Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Wacken » Do 12. Okt 2017, 10:03

football is for you and me, not for fucking industry.

Hallo Borussen,

rund acht Monate nach dem vermeintlichen Skandal-Spiel kommt es am Samstag im Westfalenstadion erneut zum Aufeinandertreffen mit RB Leipzig. Nach der Partie im Februar brach eine selten gesehene Medien-Lawine über uns herein und eine in Dortmund bis dato beispiellose DFB-Strafe hatte daraufhin die Sperrung der gesamten Südtribüne zur Folge.

Das alles ist für uns natürlich kein Grund, jetzt klein bei zugeben. Dietrich Mateschitz‘ Projekt ist heute genauso abzulehnen wie damals. Wir dürfen es niemals hinnehmen, dass ein Konzern den Fußball als Werbeplattform für sein Produkt missbraucht, allen Hofierungen und Anbiederungsversuchen der Medien- und Sportlandschaft zum Trotz.
Alles, woraus unser Sport seine Faszination zieht, wird von „RasenBallsport“ mit Füßen getreten.

Um schon vor dem Spiel ein starkes Zeichen gegen den RB-Konzern und sein Verständnis von Fußball zu setzen, wollen wir geschlossen mit möglichst vielen Borussen zum Stadion laufen. Wir treffen uns dafür ab 15 Uhr im Bereich der Hohen Straße rund um das Fanprojekt. Das Büdchen hat schon ab 14.30 Uhr geöffnet. Mit geölten Stimmbändern machen wir uns um 16 Uhr gemeinsam auf den Weg.

Im Westfalenstadion und auf der Südtribüne gilt dieselbe Devise, wie in der letzten Saison: Zeigen wir, was den Fußball für uns ausmacht! Zeigen wir, dass man Fanatismus, Treue und eine freie und mündige Fankultur mit keinem Geld der Welt kaufen kann!

Alles für den BVB und alle gegen Red Bull – jetzt erst recht!


Treffpunkt Fanprojekt und Hohe Straße: 15 Uhr
Abmarsch: 16.00 Uhr


Quelle: suedtribuene-dortmund.de
#kingofthekoppel

"Ich hab in den sieben Jahren gelernt, die ich jetzt im administrativen Bereich arbeite, dass Fußball im Konjunktiv nicht funktioniert. Es funktioniert im Heute und Jetzt." - Max Eberl

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon smolli91 » Do 12. Okt 2017, 10:51

Wenns friedlich bleibt nei geile Aktion, gibts aber auch nur die kleinsten Ausschreitungen, wird dies von der RB-Marketingabteilung und somit auch von den Medien ausgeschlachtet werden. Und ich befürchte, dass sich nicht alle unter Kontrolle haben werden. Hoffen wir das Beste.
''Durch meine Adern fliesst anstatt rot, SCHWARZ und GELBES Blut und zwar bis in den Tod - DU bist meine LIEBE mein STOLZ mein VEREIN, für dich schwenk ich Fahnen, hau auf Trommeln und stimm ein...''

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Wacken » Do 12. Okt 2017, 10:56

Wäre Wäre Fahradkette

Kommen und nicht blos labern.
#kingofthekoppel

"Ich hab in den sieben Jahren gelernt, die ich jetzt im administrativen Bereich arbeite, dass Fußball im Konjunktiv nicht funktioniert. Es funktioniert im Heute und Jetzt." - Max Eberl

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon smolli91 » Do 12. Okt 2017, 11:19

Wacken hat geschrieben:Wäre Wäre Fahradkette

Kommen und nicht blos labern.


Würd ich, wenn ich ausm Raum Dortmund käme ;) , mein aktuelles Studenten-Budget lässt zur Zeit leider nicht zu regelmässig nach Dortmund zu fahrn.

Hoffe auf ein starkes Zeichen gegen RB, ohne ihnen Gegenargumente zu liefern.
''Durch meine Adern fliesst anstatt rot, SCHWARZ und GELBES Blut und zwar bis in den Tod - DU bist meine LIEBE mein STOLZ mein VEREIN, für dich schwenk ich Fahnen, hau auf Trommeln und stimm ein...''

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Diego Klima-Witz » Do 12. Okt 2017, 11:21

[quote="Wacken"]football is for you and me, not for fucking industry.

yup und beim BVB kann sich auch keiner mehr ein Ticket leisten....
und das sage ich als BVB Anhänger..,.

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Master James » Do 12. Okt 2017, 11:28

Diego Klima-Witz hat geschrieben:
Wacken hat geschrieben:football is for you and me, not for fucking industry.

yup und beim BVB kann sich auch keiner mehr ein Ticket leisten....
und das sage ich als BVB Anhänger..,.


Also ich kann mir ein Ticket leisten.

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon ÖSI-Borusse » Do 12. Okt 2017, 11:43

Hoffentlich können sie die Deppen zusammenreißen und kommen ohne Gewalt aus. Allein mir fehlt der Glaube ob deren Historie.

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Jasper1902 » Do 12. Okt 2017, 11:56

ÖSI-Borusse hat geschrieben:Hoffentlich können sie die Deppen zusammenreißen und kommen ohne Gewalt aus. Allein mir fehlt der Glaube ob deren Historie.


Das ist genau der Punkt. Wenn es den Marsch gibt - gerne mit sehr vielen Fans - und
alles rund herum vernünftig bleibst ist das ein gutes Zeichen.
Der Glaube daran fehlt mir allerdings auch noch

sgG
Unsere Asozialität - werden wir niemals bereuen
1909

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon auba » Do 12. Okt 2017, 12:00

Diego Klima-Witz hat geschrieben:
Wacken hat geschrieben:football is for you and me, not for fucking industry.

yup und beim BVB kann sich auch keiner mehr ein Ticket leisten....
und das sage ich als BVB Anhänger..,.


na also ich sage mal die die tickets sind wirklich nicht zu teuer. das problem ist, welche zu bekommen. wenn du dann bei viagogo welche kaufts hast du wieder recht, da sind die dingerunbezahlbar. von der aktion , wenn sie dann mal friedlich bleibt, halte ich dann sehr viel.
Ich habe heute meinen Kaffee mit Redbull gekocht,
jetzt kann ich Geräusche sehn.Bild

Re: Aufruf zum Protestmarsch gegen das Marketingprojekt RB

Beitragvon Herb » Do 12. Okt 2017, 12:11

Jasper1902 hat geschrieben:Wenn es den Marsch gibt - gerne mit sehr vielen Fans - und
alles rund herum vernünftig bleibst ist das ein gutes Zeichen.
Der Glaube daran fehlt mir allerdings auch noch


+ 1