Die Spiele der Anderen....


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Monsieur Vollspann » Mi 20. Dez 2017, 22:39

Jetzt wird's wieder heißen:
Ja, aber die haben dann ja auch gegen den Rekordmeister und Tabellenersten gespielt. Nicht nur wie wir gegen Köllle. Die finden immer ne Ausrede. Wie meine Ex-Frau...
Vor der Schüppe ist duster...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Bidi » Do 21. Dez 2017, 00:18

Konrad hat geschrieben:PS: die letzte Viertelstunde von Dortmund war stark. Aber insgesamt zu wenig.

Das kam dir nur so vor, dass die stark waren. Die Bazen haben in der letzten halben Stunde gar nichts mehr gemacht, weil sie nicht mehr wollten oder nicht mehr konnten. Da haben die gespielt wie wir in den letzten 5 Jahren. Absolut belanglos. Könnte auch ein Hauch von Arroganz gewesen sein, so auf die Tour: Die Dortmunder können uns ja mal gar nix mehr. Wäre letztlich beinahe noch in die Hose gegangen.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Blaubär » Do 21. Dez 2017, 07:30

Die Zecke an sich hat noch nicht erkannt, dass sie genau wie wir in der gepflegten Mittelmäßigkeit angekommen sind. Das ist 3+, mit etwas Glück 2-, aber mehr nicht. Die Bayern thronen haushoch darüber, wie ein ekliger Streber, neben dem keiner sitzen will. Bei den Dortmundern kommt noch hinzu, dass sie gefangen sind zwischen ihrer immer noch recht guten Offensive und einer Abwehr eines Abstiegskandidaten. Sich da richtig auszurichten, wird glücklicherweise sehr schwierig. Ich sehe sie auch Ende der Saison eher auf unserem Level, also so ca. 22 Punkte hinter den Bayern.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Aladyn » Do 21. Dez 2017, 08:02

Konrad hat geschrieben:In den letzten Jahren wusste man immer, dass Dortmund an einem guten Tag dank offensiver Stärke die Bayern schlagen kann. Und so kam es ja auch immer wieder.
Aber heute? Kann man als Dortmund-Fan in diesem Spiel irgendwann die Hoffnung haben, dass das Spiel gewonnen wird? Eigentlich nicht, Bayern kontrolliert das seit der ersten Minute.


Ich vermute, dass die Erklärung viel banaler ist - der BVB hatte Aubameyang nicht dabei. Der ist einfach nicht adäquat zu ersetzen, genau wie Modeste bei Köln.

Selbst wenn er nicht trifft: er ist ein ständiger Unruheherd, weil man immer mit einem schnellen Sprint oder einem guten Schuss rechnen muss. Diese Qualität haben nicht viele Spieler, und ich denke zB Yarmolenko hat sie nicht. Auch nicht Pulisic. Und dann wirds halt eng.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Dickbrettbohrer » Do 21. Dez 2017, 08:15

Aber auch mit Aubameyang hätte es nach 10 Min schon 3:0 stehen müssen.

Sehr lustig am gestrigen Spieltag war die Schauspieleinlage von Herrlich, ein herrlicher Kasper.
Und wo ich mich schon mal über das öffentliche Auftreten von Trainern äußere: Stöger war gestern mal wieder in voller BVB-Garnitur, ich glaube sogar schon beim ersten Spiel wenige Tage nach der Kölner Entlassung. Immerhin hätte er auch die Möglichkeit erstmal neutral aufzutreten. Da müssen sich doch die BVB-Eventies und die Köln-Fans gleichermassen verarscht fühlen.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Blaubär » Do 21. Dez 2017, 08:59

Dickbrettbohrer hat geschrieben:Und wo ich mich schon mal über das öffentliche Auftreten von Trainern äußere: Stöger war gestern mal wieder in voller BVB-Garnitur, ich glaube sogar schon beim ersten Spiel wenige Tage nach der Kölner Entlassung.

Das fiel mir auch auf - hat fast schon etwas clowneskes. Naja, der Kölner verkleidet sich halt gerne. Gewisse Dinge macht man einfach nicht, aber da hat offenbar jeder eine andere Schmerzgrenze.

Herrlich's Schwalbe war einfach nur lächerlich. Vielleicht hat Petersen doch recht, dass Fussballer verblöden. Die Schauspielerei scheint jedenfalls wie ein Implantat eingepflanzt zu sein.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Monsieur Vollspann » Do 21. Dez 2017, 09:04

Blaubär hat geschrieben:
Dickbrettbohrer hat geschrieben:Und wo ich mich schon mal über das öffentliche Auftreten von Trainern äußere: Stöger war gestern mal wieder in voller BVB-Garnitur, ich glaube sogar schon beim ersten Spiel wenige Tage nach der Kölner Entlassung.

Das fiel mir auch auf - hat fast schon etwas clowneskes. Naja, der Kölner verkleidet sich halt gerne.


:lol:
Vor der Schüppe ist duster...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Der Steiger » Do 21. Dez 2017, 10:16

Herrlichs Einlage ging gar nichr. Das selbe Niveau wie damals Norvert Meier. Bei einem Spieler kann man das vllt noch mit Adrenalin und Affekt erklären (nocht entschuldigen), ein Trainer muss sich im Griff haben. Was für einen Eindruck macht ein solches Verhalten denn auf die Spieler?
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Konrad » Do 21. Dez 2017, 10:29

Aladyn hat geschrieben:
Konrad hat geschrieben:In den letzten Jahren wusste man immer, dass Dortmund an einem guten Tag dank offensiver Stärke die Bayern schlagen kann. Und so kam es ja auch immer wieder.
Aber heute? Kann man als Dortmund-Fan in diesem Spiel irgendwann die Hoffnung haben, dass das Spiel gewonnen wird? Eigentlich nicht, Bayern kontrolliert das seit der ersten Minute.


Ich vermute, dass die Erklärung viel banaler ist - der BVB hatte Aubameyang nicht dabei. Der ist einfach nicht adäquat zu ersetzen, genau wie Modeste bei Köln.

Ja, das stimmt natürlich. Wenn Aubameyang und Reus in der Rückrunde zur Verfügung stehen, hat der BVB jedenfalls extrem hohes Potential in der Offensive. Aber gegen Mainz und Hoffenheim war Aubameyang dabei, und dennoch hat Dortmund sich äußerst schwer getan. Es wird nicht leicht, eine vernünftige Balance zwischen den Mannschaftsteilen zu finden, denke ich.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon hannover1958 » Do 21. Dez 2017, 11:42

Lt Kicker haben die gelben einen Personaletat von 140 Mio. Da muss schon gern jedes Jahr die CL bei rausspringen.