Neues aus der (Print-) Sportpresse


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Olvera » Mi 26. Apr 2017, 07:56

Danke für die Infos Matze!

Bis zu 4,5 Mio Euro im Jahr für Kola ist in diesen Zeiten für einen Top-Leistungsträger, dessen Vertrag ausläuft, ein absoluter Witz. Wenn man für Kola nicht alles raushaut, für welchen Typ denn dann?!?

Aber wer weiß, ob die Zahlen stimmen.
Blau und weiß wie lieb ich dich

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon altinthon » Mi 26. Apr 2017, 08:58

Olvera hat geschrieben:Danke für die Infos Matze!

Bis zu 4,5 Mio Euro im Jahr für Kola ist in diesen Zeiten für einen Top-Leistungsträger, dessen Vertrag ausläuft, ein absoluter Witz. Wenn man für Kola nicht alles raushaut, für welchen Typ denn dann?!?

Aber wer weiß, ob die Zahlen stimmen.

So'n Witz könnte mein Arbeitgeber mit mir auch mal machen ...

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon altinthon » Mi 26. Apr 2017, 09:03

Danke Matze!

Wann kommt eigentlich mal der Zeitpunkt, dass Lodda nicht mehr weitermachen darf?

Aber mal ganz ehrlich: warum tust du dir diesen SB-Dreck an? Das verursacht ja schon körperliche Schmerzen, was die so von sich geben.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Frahe04 » Mi 26. Apr 2017, 09:23

matze04 hat geschrieben:- Den Kracher gleich am Anfang: Angeblich hat Nastasic eine Ausstiegsklausel und kann nach der Saison für einen niedrigen zweistelligen Mio.-Betrag gehen. Wie immer bei dieser Quelle bitte mit Vorsicht genießen, bei Max Meyer hat es auch nicht gestimmt.


Nastasic ist sicherlich ein sehr solider IV, Spielaufbau kann er aber nicht; m.E. wäre sein Abgang kein größerer Verlust.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon matze04 » Mi 26. Apr 2017, 09:29

altinthon hat geschrieben:Aber mal ganz ehrlich: warum tust du dir diesen SB-Dreck an? Das verursacht ja schon körperliche Schmerzen, was die so von sich geben.


Geld würde ich dafür auch nicht ausgeben aber da ich über mein Readly-Abo Kicker, Reviersport und SB lesen kann, überfliege ich an den Erscheinungstagen zumindest mal kurz die Schalke-Artikel.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Mücke » Mi 26. Apr 2017, 09:29

Ja, Loddar redet viel Mist. Aber mit der Aussage zum Ajax-Spiel hat er recht. Auch wenn sich "unglückliches Ausscheiden" natürlich besser anhört...

BWG

Mücke
"Ein Leben ohne Schalke ist möglich, aber sinnlos..."
Frei nach Loriot

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 21 » Mi 26. Apr 2017, 10:50

bei Lothar kann man oft nur den Ton abdrehen. Den Leader haben wir ja gesucht, aber mit Boateng nur bedingt Freude gehabt.
Diese ganzen Ausverkaufszenarien gehen mir gehörig auf den Keks. So schlecht, wie viele hier, sehe ich Nasatsic nicht, als das man ihn einfach so ziehen lassen sollte. Andererseits vielleicht traut man Kehrer nun mehr zu.
bwg
21

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Langewilli » Mi 26. Apr 2017, 11:09

Der Jörch B. hat geschrieben:
matze04 hat geschrieben:Makus ist Sportchef von BILD West und hat durchaus schon öfter über uns geschrieben. Oft mit dem Versuch, Unruhe zu stiften. Ich erinnere mich auch an einige Auftritte beim Doppelpass und bei Sky90, bei denen er ziemlich unsympathisch rüberkam. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck.


Alles klar. Ich gucke den Doppelpass nicht mehr so häufig. Wahrscheinlich kenne ich ihn auch und würd ein ähnlich beurteilen wie du.


Kann man die Zeit vor dem Fernseher während der DOPA-Zeit nicht besser mit den Märchenfilmen verbringen?
Oder mit der Maus auf KIKA?
Dieses "hätte" ist das Schalker Unwort seit dem 19. Mai 1958.
Bild
Dieses "hätte" ist das Schalker Unwort seit dem 19. Mai 1958.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon S04ever » Mi 26. Apr 2017, 17:36

21 hat geschrieben:bei Lothar kann man oft nur den Ton abdrehen. Den Leader haben wir ja gesucht, aber mit Boateng nur bedingt Freude gehabt.
Diese ganzen Ausverkaufszenarien gehen mir gehörig auf den Keks. So schlecht, wie viele hier, sehe ich Nasatsic nicht, als das man ihn einfach so ziehen lassen sollte. Andererseits vielleicht traut man Kehrer nun mehr zu.
bwg
21



Seit wann sind hier viele? Diese Zeiten sind doch schon länger vorbei.
Wir können die Spieler nicht halten und sollten es auch nicht tun.
Wer weg will wird meist auch keine Leistung mehr zeigen wenn man ihn hindert.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon matze04 » Mi 17. Mai 2017, 06:35

Sport Bild von heute:

Ob nach der schlechtesten Saison seit acht Jahren die nächste wieder besser wird, hängt lt. SB maßgeblich davon ab, ob Goretzka gehalten werden kann. Die Bauern hätten ihn als Nachfolger für Xabi Alonso auf dem Zettel, wegen des auslaufenden Vertrages wäre aber eine Ablöse von nur 20 Mio. im Gespräch, was "nach allgemeiner Experten-Meinung" viel zu wenig wäre angesichts von Gores Potenzial.

Schalke will daher langfristig (4-5 Jahre) mit ihm verlängern, wobei das Ziel ist, dass er davon auch noch 2-3 Jahre im heiligen Leibchen aufläuft, um mit ihm als Leader eine komplett neue Mannschaft aufzubauen. Dazu soll sein Gehalt sofort auf 7-8 Mio. (!) angehoben werden, später soll eine AK von mindestens 50 Mio. greifen, an der er ebenfalls beteiligt würde.

Unabhängig davon ist eine Verpflichtung von Luiz Gustavo in Planung: Stambouli hat die Erwartungen bisher nicht erfüllt, Geis hat sich auch im zweiten Jahr nicht weiter entwickelt und sei zudem wechselwillig und Bentaleb erscheint bei allem Talent noch zu unerfahren. Mit Gustavo hätte man einen ligaerfahrenen Spieler, der auf dem Platz und in der Kabine vorangeht. Er soll in diesem Sommer eine AK haben und für unter 20 Mio. gehen können, ausserdem wird Roger Wittmanns guter Draht zu Tönnies erwähnt (ihre Frauen bzw. Lebensgefährtinnen veranstalten gemeinsam ein Golf-Benefiz-Turnier).

Nächster Kandidat wäre Mathias "Zanka" Jorgensen vom FC Kopenhagen. Vertrag bis 2018, Marktwert 2 Mio.

Bei "unklare Zukunft" wird neben Max Meyer und EMCM auch Nastasic mit seiner angeblichen 15 Mio.-AK erwähnt.