OT: Deutscher Meister wird nie der S05


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon Kastell » Mo 6. Mär 2017, 18:28

NightShift hat geschrieben:Hotte gegen die Schlacker in der Relegation wäre doch mal ein Traum :)
Mir ist ehrlich gesagt völlig Latte ob die absteigen oder nicht. Kann es mir nur schwer vorstellen, aber deren Restprogramm hat es schon in sich. Denen geht drüben der Arsch ganz schön auf Grundeis.
Hauptsache sie fliegen in der EL schnellstmöglich raus, damit sie nächses Jahr nicht international vertreten sind.


Es ist ja fast schon tragisch das sollten sie in die Relegation kommen entweder Keller(Union) oder Hotte (Hannover) warten :lol:

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon Gelber Tyrion » Mo 6. Mär 2017, 22:45

Hömma, Ihr Blauen, macht kein‘ Scheiß!

Zur Sache also: Einer wie ich findet die aktuelle Tabelle ganz unterhaltsam. S04 nur noch vier Punkte vom Relegationsplatz entfernt – da kann man schon mal ins Schmunzeln geraten. So als Dortmunder, meine ich. Allerdings macht die Tabellensituation auch ein wenig Angst. Mir zumindest. Denn die Blauen in der zweiten Liga: Das will ich nicht. Ich gehe sogar soweit, zu sagen: Das wäre der GAU! Der Tag, an dem das passierte, wäre der Tag, an dem die Bundesliga ihren Reiz verlieren würde.


https://fliggwerk.wordpress.com/2017/03/05/hoemma-ihr-blauen-macht-kein-scheiss/?iframe=true&theme_preview=true
Wenn Watzke "stichelein" zu Pflastersteinwürfen führen,
dann dürfte es in München keine Bürgersteige mehr geben.

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon Gelber Tyrion » Mo 6. Mär 2017, 22:59

Schalkes Lage ist bedrohlich

Nach dem Sieg des Hamburger SV gegen Hertha BSC ist der Vorsprung des FC Schalke auf den Relegationsplatz auf vier Punkte geschmolzen. Eine gefährliche Situation. Ein Kommentar.


http://www.reviersport.de/347273---kommentar-schalkes-lage-bedrohlich.html
Wenn Watzke "stichelein" zu Pflastersteinwürfen führen,
dann dürfte es in München keine Bürgersteige mehr geben.

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon NightShift » Mi 8. Mär 2017, 13:06

Nach Informationen von "Sport Bild" hat der FC Schalke 04 in Absprache mit Trainer Markus Weinzierl den Mental-Coach Jörg Löhr (55) verpflichtet. Löhr soll bei Mannschaft, Trainer- und Betreuerteam Leidenschaft, Begeisterung und Teamgeist entfachen, schreibt das Blatt. Löhr begleitete 2007 die Handball-Nationalmannschaft auf dem Weg zum WM-Titel.

Nu is vorbei, die Schlacker werden jetzt Weltmeister :(


... Leidenschaft, Begeisterung und Teamgeist entfachen :roll: ... Hätte gedacht, für sowas wäre ein Trainer zuständig. Aber scheinbar muss dieser selbst erstmal begeistert werden :)

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon FabioBVB » Mi 8. Mär 2017, 13:13

NightShift hat geschrieben:Nach Informationen von "Sport Bild" hat der FC Schalke 04 in Absprache mit Trainer Markus Weinzierl den Mental-Coach Jörg Löhr (55) verpflichtet. Löhr soll bei Mannschaft, Trainer- und Betreuerteam Leidenschaft, Begeisterung und Teamgeist entfachen, schreibt das Blatt. Löhr begleitete 2007 die Handball-Nationalmannschaft auf dem Weg zum WM-Titel.

