Sascha Riether...


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Sascha Riether...

Beitragvon BuB » Mo 11. Sep 2017, 17:59

Miles hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Was hat diese irre Summe mit den mickrigen, noch unter dem Jahresgehalt liegenden, Leihgebühren für Geis und Höwedes zu tun?


Der ausleihende Verein übernimmt doch das Gehalt...


Das ist bei uns in der Vergangenheit sehr oft anders gelaufen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Sascha Riether...

Beitragvon Miles » Mo 11. Sep 2017, 18:01

BuB hat geschrieben:
Miles hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Was hat diese irre Summe mit den mickrigen, noch unter dem Jahresgehalt liegenden, Leihgebühren für Geis und Höwedes zu tun?


Der ausleihende Verein übernimmt doch das Gehalt...


Das ist bei uns in der Vergangenheit sehr oft anders gelaufen.


Bei Spielern die wir loswerden wollten und die bei uns über Marktwert verdient haben - klar. Bei Geis übernimmt Sevilla ganz bestimmt das Gehalt.
Scio nescio

Re: Sascha Riether...

Beitragvon 8.5.15 » Mo 11. Sep 2017, 18:09

BuB hat geschrieben:Was hat diese irre Summe mit den mickrigen, noch unter dem Jahresgehalt liegenden, Leihgebühren für Geis und Höwedes zu tun?



Die Summe hat damit überhaupt nichts zu tun. Nur das Verhalten des Spielers um seinen Abgang zu erzwingen. Da konnte man sehen wie viel Wert so ein langfristiger Vertrag hat. Da kannst du noch so viele Hinweise geben.
Wie war das noch? "Außer Fährmann...." Jetzt tun sie es und es ist auch nicht gut. Ja was will denn jetzt die Kurve? Gehen oder bleiben? Hauptsache Heidel ist Schuld, oder was?
Langewilli:
Stundenlang Selbstgespräche geführt und kein Wort verstanden.

Re: Sascha Riether...

Beitragvon BuB » Mo 11. Sep 2017, 18:15

Fakt ist, dass Schalke einen kurzfristigen Wechsel von Höwedes und Geis für kleines Geld hätte verhindern können. Und die wären sicher nicht wie Dembele in den Streik getreten.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Sascha Riether...

Beitragvon 8.5.15 » Mo 11. Sep 2017, 18:16

BuB hat geschrieben:Fakt ist, dass Schalke einen kurzfristigen Wechsel von Höwedes und Geis für kleines Geld hätte verhindern können. Und die wären sicher nicht wie Dembele in den Streik getreten.



Ach das ist Fakt. Sorry das wusste ich nicht.
Langewilli:
Stundenlang Selbstgespräche geführt und kein Wort verstanden.

Re: Sascha Riether...

Beitragvon Olof Sommervogel » Mo 11. Sep 2017, 18:28

- Reisende soll man nicht aufhalten - in dieser Situation eine unglückliche Aussage
-Reisende kann man sehr wohl aufhalten- heißt wohl, dass der Reisende erwartet hat, dass man ihn anfleht doch bitte, bitte zu bleiben. Heidel konnte aber der Versuchung nicht widerstehen, bei Höwedes wie auch bei Geis teure Kostgänger los zu werden.
Wäre m.E. nicht schlecht, Sascha Riether, einen routinierten Backup zu reaktivieren.

Re: Sascha Riether...

Beitragvon Bidi » Mo 11. Sep 2017, 18:33

BuB hat geschrieben:
Miles hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Was hat diese irre Summe mit den mickrigen, noch unter dem Jahresgehalt liegenden, Leihgebühren für Geis und Höwedes zu tun?


Der ausleihende Verein übernimmt doch das Gehalt...


Das ist bei uns in der Vergangenheit sehr oft anders gelaufen.

Ja, dazu wurden wir durch die Wahnsinnssummen die HH den Spielern in den Vertrag gedruckt hat, gezwungen. Wer nimmt denn sonst einen Durchschnittskicker wie z.B. Sam zu einem solchen Gehalt?
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE war einmal der GEilste Club der Welt!

Re: Sascha Riether...

Beitragvon Der Steiger » Mo 11. Sep 2017, 18:49

BuB hat geschrieben:
Miles hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Was hat diese irre Summe mit den mickrigen, noch unter dem Jahresgehalt liegenden, Leihgebühren für Geis und Höwedes zu tun?


Der ausleihende Verein übernimmt doch das Gehalt...


Das ist bei uns in der Vergangenheit sehr oft anders gelaufen.


Ach komm BuB, du weißt genau, bei welcher Sorte Spieler der Verein draufzahlen musste und weißt ebenso gut, dass weder Geis noch Höwedes in diese Kategorie gehören.
Man kann sicherlich die Personalien Höwedes und Geis kritisch sehen, es gibt genügend Argumente, die für einen Verbleib auf Schalke gesprochen hätten. Aber nun Tedesco und Heidel den alleinigen schwarzen Peter zuschieben ist auch nicht die ganze Wahrheit.

Am Schlimmsten finde ich, dass nun wieder derart Zwietracht auf Schalke herrscht, anstatt das in dieser wichtigen Phase alle Kräfte gebündelt werden um die Mannschaft während des gegenwärtigen Umbruchs zu unterstützen. Gilt übrigens für beide Fraktionen, ich selbst nehme mich da nicht aus.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Sascha Riether...

Beitragvon Olof Sommervogel » Mo 11. Sep 2017, 18:51

BuB hat geschrieben:Fakt ist, dass Schalke einen kurzfristigen Wechsel von Höwedes und Geis für kleines Geld hätte verhindern können. Und die wären sicher nicht wie Dembele in den Streik getreten.



Beide, Höwedes und auch Geis, haben den Verein gebeten sie ziehen zu lassen. Da muss man doch annehmen, dass das ein ernsthaftes Anliegen war. Der Verein hat sich doch hochanständig verhalten und den Bitten entsprochen. Nützlicher Nebeneffekt für den Verein: er spart zwei hohe Jahresgehälter.
Höwedes scheint es mit dem Wechselwunsch allerdings nicht so ernst gewesen zu sein; wie anders wäre sonst sein "Reisende kann man sehr wohl aufhalten" zu deuten ?

Re: Sascha Riether...

Beitragvon saihttaM » Mo 11. Sep 2017, 19:11

Yogi hat allen aus dem Kader von "la Mannschaft" mitgeteilt, dass, wer, wo nicht spielt,
auch in Russland außen vor ist.
Das war die "gute-Reise-Briefmarke" für BH.
Mit CH Zukunft königsblau gestalten.