Weinzierl raus!


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Himmel04 » Di 16. Mai 2017, 21:09

S04ever hat geschrieben:Es waren nun einmal ca. 70 Millionen Euro und wenn ich die Hälfte davon in nur einen Spieler investiere, dann bin ich selber schuld wenn die Investition durch einen Vorfall baden geht. Pech ist planbar und bei uns arbeiten die Experten.

Je öfter es behauptet wird, desto richtiger wird es nicht!
Es waren ca. 40 Mio. für die Saison 16/17.
Und Ablöse Embolo 22,5 Mio.
Um mal mit ein paar Fakten zu langweilen... ;)
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Bidi » Di 16. Mai 2017, 22:02

Himmel04 hat geschrieben:
Ich habe mit meiner Kritik an Bene zwar das Fass aufgemacht, aber das Wort "Traditionalist" nicht erwähnt. Ich selbst finde diese Einteilung unnötig. Jeder Spieler darf gleichermassen beurteilt werden, wobei diejenigen, die schon etwas für den Verein geleistet haben, durchaus einen Bonus verdienen.

Höwedes und Naldo haben die ersten 14 Spieltage zusammen gespielt sowie die Spieltage 17-21. Dass die IV da am stabilsten war, wage ich zu bezweifeln.

Es geht mir auch nicht darum, den Käptn in die Wüste zu schicken, sondern einfach seine Leistung emotionsfrei zu bewerten. Die sehe ich bei Schalke schlechter als in der Nationalmannschaft. Daraus schliesse ich, dass er einfach zu viel auf seinen Schultern hat.

Du bist wahrlich nicht der Erste, der in unserem Kapitän einen der Gründe für die schlechte Saison ausgemacht hat. Das zieht sich doch wie ein roter Faden durch sämtliche Spiel. Ganz selten hatte Benne mal ein Spiel drin ohne wesentlichen Fehler.

Hier hatte ich das im März auch schon thematisiert.
Zuletzt geändert von Bidi am Mi 17. Mai 2017, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon S04ever » Di 16. Mai 2017, 22:10

Himmel04 hat geschrieben:
S04ever hat geschrieben:Es waren nun einmal ca. 70 Millionen Euro und wenn ich die Hälfte davon in nur einen Spieler investiere, dann bin ich selber schuld wenn die Investition durch einen Vorfall baden geht. Pech ist planbar und bei uns arbeiten die Experten.

Je öfter es behauptet wird, desto richtiger wird es nicht!
Es waren ca. 40 Mio. für die Saison 16/17.
Und Ablöse Embolo 22,5 Mio.
Um mal mit ein paar Fakten zu langweilen... ;)



Ach stimmt ja, Gehalt zahlen wir ja nicht. Wie konnte ich das vergessen.
Hinzu Leihgebühren und Zahlungsverpflichtungen für zukünftige Ablösesummen die bei der Leihe schon feststanden. Also diese kreativen Darlehen um die Zahlen zu schönen.
Ist ja noch immer gut gegangen.

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon RoyalBlue » Mi 17. Mai 2017, 06:25

S04ever hat geschrieben:Es waren nun einmal ca. 70 Millionen Euro ...


Gut, das musste mal gesagt werden. Hatten wir noch nicht ...
DT

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon S04ever » Mi 17. Mai 2017, 07:39

RoyalBlue hat geschrieben:
S04ever hat geschrieben:Es waren nun einmal ca. 70 Millionen Euro ...


Gut, das musste mal gesagt werden. Hatten wir noch nicht ...



Da kenne ich hier schlimmere Vergehen.

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Viererkette » Mi 17. Mai 2017, 08:14

saihttaM hat geschrieben:Beim Lesen der aktuellen Tabelle ( 33. Spieltag ) fällt auf, dass Schalke bei den Gegentoren mit 39 ganz passabel abschneidet, die CL-Teilnehmer aus Hoffenheim, Leipzig und Dortmund haben jeweils 37 Gegentore kassiert, da scheinen wir in der "Effektivität des Abwehrverhaltens" doch auf einem guten Weg zu sein. Ich meine,
dass wir den Ausfall der Protagonisten Coke, Ushida und Naldo mehr als beachtlich aufgefanden haben und sollten die kleinen Schwächen von Höwedes nicht überbe-werten.

Die Diskrepanz wird m. E. bei der Anzahl der geschossenen Tore deutlich, wo wir mit
44 eigenen Treffern zwar die aktuellen EL-Teilnehmer aus Berlin und Freiburg ( je 41 )
knapp abhängen, aber zu 1899 und Leipzig jeweils 20 Tore weniger erzielt haben, zum BvB sogar 24 weniger.