Nu is vorbei, die Schlacker werden jetzt Weltmeister :(


... Leidenschaft, Begeisterung und Teamgeist entfachen :roll: ... Hätte gedacht, für sowas wäre ein Trainer zuständig. Aber scheinbar muss dieser selbst erstmal begeistert werden :)


Schön gesagt. :lol:

Aber ehrlich gesagt ist der Schritt vielleicht gar nicht so schnell. Die müssen mal irgendwas machen um mal wieder n Zeichen zu setzen, und Trainer entlassen kann nicht immer die Lösung sein. Siehe St. Pauli!
Bürki - Durm, Bender, Sokratis, Passlack - Weigl - Dembele, Guerreiro, Reus, Pulisic - Aubameyang!

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon Kastell » Mi 8. Mär 2017, 17:42

Oh Gott. Die scheinen echt hilflos zu sein wenn jetzt schon sowas kommt.

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon lk75 » Mi 8. Mär 2017, 19:39

NightShift hat geschrieben:

... Leidenschaft, Begeisterung und Teamgeist entfachen :roll: ... Hätte gedacht, für sowas wäre ein Trainer zuständig. Aber scheinbar muss dieser selbst erstmal begeistert werden :)


Na hör mal, wie würde es Dir denn gehen, wenn Du Trainer auf Schalke wärest?
Kann man dem Weinzierl doch gar nicht verübeln. :mrgreen:

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon pewpewlazorgunz » Mi 8. Mär 2017, 20:29

Grundsätzlich halte ich es für absolut sinnvoll, wenn Vereine mit Psychologen/Psychiater einsetzen, man dreht ja auch an jeder anderen Schraube so weit es geht.
Das Timing wirkt in diesem Fall nur wie blinder Aktionismus und ziemlich Naiv, da ich glaube, dass man sowas mittel- bis langfristig aufziehen muss und nicht für kurzfristige Effekte.

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon 21 » Fr 10. Mär 2017, 10:11

pewpewlazorgunz hat geschrieben:Grundsätzlich halte ich es für absolut sinnvoll, wenn Vereine mit Psychologen/Psychiater einsetzen, man dreht ja auch an jeder anderen Schraube so weit es geht.
Das Timing wirkt in diesem Fall nur wie blinder Aktionismus und ziemlich Naiv, da ich glaube, dass man sowas mittel- bis langfristig aufziehen muss und nicht für kurzfristige Effekte.

Weinzierl hat Löhr schon vorher in Augsburg eingesetzt und bei Schalke ist Löhr auch schon vor den jetzt bekannt gewordenem Termin aufgetreten. Löhr ist eigentlich ein normaler Baustein in der Arbeit von Weinzierl mit seinen Teams. Die Termine vorher auf Schalke sind nicht öffentlich geworden - nur dieser Letzte und der ist natürlich ideal für die Presse. Da läßt sich einiges von machen - wie blinder Aktionismus und Naivität.
bwg
21

Re: OT: Der drittgrößte Verein in Deutschland

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Fr 10. Mär 2017, 10:22

21 hat geschrieben:Weinzierl hat Löhr schon vorher in Augsburg eingesetzt und bei Schalke ist Löhr auch schon vor den jetzt bekannt gewordenem Termin aufgetreten. Löhr ist eigentlich ein normaler Baustein in der Arbeit von Weinzierl mit seinen Teams. Die Termine vorher auf Schalke sind nicht öffentlich geworden - nur dieser Letzte und der ist natürlich ideal für die Presse. Da läßt sich einiges von machen - wie blinder Aktionismus und Naivität.
bwg
21


Bleibt die Frage, warum er jetzt öffentlich gemacht wurde, wenn ich das richtig sehe doch sogar von Euch auf der PK. Dass in der aktuellen Situation solche Gerüchte/Interpretationen aufkommen ist doch klar.

Grundsätzlich sollte die Arbeit mit solchen Leuten in der Tat zum täglichen Doing gehören. Löhr ist ein guter. Habe ich selbst schon mit gearbeitet. Dazu alter Handballer. Der muss was können....