Neues aus der (Print-) Sportpresse


Moderatoren: Erwin u Helmut, S04ever, EddieW

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 8.5.15 » Mo 19. Jun 2017, 16:23

Pommes Blau Weiss hat geschrieben:Zumal man selbst bei einer Viererkette mit Bene, Naldo und Nastasic drei recht anfällige Verteidiger hätte.
Wenn wir nicht wieder unten rein rutschen wollen, ist das allerwichtigste eine stabile Abwehr.
Spielen wir in Zukunft wirklich 3-4-3, müssen wir drigend jemanden haben, der die Rolle von Naldo spielen kann. Also Abwehrchef, sehr kopfballstark.

Am liebsten hätte ich da ja Jonathan Tah, aber das ist wohl unrealistisch.



40 Gegentore sind der viertbeste Ligawert der letzten Saison. Die Abwehr hat nichts damit zu tun gehabt das wir so ins Taumeln gekommen sind das hat etwas mit den 45 selbst erziehlten Toren zu tun. Das war nämlich zu wenig und die Abwehr ist nicht für die Tore zuständig.

Jede Madaille hat zwei Seiten.
Langewilli:
Stundenlang Selbstgespräche geführt und kein Wort verstanden.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Der Steiger » Mo 19. Jun 2017, 20:21

8.5.15 hat geschrieben:
Pommes Blau Weiss hat geschrieben:Zumal man selbst bei einer Viererkette mit Bene, Naldo und Nastasic drei recht anfällige Verteidiger hätte.
Wenn wir nicht wieder unten rein rutschen wollen, ist das allerwichtigste eine stabile Abwehr.
Spielen wir in Zukunft wirklich 3-4-3, müssen wir drigend jemanden haben, der die Rolle von Naldo spielen kann. Also Abwehrchef, sehr kopfballstark.

Am liebsten hätte ich da ja Jonathan Tah, aber das ist wohl unrealistisch.



40 Gegentore sind der viertbeste Ligawert der letzten Saison. Die Abwehr hat nichts damit zu tun gehabt das wir so ins Taumeln gekommen sind das hat etwas mit den 45 selbst erziehlten Toren zu tun. Das war nämlich zu wenig und die Abwehr ist nicht für die Tore zuständig.

Jede Madaille hat zwei Seiten.


Kann man so losgelöst voneinander mMn nicht betrachten. Die relativ wenigen Gegentore wurden durch eine tief stehende Abwehr erkauft. Dadurch fehlte oftmals die Bindung zu Mittelfeld und Angriff, gerade in möglichen Kontersituationen oder bei der (schnellen) Spieleröffnung. Und das wiederum schlug sich dann in den zu wenig geschossenen Toren wieder.
Ergo würde uns ein schneller, passsicherer IV gut zu Gesicht stehen, ist zumindest meine bescheidene Meinung.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus Porcius Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Deniz Aytekin keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 8.5.15 » Mo 19. Jun 2017, 20:41

Der Steiger hat geschrieben:
8.5.15 hat geschrieben:
Pommes Blau Weiss hat geschrieben:Zumal man selbst bei einer Viererkette mit Bene, Naldo und Nastasic drei recht anfällige Verteidiger hätte.
Wenn wir nicht wieder unten rein rutschen wollen, ist das allerwichtigste eine stabile Abwehr.
Spielen wir in Zukunft wirklich 3-4-3, müssen wir drigend jemanden haben, der die Rolle von Naldo spielen kann. Also Abwehrchef, sehr kopfballstark.

Am liebsten hätte ich da ja Jonathan Tah, aber das ist wohl unrealistisch.



40 Gegentore sind der viertbeste Ligawert der letzten Saison. Die Abwehr hat nichts damit zu tun gehabt das wir so ins Taumeln gekommen sind das hat etwas mit den 45 selbst erziehlten Toren zu tun. Das war nämlich zu wenig und die Abwehr ist nicht für die Tore zuständig.

Jede Madaille hat zwei Seiten.


Kann man so losgelöst voneinander mMn nicht betrachten. Die relativ wenigen Gegentore wurden durch eine tief stehende Abwehr erkauft. Dadurch fehlte oftmals die Bindung zu Mittelfeld und Angriff, gerade in möglichen Kontersituationen oder bei der (schnellen) Spieleröffnung. Und das wiederum schlug sich dann in den zu wenig geschossenen Toren wieder.
Ergo würde uns ein schneller, passsicherer IV gut zu Gesicht stehen, ist zumindest meine bescheidene Meinung.



