Saison 2017/18


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Saison 2017/18

Beitragvon Erwin u Helmut » Di 9. Mai 2017, 20:58

Sinner hat geschrieben:Tom ..... schau mal in deine Signatur :lol:

Das steht da nicht umsonst Sinner.

Weinzierl bleibt Trainer weil alles andere total beknackt wäre.

Tom
Leute mit Stroh im Kopf fürchten den Funken der Wahrheit

Re: Saison 2017/18

Beitragvon Frahe04 » Mi 10. Mai 2017, 09:51

Farfan04 hat geschrieben: Dann kommt noch dazu das er wahrscheinlich bei einem besseren Trainer bessere Aussichten hat seine Karierre weiter zu entwickeln.


Ancelotti setzt doch eher auf erfahrene Spieler als auf Youngster!
Sanches und Kimmich lassen grüßen
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Saison 2017/18

Beitragvon altinthon » Mi 10. Mai 2017, 09:55

Frahe04 hat geschrieben:
Farfan04 hat geschrieben: Dann kommt noch dazu das er wahrscheinlich bei einem besseren Trainer bessere Aussichten hat seine Karierre weiter zu entwickeln.


Ancelotti setzt doch eher auf erfahrene Spieler als auf Youngster!
Sanches und Kimmich lassen grüßen

Dann kommen die halt zu uns, um Spielpraxis zu sammeln. ;-)

Re: Saison 2017/18

Beitragvon 21 » Mi 10. Mai 2017, 14:39

Dem Ancelotti helfen auch nur Tittel.
bwg
21

Re: Saison 2017/18

Beitragvon BuB » Mi 10. Mai 2017, 14:41

21 hat geschrieben:Dem Ancelotti helfen auch nur Tittel.
bwg
21


Oder Titen. :mrgreen:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Saison 2017/18

Beitragvon S04ever » Mi 10. Mai 2017, 20:51

BuB hat geschrieben:
21 hat geschrieben:Dem Ancelotti helfen auch nur Tittel.
bwg
21


Oder Titen. :mrgreen:




Tittel sind die kleinere Variante.

Re: Saison 2017/18

Beitragvon Der Jörch B. » Do 11. Mai 2017, 20:00

Bodo hat geschrieben:Er ist auf jeden Fall ein Trainer, der keine fertigen Stars braucht der es schafft mit jungen, hungrigen Spielern die anderswo nur auf der Reservebank saßen oder aus der eigenen Jugend kommen eine Mannschaft zu formen.
Eine Mannschaft deren Etat unter 50 Mio im Jahr beträgt und unsere "Supertruppe" trotzdem in der Tabelle(und auf dem Platz) abhängt. Er ist auch ein Trainer, der nie rumjammert ob seiner Möglichkeiten und nach neuen fertigen Stars ruft.
Dazu kommt noch ein weiterer Punkt, hast Du mal die Spieler gehört die unter ihm gespielt haben, egal ob in der Jugend oder bei den Herren, ich habe da noch nie eine negative Aussage gehört. Er hat bei seinen ehemaligen Spielern das gleiche, wenn nicht sogar ein besseres Standing als Elgert bei seinen ehemaligen Schützlingen.


Was in Freiburg funktioniert muss nicht zwangsläufig bei uns funktionieren. Ich wage sogar zu behaupten es wird nicht funktionieren. In Freiburg ist man doch froh über solch eine Saison wie diese. Man wird es aber realistisch sehen, dass das nächste Saison wieder anders aussehen wird/kann. Die Erwartungshaltung ist doch hier eine ganz andere. Trittst du hier mit einem Minietat und blutjungen und aussortierten Spielern an und installierst einen Streich und du rutscht auf einmal unten rein brennt hier ähnlich der Baum wie in dieser Saison. Das ist reines Wunschdenken und meiner Meinung nach total unrealistisch.
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel

Re: Saison 2017/18

Beitragvon DerFicher » Do 11. Mai 2017, 20:27

Der Jörch B. hat geschrieben:
Bodo hat geschrieben:Er ist auf jeden Fall ein Trainer, der keine fertigen Stars braucht der es schafft mit jungen, hungrigen Spielern die anderswo nur auf der Reservebank saßen oder aus der eigenen Jugend kommen eine Mannschaft zu formen.
Eine Mannschaft deren Etat unter 50 Mio im Jahr beträgt und unsere "Supertruppe" trotzdem in der Tabelle(und auf dem Platz) abhängt. Er ist auch ein Trainer, der nie rumjammert ob seiner Möglichkeiten und nach neuen fertigen Stars ruft.
Dazu kommt noch ein weiterer Punkt, hast Du mal die Spieler gehört die unter ihm gespielt haben, egal ob in der Jugend oder bei den Herren, ich habe da noch nie eine negative Aussage gehört. Er hat bei seinen ehemaligen Spielern das gleiche, wenn nicht sogar ein besseres Standing als Elgert bei seinen ehemaligen Schützlingen.


Was in Freiburg funktioniert muss nicht zwangsläufig bei uns funktionieren. Ich wage sogar zu behaupten es wird nicht funktionieren. In Freiburg ist man doch froh über solch eine Saison wie diese. Man wird es aber realistisch sehen, dass das nächste Saison wieder anders aussehen wird/kann. Die Erwartungshaltung ist doch hier eine ganz andere. Trittst du hier mit einem Minietat und blutjungen und aussortierten Spielern an und installierst einen Streich und du rutscht auf einmal unten rein brennt hier ähnlich der Baum wie in dieser Saison. Das ist reines Wunschdenken und meiner Meinung nach total unrealistisch.


Nen brennenden Baum hab ich diese Saison hier nicht gesehen. Für die Tabellensituation war's für unsere Verhältnisse eigentlich durchweg ruhig.
BWG aus HH
DerFicher
---
"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung." (Kurt Tucholsky)

Re: Saison 2017/18

Beitragvon Frahe04 » Fr 12. Mai 2017, 08:26

Ich befürchte, dass 2017/2018 die nächste Übergangsaison werden wird. Wir haben den Anschluss an die CL-Ränge längst verloren, auch die Konkurrenz um die EL-Plätze hat deutlich zugenommen.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Saison 2017/18

Beitragvon Der Jörch B. » Fr 12. Mai 2017, 09:15

DerFicher hat geschrieben:Nen brennenden Baum hab ich diese Saison hier nicht gesehen. Für die Tabellensituation war's für unsere Verhältnisse eigentlich durchweg ruhig.


Im Vergleich zu den letzten Jahren stimmt das wohl. Ich denke nur, dass Vieles in dieser Saison mal wirklich intern verarbeitet wurde. (man denke nur an die Unzufriedenheitsäußerungen in der Winterpause in Bezug auf Breitenreiter) Aber dennoch wird es intern ganz schön gerauscht haben bzw. bleiben wir mal bei dem Bild, dass der Baum gebrannt hat, die Öffentlichkeit hat es aber nicht so gesehen.
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel