Neuer Ärmel-Sponsor


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Der Steiger » Do 18. Mai 2017, 08:46

Dem kann man nur beipflichten. AJ ist nen richtig Guten. Versteht sein Metier, holt das Beste für den Verein raus und ist sich dabei nicht zu schade, auf Kritik einzugehen und sich notfalls zu korrigieren (Viagogo). Und nicht zuletzt: aus allem außerhalb seines Bereiches hält er sich konsequent raus.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Sonnenkönig » Do 18. Mai 2017, 08:51

Ja, würde auf allen Ebenen bei uns so gearbeitet, wie im Marketing, müssten wir uns keine Sorgen machen.

Bei Bayern u beim BxB die Marketingeinnahmen zu steigern, ist keine Kunst, aber so Fußball zu spielen wie wir und jedes Jahr Steigerungen zu haben, das ist Champions League :)

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Der Jörch B. » Do 18. Mai 2017, 09:04

Interessant auch Jobst Aussagen zu dem "Chip im Ärmel". Da geht es nicht nur um Bezahlfunktionen sondern auch um Interaktionen mit der AllyouneedFresh Onlineplattform. Schalke wird dort auch Produkte anbieten und über die App/Trikot neue Wege beschreiten. Das ist echt heftig.

Für diejenigen, die es nicht wollen, dürfen den Chip nicht registrieren.
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Konrad » Do 18. Mai 2017, 11:53

Mich wundert ein wenig, dass solche Dinge als Zeugnis für die hervorragende Arbeit von Jobst gelten sollen.

Ich finde das Ganze, ehrlich gesagt, schon ein bisschen spooky. Wenn ich ein Trikot kaufe, will ich keinen Warengutschein dazu. Und ich will auch keine App vom Werbeträger und alle naselang schwachsinnige Angebote zugeschickt bekommen. Und ich muss auch nicht mit meinem Trikot am Bierstand bezahlen.

Ja, klar, alles nur mit Zustimmung des Käufers, aber das ist nun schon ein Paradebeispiel für eine ziemlich unsympathische Form der Kommerzialisierung. Und ich bin da eigentlich nicht sehr empfindlich oder nostalgisch. Aber der Fan wird zugemüllt mit Werbung und jeder Versuch, ihm Geld aus der Tasche zu ziehen, ist willkommen.

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Ballbesitz04 » Do 18. Mai 2017, 12:36

Natürlich ist es ein Meisterstück, einen solchen Vertrag abzuschließen, wobei bei der Post ja ein Riesen-Schalke-Fan im Vorstand sitzt.

Auf einem anderen Blatt steht, dass ich mir ein solches Trikot nie kaufen würde. Aus den selben Gründen wie Du.
Emotionen respektieren – Bürotechnik legalisieren

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Tommy » Do 18. Mai 2017, 19:52

Konrad hat geschrieben:Ja, klar, alles nur mit Zustimmung des Käufers, aber das ist nun schon ein Paradebeispiel für eine ziemlich unsympathische Form der Kommerzialisierung. Und ich bin da eigentlich nicht sehr empfindlich oder nostalgisch.
Jobst ist die personifizierte unsympathische Form der Kommerzialisierung. Werbepartner wie die betrügerischen fluege.de und die Schwarzmarkthändler von viagogo, Trainingslager im menschenrechtsverletzenden Katar: Jobst ist für jede Schweinerei zu haben, solange der Rubel rollt. Die Erhöhung der Trikotpreise ging übrigens auch auf seine Kappe. Und jetzt wird es zum Dank für die höheren Preise eben noch mit einem Chip versehen.

Kleidung mit RFID-Chips ist seit Jahren als datenschutzrechrlich mehr als heikel bekannt (siehe z.B. hier). Damit sind etliche Schweinereien möglich. Dass da neben dem kleinen Aufnäher nicht etwas mehr hintersteckt als Bezahlen in der Arena und ein bisschen Werbung für irgendeinen komischen Online-Supermarkt, das glaube ich im Leben nicht. Nur dafür bekommen wir nicht jährlich in etwa genau so viel, wie von unserem Brust-Hauptsponsor Gazprom. Und Jobst wäre außerdem auch nicht Jobst, wenn mit dem Deal nicht irgendeine kleinere oder größere Schweinerei verbunden wäre.

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon 8.5.15 » Do 18. Mai 2017, 20:02

Entweder man kauft das Trikot nicht oder man testet die Haltbarkeit des Ärmelstoffs mit dem Hammer. Das Logo bietet da ein schönes Ziel.
Langewilli:
Stundenlang Selbstgespräche geführt und kein Wort verstanden.

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Blaubär » Do 18. Mai 2017, 20:39

Wie das wohl diskutiert würde, wenn RB Leipzig den Chip im Ärmel einführen wollte?

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Tommy » Do 18. Mai 2017, 20:50

8.5.15 hat geschrieben:Entweder man kauft das Trikot nicht oder man testet die Haltbarkeit des Ärmelstoffs mit dem Hammer. Das Logo bietet da ein schönes Ziel.

Zum Thema, wie man diese Chips unbrauchbar macht: https://digitalcourage.de/blog/2010/wie ... bar-machen

Ich werde aber unter diesen Umständen gar kein Trikot mehr kaufen. Dass wir bei den Trikots mittlerweile unbedingt immer am oberen Ende der Preisspirale drehen müssen, ist zwar nicht schön, aber noch die eine Sache. Dass ich dem Verein dann aber noch diesen Wucherpreis in den Rachen stopfen soll, um dafür gleichzeitig an einen Sponsor verkauft zu werden, der mich über einen Chip stalken will, überspannt den Bogen für mich dann doch.

Re: Neuer Ärmel-Sponsor

Beitragvon Der Steiger » Fr 19. Mai 2017, 09:28

Ich dachte immer, die Trikotpreise legt der Ausrüster fest? Ergo haben wir die teuersten Trikots, weil wir den teuersten Ausrüster haben oder irre ich da? Die DFB-, Barzen- und sogar die HSV-Trikots sind bei Adidas genauso teuer wie unseres...
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"