1. Die Spieleröffnung ging bei uns immer über unsere 6er, da haben sich die IV zurückgehalten.
2. Hat der Gener früh Druck gemacht ging der Ball ganz schnell zu Ralle und dem blieb nichts anderes übrig als den "langen Ball" nach vorne zu spielen. Das hat uns dann wieder in Gefahr gebracht. Oft ist die Abwehr auch allein gelassen worden oder durch dumme Pässe in Gefahr gebracht worden. Ich sehe bei uns nur Indianer aber keinen Häuptling und der fehlt am meisten.
Langewilli:
Stundenlang Selbstgespräche geführt und kein Wort verstanden.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon IM Friseur » Mo 19. Jun 2017, 21:45

Ich glaube nicht, dass man das Problem an einem "Häuptling" festmachen kann. Führungspersönlichkeiten haben wir schon in Goretzka, von mir aus Höwedes und Naldo. Ich denke, die Last muss zum einen auf mehrere Spieler verteilt werden. Zum anderen benötigen wir eine Spielidee, die die Mannschaft auch aus sich heraus mitträgt. MW war anfangs zu mutig, dann zu ängstlich – und zwischendurch wohl selten in der Lage, das Team in die eine oder andere Richtung mitzunehmen.

Tedescos Aufgabe wird es sein, die Truppe zunächst einmal zu konsolidieren und dann langsam eine Spielweise zu entwickeln, die unserem Personal entspricht. Mit einem fitten Coke als zusätzlicher Respektsperson, einem wiedergenesenen Naldo und einem weiterhin fitten Goretzka als Gerüst, mit einem mutigen Bentaleb, einem Schöpf und einem gesunden Embolo sollte es möglich sein, mehrere Spielweisen umzusetzen und es dem Gegner schwer zu machen.

Ob wir das in Siege ummünzen können, das hängt manchmal von Kleinigkeiten ab. Holst du schnell ein paar Punkte, kann eine Eigendynamik einsetzen. Und das, was uns letztes Jahr gehemmt hat, könnte uns beflügeln. Letztes Jahr hat der schlechte start uns jegliche Risikobereitschaft gekostet. Gewinnen wir die ersten beiden Spiele, sieht alles vielleicht ganz anders aus.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Rapor04 » Di 20. Jun 2017, 07:05

Spielidee find ich immer noch gut, hatte ich mir schon bei den letzten Trainer erhofft.
Vielleicht diesmal...

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon matze04 » Mi 21. Jun 2017, 06:24

Sport Bild 21.06.: "So plant Tedesco das neue Schalke"

- Tedesco ist Sonntag noch mal nach Aue gefahren um sich von der Mannschaft und den Inhabern des Hotels, in dem er gewohnt hat, zu verabschieden und seinen Dienstwagen abzugeben.

- Er hat einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis 2019. Laut SB bringt ihm eine Rückkehr in die CL eine Sonderzahlung von rund 250.000 EUR.

- Tedesco hat sich am Wochenende mit Konopljanka getroffen und ihm klar gemacht, dass er bis Anfang August auf Bewährung dabei ist: Wenn er bis zum Ende des Trainingslagers Top-Leistungen bringt, darf er bleiben. Di Santo hat er ebenfalls kontaktiert und informiert, dass er mit ihm plant. Ebenso Stambouli. Mit Goretzka hat er vor dem ersten Spiel beim Confed-Cup telefoniert, ebenso wurde schon mit dem Rest des Mannschaftrsrates (Höwedes, Naldo, Fährmann) gesprochen.

- Bei Gesprächen mit Heidel sind beide zu dem Schluss gekommen, dass der Kader noch verkleinert werden soll. 25 Spieler plus vielleicht zwei junge Talente. Tedescos Philosophie ist, dass jeder Spieler die Chance haben muss zu spielen und nicht nur bei mehreren Verletzten auf einen Einsatz hoffen darf.

- Tedesco hatte von Hopp die mündliche Zusage, dass er bei einem Abschied von Nagelsmann zum Cheftrainer befördert würde. Da nichts schriftlich fixiert war, hat er aber im März das Angebot von Aue angenommen.