Das ist tatsächlich wichtig für die Beurteilung. Unsere Abwehr ist eigentlich ganz gut. Nur nach vorne läuft nicht so viel.
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“ ―Charles Bukowski

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Blue Surfer » Do 18. Mai 2017, 16:28

Was haltet ihr von dieser Alternative:

http://www.sueddeutsche.de/sport/scar-g ... -1.3510301

I
Im Unergründlichen liegt die Wahrheit des FC Schalke 04, in guten wie in schlechten Zeiten. (FAS)

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Der Steiger » Do 18. Mai 2017, 18:05

Blue Surfer hat geschrieben:Was haltet ihr von dieser Alternative:

http://www.sueddeutsche.de/sport/scar-g ... -1.3510301

I


Hat natürlich nen beeindruckenden Punkteschnitt in Salzburg, der sich aber dadurch relativiert, dass er eben in Salzburg beim Abo-Meister ist. In die CL hat er sie auch nicht bekommen und in der EL in einer eigentlich ausgeglichenen Gruppe ziemlich mager performt. Auf seinen vorherigen Stationen war er mit Ausnahme von Tel Aviv auch eher mäßig erfolgreich.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Bodo » Do 18. Mai 2017, 18:40

BlauerSaphir hat geschrieben:... wenn ich hier immer diese Scheixxe lesen von 70 Millionen,

also wenn Zahlungen aus welchen Gründen auch immer fällig werden und man bezahlt sie, muss man damit rechnen, das die Gesamtsumme sich erhöht. Und in der Rückrunde wurden 19 Mio für Bentaleb(manche sprechen auch von 22 Mio) und 12 Mio für Konoplyank fällig. Das sind 31 Mio., weiterhin vor der Saison 8,5 Mio für Stambouli und 4 Mio für Coke, außerdem min. 22,5 Mio für Embolo, dazu noch in der Rückrunde 4 Mio für Caligiuri und Burgstaller . Das macht dann zusammen 70 Mio. Dazu kommen noch die Leihgebühren für Baba und Badstuber. Das Zahlungen für Bentaleb und Konplyanka geflossen sind und beide jetzt fest zu Schalke gehören wurde ja auch von Heidel schon bestätigt .

BlauerSaphir hat geschrieben:wer immer noch nicht begriffen hat, dass wir einen Embolo, ein Coke, ein Naldo und diverse andere verletzte Spieler fast die gesamte Saison nicht zur Verfügung hatten und diese mit auf diese Liste setzt, sollte sich schnell bei der Bild melden, da sucht man genau diese Halbwahrheiten oder neuzeitlich auch Fake-News genannt.
Halt solche Schreiberlinge die sich ihre Wahrheiten genauso hin drehen, damit ein völlig falsche Bild von den handelnden Personen gezeichnet werden kann.

jeder lebt so in seiner Welt. In meiner hat Embolo gerade mal 2,5 gute Halbzeiten gespielt, ob er ähnlich eingeschlagen hätte wie Burgstaller ist nicht einmal ansatzweise gesichert. Auf dieser Position gab es aber noch einen Huntelaar, einen Choupo-Mouting, einen die Santo und einen Konplyanka für 12 Mio. Es gab Alternativen und es hat auch wenig mit alternativen Fakten zu tun, das Coke gefehlt hat oder auch Naldo über einige Spiele hin gefehlt hat. Das Fehlen eines Spielers, der sich bei seinem ersten Einsatz, noch vor Ligastart, verletzt ist überhaupt nicht bewerten, es wäre noch genug Zeit gewesen Ersatz dafür zu besorgen. EIn Blick in die letzte Saison zeigt mir, das Höwedes dort nur 15 Spiele gemacht hat, Nastasic sich direkt im ersten Spiel verletzt hat und es die Alternativen Badstuber noch nicht gab. Wir hatten in jedem Spiel min. 2 Innenverteidiger auf dem Platz die schon einer Nationalmannschaft gekickt haben und Schöpf auf der rechten Seite war mit Sicherheit nicht die schlechteste Option, zumal hier schon andere daraufgewiesen haben, das nicht die Defensive das Problem war.Auf der anderen Seite war es aber doch gerade Naldo der die ersten beiden Spiele z.Bsp. durch individuelle Fehler "entschieden" hat. Auch Stambouli und Bentaleb haben uns da, das eine oder andere mal "geholfen" . Aber die Spieler die vorher im Kader waren, die 5. wurden wie Geis, Meyer waren ja scheinbar nichts mehr wert und wurden ja z.Teil auch öffentlich demoliert. Wäre ich Max Meyer und an der Trainersituation würde sich nichts ändern, ich würde mir ein Beispiel an Kolasineac nehmen, das nächste Jahr durchspielen und dann den Verein wechseln für 0 Euro Ablöse dafür ein dickes Handgeld einstreichen, als verspätetes Schmerzensgeld sozusagen.

BlauerSaphir hat geschrieben:Das Glück, dass die anderen Mannschaften in den vergangen Spielzeiten alle schwächelten, war uns in dieser Saison nicht holt.
Deshalb stehen wir heute da wo wir jetzt sind. Platz 7 bis 10 hätte uns auch bei weniger Glück, in den letzten beiden Saisons ereilen können.
Was jedoch mit einer kompletten Mannschaft hätten erreichen können, werden wir niemals erfahren.

