Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr...


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr...

Beitragvon westline/cs » So 7. Feb 2016, 16:59

Wir haben noch einen Text zum grandiosen 3:0 von Schalke gegen den Vfl Dra... Wolfsburg ;)

Eindrücke aus Schalke vs. Wolfsburg
"Nie mehr, Julian Draxler… nie mehr nie mehr…"
von Susanne Hein-Reipen

Wohl selten ist die Rückkehr eines Spielers an seine frühere Wirkungsstätte so grandios in die Hose gegangen wie der erste Auftritt von Julian Draxler im Trikot des VfL Wolfsburg auf Schalke. Nicht nur, dass die Knappen einen auch in dieser Höhe verdienten und nie gefährdeten 3:0-Erfolg über den Konkurrenten landeten; Draxler selber bot trotz vollmundiger Ankündigungen der Vorwoche eine schwache und mutlose Leistung und bekam sowohl in der Arena als auch im Internet Hohn und Spott direkt kübelweise zu spüren...

http://www.westline.de/fussball/schalke ... -wolfsburg
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon westline/cs » So 7. Feb 2016, 17:11

Und Herr Hecking ist sauer ;)

Hecking sauer: Zusatz-Training bei kriselnden «Wölfen»

Dieter Hecking ist nach dem siebten Spiel ohne Sieg sauer, die Profis müssen leiden. Der Coach des VfL Wolfsburg reagierte mit zusätzlichen Trainingseinheiten auf die Krise.

http://www.westline.de/fussball/schalke ... en-woelfen
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon ErsteSane » So 7. Feb 2016, 19:15

westline/cs hat geschrieben:Wir haben noch einen Text zum grandiosen 3:0 von Schalke gegen den Vfl Dra... Wolfsburg ;)

Eindrücke aus Schalke vs. Wolfsburg
"Nie mehr, Julian Draxler… nie mehr nie mehr…"
von Susanne Hein-Reipen

Wohl selten ist die Rückkehr eines Spielers an seine frühere Wirkungsstätte so grandios in die Hose gegangen wie der erste Auftritt von Julian Draxler im Trikot des VfL Wolfsburg auf Schalke. Nicht nur, dass die Knappen einen auch in dieser Höhe verdienten und nie gefährdeten 3:0-Erfolg über den Konkurrenten landeten; Draxler selber bot trotz vollmundiger Ankündigungen der Vorwoche eine schwache und mutlose Leistung und bekam sowohl in der Arena als auch im Internet Hohn und Spott direkt kübelweise zu spüren...

http://www.westline.de/fussball/schalke ... -wolfsburg


Einige der Zitate könnten aus unserem Block sein. :lol:

Aber es ist nach dem Gesülz wohl nur menschlich, dass es Schadenfreude gab. Sonst machen ja alle Exspieler immer ausgerechnet gegen uns das Spiel ihres Lebens.

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon BuB » Mo 8. Feb 2016, 09:21

westline/cs hat geschrieben:Wir haben noch einen Text zum grandiosen 3:0 von Schalke gegen den Vfl Dra... Wolfsburg ;)

Eindrücke aus Schalke vs. Wolfsburg
"Nie mehr, Julian Draxler… nie mehr nie mehr…"
von Susanne Hein-Reipen

Wohl selten ist die Rückkehr eines Spielers an seine frühere Wirkungsstätte so grandios in die Hose gegangen wie der erste Auftritt von Julian Draxler im Trikot des VfL Wolfsburg auf Schalke. Nicht nur, dass die Knappen einen auch in dieser Höhe verdienten und nie gefährdeten 3:0-Erfolg über den Konkurrenten landeten; Draxler selber bot trotz vollmundiger Ankündigungen der Vorwoche eine schwache und mutlose Leistung und bekam sowohl in der Arena als auch im Internet Hohn und Spott direkt kübelweise zu spüren...

http://www.westline.de/fussball/schalke ... -wolfsburg


Ganz ähnlich die WAZ

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/fuss ... ice=mobile
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon Bornheim04 » Mo 8. Feb 2016, 10:58

BuB hat geschrieben:
Ganz ähnlich die WAZ

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/fuss ... ice=mobile


...hat ihm Hecking die Regisseurrolle anvertraut, die er auf Schalke nur selten übernehmen durfte.

Das ist völliger Käse. Draxler's Position in WOB unterscheidet sich nicht im geringsten von der auf Schalke. Er spielt auch dort meist brav seinen Stiefel als LA runter, mit wenigen Ausschlägen nach oben. Ab und an wechselt er in die Zentrale, geht dort regelmäßig unter und wird nicht mehr gesehen.

Vielleicht ist das ja auch Draxlers Kernproblem. Sich nicht eingestehen wollen, niemals ein echter Regisseur in der Zentralen zu werden. Na ja, nicht mehr unsere Problem.

