von Platz 5 bis 12 einfach nur konstant unkonstant gewesen. Mal schauen ob sich das so auch in der kommenden Euro-Leaque so zeigt. Ich fürchte ja.


Dieses Phänomen (Unkonstanz ab spätestens Platz 5) gibt es aber schon länger in der Bundesliga. Statt Unkonstanz könnte man auch Ausgeglichenheit sagen; es kann halt ab einem gewissen Tabellenplatz jeder jeden schlagen. Und war diese Ausgeglichenheit vor einigen Jahren noch viel ausgeprägter, als Bayern gerne mal gegen Rostock verlor, Wolfsburg von Platz 9 kommend eine gute Rückrunde reichte um Meister zu werden, wir mit 10 Niederlagen Vizemeister wurden. Den großen Abstand zwischen Platz 3 und 4 gibt es eigentlich erst ab diesem Jahrzehnt, in dem sich Bayern und die Nachbarn sehr deutlich von der Konkurrenz absetzen konnten und seitdem mit einem wechselnden Überraschungsteam (wir, Leverkusen, z.Z. Leipzig und Hoffenheim) einsam an der Tabellenspitze ihre Kreise ziehen. Durch die Gelddruckmaschine CL wird die Schere zukünftig leider noch weiter auseinandergehen. Und wir haben da vor 5 Jahren womöglich wirklich eine Chance verpasst, oben mit reinzurutschen; dummerweise begann unser sportlicher Niedergang genau in der Zeit, als Bayern und Nachbarn sich absetzten.
Ps: wenn man sich anschaut, mit welchen "Grünschnabel"-Vereinen die Bundesliga da nach dem Sommer in die europäischen Wettbewerbe geht und an welcher Stelle diese Vereine so für die Gruppenphase gesetzt sind, stehen wir wohl vor einer geradezu desaströsen Europacup-Saison. Andererseits: wer hätte vor 21 Jahren gedacht, dass wir den Pott in den Pott holen. ;)
Angesehen davon kostet Europa gerade für Neulinge ordentlich Körner, da sollte es für uns eigentlich möglich sein nach einem Jahr Abstinenz wieder nach Europa zu stürmen - womöglich gar CL. Vorausgesetzt natürlich, die Transferpolitik dieses Sommers verläuft nicht komplett desaströs.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon Neunzehnnullvier » Fr 19. Mai 2017, 17:31

Die Abgelaufene Saison kann niemand mehr ändern.

Das der DFB korrupt ist, weiß man spätestens nach dem bekannt werden der Vorgänge um die WM 2006.

Merkwürdig, das Hr. Zwayer Bundeliga pfeifen darf obwohl er Bestechungsgeld angenommen hat.

Merkwürdig, das Hr. "Freistoßgeschenk" Gräfe wieder ein entscheidendes Spiel des HSV um den Abstieg pfeift. (Nachdem bereits letzte Woche durch eine hanebüchende Fehlentscheidung...)

Ist das alles nur Zufall ?

Aus meiner Sicht wird es extrem wichtig sein, wie sich unsere sportliche Leitung positioniert wenn erstmalig der Videobeweis zur Anwendung kommt.
Werden wir dann genauso behandelt wie andere Vereine auch ?
Wenn nicht, brauchen wir Leute mit Eiern in der Hose.

Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe: In dieser Saison war es der Weg des geringsten Wiederstands im Zweifel gegen uns zu entscheiden. Unsere Verantwortlichen haben alles nahezu klaglos hingenommen.

Der Gipfel war, als Gisdol nach dem letzten Heimspiel MW in der PK nach dem Spiel vom allerfeinsten über das Maul gefahren ist.
Warum greift da niemand ein, und steckt dem Weinzierl, dass das dummes Geschwätz ist ?? Der Schiri und die Assis stehen erst einmal gut da und wir gucken blöd.
"Schalke ist so ein Verein, der geht unter die Haut und das geht nie wieder weg" (Klaas-Jan Huntelaar)

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon S04ever » Fr 19. Mai 2017, 19:16

Pitter hat geschrieben:
S04ever hat geschrieben:Benachteiligt wurden wir unter den anderen Trainern aber auch schon.


Wenn man diese "Wahre Tabelle" als Grundlage nimmt, wurden wir demnach nur in dieser Saison benachteiligt.

12/13 -1
13/14 -7
14/15 -1
15/16 -1
16/17 +7

Da liegen dann schon 8 bis maximal 14 Punkte dazwischen.



Schon wieder. Sogar die Wahre Tabelle benachteiligt uns.

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon BuB » Sa 20. Mai 2017, 00:32

Wir sind Schalker
Keiner mag uns
Scheixxegal... :lol:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon Rapor04 » Sa 20. Mai 2017, 15:22

Gefällt mir, bitte nachmachen:
...Spieler, die den Schiedsrichter mit einer Schwalbe täuschen, können von Beginn der neuen Saison an mit einer nachträglich Sperre von zwei Spielen bestraft werden...
[url]http://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-jagd-auf-schwalbenkoenige-1.3513416[/url]
...Nicht der Versuch der Unsportlichkeit, sondern der erfolgreiche Betrug am Unparteiischen, der zum Nachteil des Gegners zu Platzverweis oder Elfmeter führte, gilt als strafverschärfend. Eine ähnlich rigorose Sanktionierung hatten die Schotten schon 2011 auf den Weg gebracht...

"Er fiel ohne Gegner/ das war wahrscheinlich dumm./ Ja, auch wir fallen ab und zu vom Saufen um."

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon EddieW » Sa 20. Mai 2017, 17:14

Ich weiß nicht, ob das so entscheidend ist. Der Spielverlauf ändert sich oft nach Toren oder tieferen eingriffen ins Spiel wie zb Platzverweisen, da entsteht eine andere Motivation. Reine Statistik stimmt da oft nicht.
Ärgerlich ist es aber, zumindest ist so eine falsche Entscheidung zugleich auch das Salz in der Suppe der Gespräche.
Geboren in Gelsenkirchen-Resse und auch noch stolz drauf!

Re: Fehlentscheidungen

Beitragvon Farfan04 » Sa 20. Mai 2017, 17:59

Ich denke die einzige Fehlentscheidung die man Punkte mässig in Betracht ziehen kann ist der nicht gegebene Derby 11m , aber der hätte dann auch erst mal rein gemusst!!
Insgesamt bin ich da bei @altinthon das man sowas nicht zu hoch hängen sollte.