Auch hier gibt es meiner Meinung nach leichte Sinnestäuschungen. Das es nicht unbedingt am Kader per se lag, konnte man doch, ohne das man lange die ganze Saison analysieren will, in den letzten drei Auswärtsspielen und dem letzten Heimspiel
gegen den HSV sehen. Was waren das für Leistungen in Darmstadt und in Freiburg, einmal das pure Unvermögen , das andere Mal die absolut zur Schau gezeigten Lustlosig- und Planlosigkeit. Auch gegen den HSV zu Hause, eine gute Halbzeit und dann fängt man eine 1 : 0 Führung zu verteidigen und spielt wieder planlos. Das Spiel in Leverkusen war dagegen top. Es war häufig zu sehen, das die Mannschaft dann, wenn man es ihr nicht unbedingt zutraute die besten Spiele gemacht hat, in München , in Nizza, gegen Leverkusen. Aber man muss auch gegen Darmstadt, Ingolstadt, Frankfurt und co. gewinnen, wenn man oben mitspielen will. Gerade da muss ich aber als Trainer noch stärker als Motivator auftreten, gegen Bayer, BVB und den anderen Klubs aus dem oberen tabellenteil ist man vielleicht ganz von alleine anders motiviert.

BlauerSaphir hat geschrieben:Gut das unser Vorstand und AR nicht in die Fehler des Aktionismus verfallen ist und sich den üblichen Regularien des Marktes gebeugt hat.

Der Vorstand kann sich ja schlecht selbst entlassen, das gegen MW nichts getan wurde hat uns die EL-Teilnahme gekostet, da bin ich mir sicher. Planloses, lustloses gekicke von eine Mannschaft, deren Trainer die Qualität der Spieler permanent nach unten redet, reicht halt für diese Zielerreichung nicht.

BlauerSaphir hat geschrieben:Nun zeigt sich die wahre, eigentliche Leistungsstärke der Mannschaft eben unter diesen Gegebenheiten und da haben diese wohl viele völlig überschätzt.

Nein, der Trainer wurde gnadenlos überschätzt. Das die Mannschaft kann, wenn sie will und sich nicht an die Vorgaben des Trainers hält hat man ja ein paar mal im Laufe der Saison gesehen.Aber ich habe ja vergessen, der Trainer hat die Gründe ja schon aufgeführt, die mangelnde Qualität im Kader und das nicht Befolgen der Traineranweisungen durch die Mannschaft und die Verletzungen(wie sah das bei Bremen, Gladbach oder Frankfurt aus, auch Hertha fehlten lange absolute Leistungsträger). Wir konnten uns sogar leisten, den 12 Mio-Mann Konplyanka die meiste Zeit auf der Tribüne zu belassen und den 8 Mio Mann Stambouli, neben dem 10 Mio Mann Geis auf der Bank schmoren zu lassen, aber nein stimmt so nicht, uns haben ja nur durch die genannten Verletzungen die Personalalternativen gefehlt. Und auch der Kader von Freiburg ist halt so gut aufgestellt, das wir da über die ganze Saison hinweg nicht mithalten konnten.


BlauerSaphir hat geschrieben:Ich bin sicher, dass Christian Heidel die richtigen Schlüsse aus dieser mehr als suboptimalen Saison ziehen wird und uns für die Zukunft besser aufstellt, als diese kleine Folklore-Gruppe bzw. die ewig rückwärtsgewanden Traditionalisten es sich wünschen.

Vielleicht macht er diesmal weniger Fehler und kümmert sich darum, das die von ihm verpflichteten Spieler nicht so große Anpassungsschwierigkeiten wie letztes Jahr hatten. Dazu sollte ein Kader wirklich einmal früh genug vollständig zur Verfügung stehen.Übrigens sind ja alles nur die Spieler schuld, Heidel hat es nicht nur geschafft,
das wir ohne Europa dastehen, gleichzeitig hat er auch noch die zweite Mannschaft abgewirtschaftet und hat zu einem Zeitpunkt das Ruder an Asamoah übergeben, als dieser Transfertechn. nicht mehr groß handeln konnte. Aber der Abstieg ist ja jetzt in der Verantwortung von Asa passiert, da hat CH ja gar nichts mit zu tun.
KBWG

Bodo

Re: Weinzierl raus!

Beitragvon Himmel04 » Do 18. Mai 2017, 19:23

Festzuhalten bleibt, dass Heidel für die Saison 16/17 rund 40 Mios. ausgegeben hat und für die Saison 17/18 bisher wohl rund 30 Mios. Wobei uns Kono ja auch wieder verlassen könnte gegen Ablöse.

In 16/17 standen den Ausgaben von 40 Mio. Einnahmen von 55 Mio. entgegen.

Dass bisher nicht jeder Transfer 100% sitzt stimmt. Nur - wann und bei wem war das mal der Fall? Selbst Rudi hatte keine 100% Quote.
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)