Einige der Sprüche am Samstag fand ich völlig daneben. Auspfeifen wäre völlig ausreichend gewesen. Ich stelle mir vor, was wohl in den Köpfen der zahlreichen jungen Spieler bei uns vorgeht, wenn sie so etwas mitbekommen. Goretzka hat völlig recht, die krassen Beleidigungen waren einfach nur schade.

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon BuB » Mo 8. Feb 2016, 11:03

Ich frage mich, von welchen "krassen Beleidgungen" er spricht? "Hurensohn" ist sicher nicht nett, aber nun wirklich nichts Neues in den Stadien.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon JoAtmon » Mo 8. Feb 2016, 11:35

BuB hat geschrieben:Ich frage mich, von welchen "krassen Beleidgungen" er spricht? "Hurensohn" ist sicher nicht nett, aber nun wirklich nichts Neues in den Stadien.

Was nichts daran ändert, dass es eine strafbare Beleidigung ist.
Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine...

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon altinthon » Mo 8. Feb 2016, 11:36

Jaja, der gemeine Fussballfan lebt halt für den Moment. Und wir alle wissen, dass schon im nächsten Spiel gegen Wolfsburg Draxler zum Matchwinner werden kann. Vergessen werden bei all seinem Talent eben auch gerne die Umstände, unter denen der Wechsel von statten gegangen ist. Da gibt es aus meiner Sicht wenig, was man Draxler vorwerfen kann. Eigentlich muss Schalke sich den Vorwurf gefallen lassen, dass es irgendwelche Gründe gibt, warum ein Spieler Wolfsburg den Schalkern vorzieht (und jetzt kommt mir nicht mit Kohle). Darüber sollten die Schalker Verantwortlichen mal in Ruhe nachdenken. Vielleicht kommen sie ja mal von selber drauf.

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon BuB » Mo 8. Feb 2016, 11:45

JoAtmon hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Ich frage mich, von welchen "krassen Beleidigungen" er spricht? "Hurensohn" ist sicher nicht nett, aber nun wirklich nichts Neues in den Stadien.

Was nichts daran ändert, dass es eine strafbare Beleidigung ist.


Stimmt. Aber faktisch kann man nicht jeden Samstag einige volle Stadien anzeigen.

altinthon hat geschrieben:Jaja, der gemeine Fussballfan lebt halt für den Moment. Und wir alle wissen, dass schon im nächsten Spiel gegen Wolfsburg Draxler zum Matchwinner werden kann. Vergessen werden bei all seinem Talent eben auch gerne die Umstände, unter denen der Wechsel von statten gegangen ist. Da gibt es aus meiner Sicht wenig, was man Draxler vorwerfen kann. Eigentlich muss Schalke sich den Vorwurf gefallen lassen, dass es irgendwelche Gründe gibt, warum ein Spieler Wolfsburg den Schalkern vorzieht (und jetzt kommt mir nicht mit Kohle). Darüber sollten die Schalker Verantwortlichen mal in Ruhe nachdenken. Vielleicht kommen sie ja mal von selber drauf.


Gut, über die LKW-Aktion, Druck und Erwartungshaltungen kann man sicher diskutieren.

Ich glaube aber auch nicht, dass die meisten Fans Draxler unbedingt den Wechsel an sich verübeln. Der hat, soweit ich das mitbekommen habe, eher Unverständnis ausgelöst, Motto "ausgerechnet nach Wolfsburg??? Die spielen auch nicht konstant CL, haben kaum Fans und sind sterbenslangweilig". Ähnlich wie bei Neuer hätten die meisten für einen Wechsel zu einem wirklich renommierten Club ins Ausland mE durchaus Verständnis gehabt.

Was die Leute sehr viel mehr stört und das hat man am Samstag bei den Äußerungen im Stadion sehr gut mitbekommen, war sein dummes Gequatsche nach dem Wechsel, angefangen vom schrecklichen Druck in Gelsenkirchen (als ob man als 37 Mio-Einkauf mit Führungsanspruch in WOB keinen Druck hätte) bis zu dieser oberpeinlichen "Schalke ist schuld, dass ich in Wolfsburg nicht richtig fit bin"-Entschuldigung letztens.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Susanne Hein-Reipen: Nie mehr, Julian Draxler, nie mehr.

Beitragvon S04ever » Mo 8. Feb 2016, 11:55

JoAtmon hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Ich frage mich, von welchen "krassen Beleidgungen" er spricht? "Hurensohn" ist sicher nicht nett, aber nun wirklich nichts Neues in den Stadien.

Was nichts daran ändert, dass es eine strafbare Beleidigung ist.



Warum wird seine Mutter beleidigt wenn Julian den Verein wechselt? Warum haben Fußballfans Sonderrechte? Solche "Fans" will keiner haben. Solange es immer noch Leute gibt die solche Äußerungen herunter spielen, fühlen die sich legitimiert.