Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuchel?


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Master James » Mi 17. Mai 2017, 21:01

Ramses hat geschrieben:Die Rückholaktion ging von Watzke aus und Rode war schon früher ein Kandidat aus unserer Transferabteilung.


Ich hätte dazu gerne einen Beleg, dass Tuchel Rode nicht wollte. Du redest ja gerne hier von "Fakten".

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Stumpen2007 » Mi 17. Mai 2017, 21:02

... dann versteh ich tuchel. wenn man trainer ist und 3/4 des teams sind nicht gewollt, dann drückt sowas schon mal aufs gemüt.

deshalb vielleicht dieses "professionelle" verhalten der mannschaft gegenüber tuchel.

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon hier, ich! » Mi 17. Mai 2017, 23:34

Es ist echt putzig hier. Irgendeiner stellt ne erfundene Behauptung in den Raum, ein anderer reagiert darauf, aber der Zweite soll Belege liefern. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Ramses » Do 18. Mai 2017, 08:46

... Dafür kosten sie ihre Arbeitgeber nicht nur Gehalt, sondern auch Nerven. Dortmund hat sich offenbar vorgenommen, künftig die vergleichsweise erfreulichere Alternative zu wählen. Es wird eine spannende Frage, wer Favre ab August die Rücktrittsgedanken austreiben kann.
Quelle: http://www.rp-online.de/sport/fussball/borussia-dortmund/borussia-dortmund-das-haben-lucien-favre-und-thomas-tuchel-gemeinsam-aid-1.6825496
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon art_vandelay » Do 18. Mai 2017, 09:19

Damit bestätigt du quasi alles was du bei Tuchel noch in Schutz nimmst

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Master James » Do 18. Mai 2017, 09:41

art_vandelay hat geschrieben:Damit bestätigt du quasi alles was du bei Tuchel noch in Schutz nimmst


Tuchel ist aber halt der Gottvater.

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Tschuttiball » Do 18. Mai 2017, 09:51

Mich nervt dieses "wie kann man nur den Trainer entlassen" & "wir werden danach bestimmt gleich absteigen bzw. nix mehr reissen auf Jahre" Gefassel ohne dass man überhaupt die wirklichen (!) Internas kennt. Wie hier bereits jemand schon aufgezeigt hat, ist die "Haltbarkeit" von Trainern in Topclubs im Durchschnitt 2 -3 Jahre. Und wo stehen diese Topclubs (wozu der BVB international auch mindestens zu den Top 10 gehört!!!) heute? Genau, überall aber bestimmt nicht in der Bedeutungslosigkeit wie unsere Nachbarn!

Etwas weniger Polemik und mehr Sachlichkeit wäre echt mal wünschenswert!
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Ramses » Do 18. Mai 2017, 11:05

Tschuttiball hat geschrieben:...
Etwas weniger Polemik und mehr Sachlichkeit wäre echt mal wünschenswert!


Die gute Reputation und die Etablierung in den Top10 hat man aber hauptsächlich durch die gute Arbeit der jeweiligen Trainer erzielt. Falls dieses Leistungsniveau der Trainerarbeit nicht mehr gehalten werden kann, wird der BVB auch dort wieder verschwunden sein, weil die gesamte Kaderqualität bei weitem nicht mit den Konkurrenten vergleichbar ist!
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon winnido » Do 18. Mai 2017, 11:32

Ramses hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:...
Etwas weniger Polemik und mehr Sachlichkeit wäre echt mal wünschenswert!


Die gute Reputation und die Etablierung in den Top10 hat man aber hauptsächlich durch die gute Arbeit der jeweiligen Trainer erzielt. Falls dieses Leistungsniveau der Trainerarbeit nicht mehr gehalten werden kann, wird der BVB auch dort wieder verschwunden sein, weil die gesamte Kaderqualität bei weitem nicht mit den Konkurrenten vergleichbar ist!

Wie kommst du zu der Annahme? Mir wäre es ja auch am liebsten die Probleme mit TT würden sich auflösen aber es gibt auch andere gute Trainer.
Und schau dir den Kader nochmal genauer an. Da gibt es höchstens punktuell Änderungsbedarf!
Jm2c
-------------------------------------------------------------
56-57-63-95-96-02-11-12

Re: Wer wäre ein geeigneter Nachfolgekanditat für Thomas Tuc

Beitragvon Ramses » Do 18. Mai 2017, 12:00

winnido hat geschrieben:...
Wie kommst du zu der Annahme? Mir wäre es ja auch am liebsten die Probleme mit TT würden sich auflösen aber es gibt auch andere gute Trainer.
Und schau dir den Kader nochmal genauer an. Da gibt es höchstens punktuell Änderungsbedarf!


OK. nehmen wir einmal nur allein die Anzahl der TopSpieler. Der BVB hat zwei (Auba & Reus) und nun schau dir mal die anderen aktuellen TopTeams an:

1 Real Madrid CF
2 FC Bayern München
3 FC Barcelona
4 Club Atlético de Madrid
5 Juventus
6 Paris Saint-Germain
7 Borussia Dortmund
8 Sevilla FC
9 SL Benfica
10 Chelsea FC

Abgesehen von Sevilla & Lissabon habe alle anderen bedeutend mehr, dh. es geht nur über die Taktik und das Kollektiv, dass der BVB sich dort auf Dauer halten kann.
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD