Neues aus der (Print-) Sportpresse


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon altinthon » Do 9. Mär 2017, 13:28

Der Steiger hat geschrieben:
altinthon hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:Badstuber mit Festanstellung? Höre ich zum ersten Mal. Kann ich mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen. Entweder gehen die Verletzungen wieder los, dann geben wir ihn zurück nach München oder er sammelt hier weiter Spielpraxis, dann holen die Münchner ihn selbst zurück.
Btw: sollte sich die Chance einer festen Verpflichtung ergeben, wäre ich nach den bisherigen Leistungen nicht mal abgeneigt.

Bayern braucht Badstuber einfach nicht mehr. Die haben für die kommende Saison schon Süle verpflichtet und angeblich besteht eine mündlich (!) vereinbarte Vertragsverlängerung mit Badstuber bis 2018. Und irgendwo stand geschrieben (sicherlich nicht Bild, denn die lese ich nicht), dass badstuber sich einen Verbleib bei Schalke über das Saisonende hinaus vorstellen könne.

Nachtigall, ick hör dir trappsen...


Dann hätten sie als (gelernte) Innenverteidiger Boateng, Hummels und Süle. Also ein Badstuber als IV Nr.4 fänd Bayern sicherlich angemessen. Ist halt die Frage, ob er das auch so sieht. Ansonsten, wie gesagt: wenn er auf Dauer körperlich fit bleibt, wäre er mMn durchaus eine Bereicherung für uns. Schon jetzt sind seine Leistungen absolut in Ordnung (auch wenn ich ihn anders als viele Medien noch nicht zu unserem Abwehrchef hochstilisieren möchte) und das wird sicherlich noch eine ganze Klasse besser, wenn er jetzt weiter regelmäßig Spielpraxis sammeln kann und so richtig in den alten Rhythmus findet.

IV Nr. 4 = Martinez?

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon JoAtmon » Do 9. Mär 2017, 13:33

IIRC brauchten sie die Vertragsverlängerung, da sie ihn sonst nicht hätten verleihen dürfen.
„Schalke ist mein Verein, der geht unter die Haut und geht nicht mehr weg.“ (KJH)

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Der Steiger » Do 9. Mär 2017, 15:32

Ist Martinez nicht ursprünglich im DM zuhause? Zumindest ist er mW kein gelernter IV... :?
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon altinthon » Do 9. Mär 2017, 16:17

@JoAtmon
Richtig. Der Vertrag wurde mündlich verlängert. Wehe dem, der Böses dabei denkt.

@Steiger
Auch richtig. Aber er hat in München sehr häufig IV gespielt und das auch sehr erfolgreich.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 21 » Do 9. Mär 2017, 19:37

Der Steiger hat geschrieben:Ist Martinez nicht ursprünglich im DM zuhause? Zumindest ist er mW kein gelernter IV... :?

Gegen uns hat er 2012 als IV abgeräumt. Bilbao hatte gegen uns hinten Martinez drin. Der war megapräsent. Fit finde ich den bärenstark. Der Matip für Reiche.
bwg
21

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon altinthon » Fr 10. Mär 2017, 15:26

U.a. das sagt der Tagesspiegel über Union Berlins Avancen, aufzusteigen:

TRAINER

Im Gegensatz zu seinen Fußballern verfügt Jens Keller über reichlich Erfahrung auf höchstem Niveau, als Spieler und als Trainer. Beim FC Schalke hat er nachgewiesen, in welche Sphären er eine Mannschaft führen kann. Keller hat dem 1. FC Union mit Unterstützung durch seine Assistenten Henrik Pedersen und Sebastian Bönig eine sportliche Identität und eine klare Spielstruktur verpasst, bei der Mannschaft ist er beliebt und respektiert.

http://www.tagesspiegel.de/sport/berlin ... 97264.html

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon EddieW » Fr 10. Mär 2017, 15:38

"Sphären"?!? :lol:
Geboren in Gelsenkirchen-Resse und auch noch stolz drauf!

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Sinner » Fr 10. Mär 2017, 16:02

Ich versuche seit dem noch immer vom Mars zurück zu kommen!

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon matze04 » Do 20. Apr 2017, 06:45

Kurze Übersicht aus der heutigen Sportpresse: Der kicker zählt auf, was für ein Weiterkommen gegen Ajax spricht und was Sorgen macht.

Sorgen:
- Personalnot: Kehrer gesperrt, Kola droht auszufallen, auch um den Kapitän wird gebangt. Coke ist nicht für die EL gemeldet. Schlimmstenfalls muss die gesamte Abwehr umgebaut werden.

- Ajax-Frische: Sie traten extrem mutig, frech, willig und leidenschaftlich auf. Wenn das heute ähnlich wird, wird es für Schalke kaum reichen

- Fehlende Konstanz: Laut Goretzka ein Qualitätsmerkmal. Am Ende würde vielleicht wirklich die Qualität fehlen, um jede Woche an die Leistungsgrenze gehen zu können.

- Gegentor-Angst: Schalke muss treffen, also offensiv agieren, ist dadurch aber konteranfällig. Bei einem Gegentor wäre es wahrscheinlich gelaufen.