---------------------------------------------------------------------------

Trotz Horror-Saison boomt die Vermarktung: Laut SB-Infos werden die Marketingeinnahmen in der kommenden Saison mindestens um 10% auf ca. 95 Mio. gesteigert, damit Rang 3 in der Liga. Bei Jobst Amtsantritt 2011 lag man bei ca. 50 Mio. Eine weitere Steigerung wird erwartet: Adidas hat bisher fest 5,5 Mio. gezahlt, was vom neuen Ausrüster wohl deutlich überboten werden wird.

Jobst weiß aber auch um die Abhängigkeit vom sportlichen Erfolg und sieht ein Problem, wenn wir auch die nächsten zwei Jahre den Europacup verpassen sollten. Viele langfristige Verträge könnten dann u.U. nicht mehr zu den gleichen Konditionen verlängert werden.

Durch die mauen Leistungen gab es auch Einbrüche beim Trikotverkauf in den letzten zwei Jahren, pro Saison wurden 180.000 abgesetzt. Das Ziel ist, die Merchandising-Einnahmen von 18 auf 25 Mio. zu erhöhen. Dabei soll auch die China-Reise helfen, für die es wieder ca. 3 Mio. Förderung gibt. 1,5 Mio. der weltweit 10 Mio. Schalke-Fans sollen mittlerweile in China leben.
Zuletzt geändert von matze04 am Mi 21. Jun 2017, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon BuB » Mi 21. Jun 2017, 07:01

Wie immer super Service, danke Dir!

Das, was man über Tedescos Auftreten hört, gefällt mir immer besser.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Radieschen » Mi 21. Jun 2017, 08:18

matze04 hat geschrieben:Sport Bild 21.06.: "So plant Tedesco das neue Schalke"

- Tedesco ist Sonntag noch mal nach Aue gefahren um sich von der Mannschaft und den Inhabern des Hotels, in dem er gewohnt hat, zu verabschieden und seinen Dienstwagen abzugeben.

- Er hat einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis 2019. Laut SB bringt ihm eine Rückkehr in die CL eine Sonderzahlung von rund 250.000 EUR.

- Tedesco hat sich am Wochenende mit Konopljanka getroffen und ihm klar gemacht, dass er bis Anfang August auf Bewährung dabei ist: Wenn er bis zum Ende des Trainingslagers Top-Leistungen bringt, darf er bleiben. Di Santo hat er ebenfalls kontaktiert und informiert, dass er mit ihm plant. Ebenso Stambouli. Mit Goretzka hat er vor dem ersten Spiel beim Confed-Cup telefoniert, ebenso wurde schon mit dem Rest des Mannschaftrsrates (Höwedes, Naldo, Fährmann) gesprochen.

- Bei Gesprächen mit Heidel sind beide zu dem Schluss gekommen, dass der Kader noch verkleinert werden soll. 25 Spieler plus vielleicht zwei junge Talente. Tedescos Philosophie ist, dass jeder Spieler die Chance haben muss zu spielen und nicht nur bei mehreren Verletzten auf einen Einsatz hoffen darf.


Das klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon eddi1904 » Mi 21. Jun 2017, 08:59

matze04 hat geschrieben:Durch die mauen Leistungen gab es auch Einbrüche beim Trikotverkauf in den letzten zwei Jahren, pro Saison wurden 180.000 abgesetzt. Das Ziel ist, die Merchandising-Einnahmen von 18 auf 25 Mio. zu erhöhen. Dabei soll auch die China-Reise helfen, für die es wieder ca. 3 Mio. Förderung gibt. 1,5 Mio. der weltweit 10 Mio. Schalke-Fans sollen mittlerweile in China leben.


Das mit den Trikots ist wahrscheinlich eher eine Kombination aus den mauen Leistungen und den unverschämt hohen Trikot-Preisen.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Bidi » Mi 21. Jun 2017, 09:08

eddi1904 hat geschrieben:
Das mit den Trikots ist wahrscheinlich eher eine Kombination aus den mauen Leistungen und den unverschämt hohen Trikot-Preisen.

....und der Optik bzw. der anmutend schlechten Qualität.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE war einmal der GEilste Club der Welt!