Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon driverx » Do 12. Okt 2017, 12:17

Herb hat geschrieben:
Jasper1902 hat geschrieben:Wenn es den Marsch gibt - gerne mit sehr vielen Fans - und
alles rund herum vernünftig bleibst ist das ein gutes Zeichen.
Der Glaube daran fehlt mir allerdings auch noch


+ 1


Das wird schon deshalb friedlich bleiben, weil ein ordentliches Polizeiaufgebot da sein wird.
Leipziger dürfte man da auch nicht treffen.

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Wacken » Do 12. Okt 2017, 13:19

Glauben könnta Sonntags um 11 inne Kirche.

Nich labern, rumkommen.
#kingofthekoppel

"Ich hab in den sieben Jahren gelernt, die ich jetzt im administrativen Bereich arbeite, dass Fußball im Konjunktiv nicht funktioniert. Es funktioniert im Heute und Jetzt." - Max Eberl

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Bernd1958 » Do 12. Okt 2017, 14:36

Wacken hat geschrieben:Glauben könnta Sonntags um 11 inne Kirche.

Nich labern, rumkommen.

Glaubst Du dass Leute hunderte von Kilometern fahren um diesen Marsch mitzumachen obwohl sie keine Karte bekommen haben?

Zudem ist es immer noch die Frage ob man sich mit den Veranstaltern identifiziert..

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Tschuttiball » Do 12. Okt 2017, 14:51

Gute Idee, nur leider fehlt mir der Nebensatz, dass man keine Gewalt verüben soll sondern seinen Protest lediglich lautstark und mit Spruchbändern kund tun soll.

Denke leider wird es wieder Gewalt und unschöne Szenen geben, damit bewirkt der Protest dann leider genau das Gegenteil :(
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon smolli91 » Do 12. Okt 2017, 15:58

Tschuttiball hat geschrieben:Gute Idee, nur leider fehlt mir der Nebensatz, dass man keine Gewalt verüben soll sondern seinen Protest lediglich lautstark und mit Spruchbändern kund tun soll.

Denke leider wird es wieder Gewalt und unschöne Szenen geben, damit bewirkt der Protest dann leider genau das Gegenteil :(


Jep eine konrekte Aussage, dass dies ein friedlicher Protest (zumindest nonverbal) ist, fehlt mir auch...
''Durch meine Adern fliesst anstatt rot, SCHWARZ und GELBES Blut und zwar bis in den Tod - DU bist meine LIEBE mein STOLZ mein VEREIN, für dich schwenk ich Fahnen, hau auf Trommeln und stimm ein...''

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon driverx » Do 12. Okt 2017, 16:38

smolli91 hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:Gute Idee, nur leider fehlt mir der Nebensatz, dass man keine Gewalt verüben soll sondern seinen Protest lediglich lautstark und mit Spruchbändern kund tun soll.

Denke leider wird es wieder Gewalt und unschöne Szenen geben, damit bewirkt der Protest dann leider genau das Gegenteil :(


Jep eine konrekte Aussage, dass dies ein friedlicher Protest (zumindest nonverbal) ist, fehlt mir auch...


Warum man auf Selbstverständlichkeiten hinweisen soll,erschließt sich mir nicht.

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Bernd1958 » Do 12. Okt 2017, 16:43

driverx hat geschrieben:
smolli91 hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:Gute Idee, nur leider fehlt mir der Nebensatz, dass man keine Gewalt verüben soll sondern seinen Protest lediglich lautstark und mit Spruchbändern kund tun soll.

Denke leider wird es wieder Gewalt und unschöne Szenen geben, damit bewirkt der Protest dann leider genau das Gegenteil :(


Jep eine konrekte Aussage, dass dies ein friedlicher Protest (zumindest nonverbal) ist, fehlt mir auch...


Warum man auf Selbstverständlichkeiten hinweisen soll,erschließt sich mir nicht.

Ich denke die bestimmten Gruppen haben in der Vergangenheit genügend dazu beigetragen das Gewaltlosigkeit bei denen keine Selbstverständlichkeit ist. So sieht es auf jeden Fall die breite Masse

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon sw2105 » Do 12. Okt 2017, 17:44

Aber wichtig ist dieser Satz:

"Mit geölten Stimmbändern machen wir uns um 16 Uhr gemeinsam auf den Weg"

Denn damit lässt sich hinter fast alles begründen :o

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Tschuttiball » Fr 13. Okt 2017, 05:36

Ärgerlich ist halt einfach wenn wieder was passiert, dann stehen wir alle als Gewalttäter da, auch solche die gar nicht am im Stadion ware

Der Protest wird dann zudem konterkariert und das wäre sehr Schade, da genau dass Gegenteil bewirkt wird. Die Medien stellen sich dann nur hinter die Opfer und der Tenor, man soll dem Projekt nicht kritisch gegenüber stehen und keine Proteste machen (da dann ja wieder Gewalt ausgeübt wird), wird landesweit verstärkt. Im Ausland werden dann auch nur wieder die negativen Bilder gezeigt und besprochen.

Abschliessend: Ein möglicher Sieg unserer Jungs geriete, wie letztes Jahr, wieder nur in den Hintergrund und nur kurz bzw. kaum thematisiert.

Deshalb hoffe ich, dass der Protest friedlich bleibt, mein Glaube daran ist leider nicht gross. Hoffe die Polizei trennt die beiden Fanlager erfolgreich, schliesslich hat letztes Jahr auch die Polizei versagt.
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon driverx » Fr 13. Okt 2017, 05:53

Tschuttiball hat geschrieben:Ärgerlich ist halt einfach wenn wieder was passiert, dann stehen wir alle als Gewalttäter da, auch solche die gar nicht am im Stadion ware

Der Protest wird dann zudem konterkariert und das wäre sehr Schade, da genau dass Gegenteil bewirkt wird. Die Medien stellen sich dann nur hinter die Opfer und der Tenor, man soll dem Projekt nicht kritisch gegenüber stehen und keine Proteste machen (da dann ja wieder Gewalt ausgeübt wird), wird landesweit verstärkt. Im Ausland werden dann auch nur wieder die negativen Bilder gezeigt und besprochen.

Abschliessend: Ein möglicher Sieg unserer Jungs geriete, wie letztes Jahr, wieder nur in den Hintergrund und nur kurz bzw. kaum thematisiert.

Deshalb hoffe ich, dass der Protest friedlich bleibt, mein Glaube daran ist leider nicht gross. Hoffe die Polizei trennt die beiden Fanlager erfolgreich, schliesslich hat letztes Jahr auch die Polizei versagt.


Auch die Polizei ist lernfähig. Wenn sie allerdings tatsächlich auch "einfache " Beleidigungen aufgrund der ausgerufenen Null-Toleranz-Strategie sanktionieren will,dann wirds eng.Und lächerlich obendrein.
Leipziger werden da nicht auftauchen. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit größer, das es,wenn überhaupt, Stress mit der Polizei gibt.
Und in der Tat dürfte ein gezündeter Böller mehr mediale Berichterstattung bekommen, als ein ansonsten reibungslos verlaufender Protestmarsch.

Ich hab für mich entschieden, da nicht mitzulaufen.Das Marketingprojekt bekommt dadurch nur noch mehr überflüssige Aufwertung und Aufmerksamkeit.

Aber das muss jeder selber wissen.

Im Stadion alles geben und die drei Punkte behalten ist das Motto.