- Nervenflattern: Da innerhalb weniger Tage die gesamte Saison auf dem Spiel steht, könnten Versagensängste einige Profis lähmen.

Pro:
- Das angesichts der Chancen noch positiv zu beurteilende 0:2

- Die 0:2-Erfahrung: Lt. Ralle hat man 90 Minuten um das Spiel zu drehen, in Gladbach haben 45 gereicht.

- Heimbonus: Trotz verstimmter Fans hofft man auf starke Unterstützung. Von der Stimmung in Amsterdam wurde man etwas überrascht, daher hofft man, damit Ajax vielleicht auch überfordern zu können.

- EL-Lust: 20 Jahre nach den Eurofightern den Pott zu holen müsste allein Motivation genug sein

- Das gute Gesicht: Während das hässliche Gesicht oft in der Liga gezeigt wurde, wurde das schöne oft in den EL-Partien gezeigt.

Personalien:Keine Prognose bei Kola, weder was einen Einsatz heute noch seinen Verbleib angeht. Er war wg. der Adduktoren schon dreimal bei Müller-Wohlfahrt. Der Kicker hält einen Abschied für wahrscheinlich. Axel Schuster glaubt jedoch nicht an die vom Vater angekündigte Entscheidung in einer Woche mit EL und Arztbesuchen in München sondern rechnet eher mit der stressfreieren nächsten Woche.

EMCM bekommt heute eine Spezialuntersuchung, man befürchtet wegen der Knieprobleme das Saison-Aus. Möglich, dass er das heilige Leibchen schon zum letzten Mal getragen hat.

---------------------------------------------------------

Fußball BILD erklärt, wie die "Nulpen von Amsterdam" noch zu Helden werden wollen: Laut Weinzierl will man aggressiver sein, besser in die Zweikämpfe kommen, defensiv und offensiv mutig agieren und Ajax den Schneid abkaufen. Man will mit Vollgas auf Sieg spielen und die Zuschauer begeistern.

- Timo Werner rechnet nicht mit Jubelstürmen am Sonntag. Da man schon in so vielen "heißen Fußballtempeln" seinen Mann gestanden hätte, geht Hasenhüttl davon aus, dass man sich davon auch bei uns nicht beeindrucken lassen wird.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon matze04 » Mi 26. Apr 2017, 06:34

Sport Bild von heute:

- Den Kracher gleich am Anfang: Angeblich hat Nastasic eine Ausstiegsklausel und kann nach der Saison für einen niedrigen zweistelligen Mio.-Betrag gehen. Wie immer bei dieser Quelle bitte mit Vorsicht genießen, bei Max Meyer hat es auch nicht gestimmt.

- Vergangenen Freitag soll Kola mit Berater und Familie getagt haben, eine Entscheidung ist aber wohl noch nicht gefallen. Schalke bietet einen langfristigen Vertrag mit bis zu 4,5 Mio. / Jahr. AC Mailand lockt mit 40 Mio. für fünf Jahre. Aber auch Arsenal und City solle noch im Spiel sein, auch wenn Anfang der Woche die final ausgehandelten Angebote noch nicht vorlagen.

- Wie schon die WAZ berichtete, steht Konoplyanka nach der Saison direkt wieder zum Verkauf, nachdem wir ihn aufgrund einer Nebenvereinbarung für 11 Mio. kaufen mussten. SB sieht die 70 Mio. Transferausgaben als "viel Geld für nichts" und nur Burgstaller, Caligiuri und Naldo als Verstärkungen., obwohl Schalke die höchste Einsatzquote von neu verpflichteten Spielern hat. Von den Verletzten abgesehen urteilt man wie folgt: Bentaleb "zu schwankend", Stamboulli "kaum gefragt", Badstuber "keine richtige Verstärkung", Baba "nur Mitläufer".

Auf die Forderung "groß zu denken" und Stars wie Raúl oder den Hunter zu holen, sagt Heidel, dass sich die Zeiten geändert hätten: In der Situation, in der er zu uns gekommen ist, würde ein Spieler wie Raúl heute für 35 Mio. nach England gehen. Es wären viele neue Player mit viel Geld in In- und Ausland hinzugekommen. Für Heidel steht es ausser Frage, dass Schalke nächste Saison mit oben dabei sein muss, wenn man jetzt den Europacup verpasst.

-Loddar kritisiert in seiner Kolumne den Umgang mit dem dreifachen Ausscheiden in den europ. Wettbewerben (die Nachbarn mit ihrer besonderen Situation ausgenommen). Besonders unbegreiflich ist für ihn, wie Höwedes nach dem Ajax-Rückspiel von einem "tollen Fußballabend" sprechen konnte. Die einzigen, die den in seinen Augen hatten, waren die Ajax-Fans.

Loddar sieht das Aus der Hand geben der Führung trotz Überzahl als fahrlässig und naiv an. Schalke sei einfach nicht reif genug, er vermisst einen Leader im Mittelfeld wie Xabi Alonso. Spieler, Trainer und Manager müssten sich hinterfragen, wobei er nicht glaubt, dass Weinzierl weiter machen darf, wenn das int. Geschäft verpasst werden sollte.