FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon joey1987 » Di 10. Okt 2017, 11:32

Das so was auch mal Ok ist, ist klar. Aber glaubst du, dass ein Sergio Ramos so lebt? Der ist auch immer in Top Form. Da gibt es nicht so Phasen wie bei Hummels und Boateng. Den beiden auch nur im entferntesten eine vergleichbare Klasse wie Ramos zu unterstellen, ist auch ein einziger Witz. Die werden auch am Ende der Karriere gut 150 Spiele auf höchstem Niveau weniger haben als er.

Es wird ja seine Gründe haben, dass ausländische Spieler auch in höheren Jahren noch WK sind, während deutsche in den frühen dreißigern in Rente gehen. Ist nicht nur Fuentes. Lebemann Schweinsteiger mit witzigen Parties bekam die Quittung.

Ronaldo ornet 10 Monaten im Jahr alles dem Fußball unter. Der wird vermutlich bald auch in einer Kryokammer schlafen :lol: .

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Buggy591 » Di 10. Okt 2017, 13:47

joey1987 hat geschrieben:Ronaldo ornet 10 Monaten im Jahr alles dem Fußball unter. Der wird vermutlich bald auch in einer Kryokammer schlafen :lol: .

Wenns hilft ist ALLES erlaubt ! :lol:

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Tschuttiball » Di 10. Okt 2017, 14:08

joey1987 hat geschrieben:Fand seinen Auftritt durchaus sympathisch und authentisch.

Ein bisschen Spießiger war er ja immer, aber menschlich scheint er durchaus anständig zu sein.

Weltbewegende Dinge beibringen wird er Bayern natürlich nicht mehr, der soll einfach die Stimmung kitten und einige Dinge moderieren, was ihm aber wohl auch eher weniger gelingen wird. Neuer bleibt verletzt, die Ribery Verletzung wird aber wohl leider ein Sergen für Bayern sein. Aber bis zum Winter ist so leider alles viel entspannter.


Naja authentisch war er, aber man sah und hörte ihm sein Alter deutlich an. Bin mal gespannt was in München abgeht sollten sie 2x innert kürzester Zeit gegen Leipzig verlieren. Denn dann wäre schon mal 1 Titel Ziel weg.
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

FC Buyern - asozial !!

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 10. Okt 2017, 19:29

10/10/2017 - 19:55

Transfermarkt-Fauxpas: Der größte Bayern-Fehler des Sommers

Die wenig überzeugenden Auftritte des FC Bayern gipfelten zuletzt in der Entlassung von Carlo Ancelotti. Der Italiener sollte aber nicht als alleinig Schuldiger ausgemacht werden. Auf dem diesjährigen Sommertransfermarkt unterlief dem Rekordmeister ein weitreichender Fauxpas.

Viele Experten schauten doch ein wenig verdattert drein, als der FC Bayern mit Juli den Transfer von James Rodríguez offiziell verkündete. Es war wohl in erster Linie Carlo Ancelotti, der die Verpflichtung seines früheren Schützlings initiiert hatte. Eines Spielers, dessen Stärken im Zentrum liegen, wo er mit seinem fulminanten linken Fuß Chancen kreieren und selbst vollenden kann.

Eigentlich – ein flüchtiger Blick in den Kader genügt – liegt die Problemzone der Bayern auf den offensiven Außenbahnen. Abgesehen von den beiden Altmeistern Arjen Robben und Franck Ribéry bringt lediglich Kingsley Coman die fußballerischen Voraussetzungen mit, um im Eins-gegen-Eins gefährliche Situationen heraufzubeschwören. Douglas Costa, ebenfalls ein feiner Dribbler, wurde an Juventus Turin abgegeben – atmosphärische Störungen sollen eine Rolle gespielt haben.

Nun muss Neu-Trainer Jupp Heynckes mindestens bis zum Winter – voraussichtlich aber die gesamte Saison – mit dem vorhandenen Personal auskommen. Das ist vor allem vor dem Hintergrund sehr mager, da Heynckes das Flügelspiel bevorzugt. In der Triple-Saison 2012/13 waren es vor allem Robben und Ribéry, die über weite Strecken den Unterschied ausmachten.

Möglichkeiten waren vorhanden

Nun wusste man zwar vor der Saison noch nicht, dass Don Jupp plötzlich wieder in der Verantwortung stehen würde. Dennoch ist es insbesondere mit Blick auf den Costa-Abschied umso unverständlicher, dass Serge Gnabry umgehend an Hoffenheim weiterverliehen wurde. Schließlich waren Verletzungen von Robben und Ribéry quasi vorhersehbar – Gnabry hätte somit auch in München die realistische Aussicht auf regelmäßige Einsätze gehabt.

Andere gehandelte Außenstürmer wie Leroy Sané, der 2016 nicht noch ein Jahr auf die Bayern warten wollte, oder auch Julian Brandt ließen sich die Bayern ebenfalls mehr oder weniger leichtfertig durch die Lappen gehen. Alexis Sánchez war den Verantwortlichen aus verständlichen Gründen im Unterhalt zu teuer.

Die Quittung könnte der FCB spätestens in der Rückrunde erhalten, wenn es in die entscheidende Saisonphase geht. Sollte dann einer der Flügelspieler ausfallen, kommt Heynckes in die Bredouille. Der relativ behäbige James und der ebenso nicht für seinen brachialen Antritt bekannte Thomas Müller müssten nach außen ausweichen. Gegen tiefstehende Gegner würden dann die Möglichkeiten fehlen, Spielsituationen durch ein Dribbling erfolgreich aufzulösen.


Qualle: www.fussballtransfers.com/bundesliga/tr ... mers_83151
Der Bild ist im Pott - Deutscher Pokalsieger ist nur der BVB

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Mabe » Di 10. Okt 2017, 20:12

ich wünsch dem Jupp die Vize-Meisterschaft.

Bis neulich

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Kastell » Di 10. Okt 2017, 20:58

Mabe hat geschrieben:ich wünsch dem Jupp die Vize-Meisterschaft.

Bis neulich


Nur wenn wir drüber stehen! Ja dann wünsche ich ihm auch alles Gute. Die direkte CL Quali sollte es für ihn schon sein :D

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon amoroso2008 » Di 10. Okt 2017, 21:00

Kastell hat geschrieben:
Mabe hat geschrieben:ich wünsch dem Jupp die Vize-Meisterschaft.

Bis neulich


Nur wenn wir drüber stehen! Ja dann wünsche ich ihm auch alles Gute. Die direkte CL Quali sollte es für ihn schon sein :D


Das würden die auch ohne Trainer schaffen, der 4. Platz ist ja auch direkt
Dortmund, Dortmund
Dortmund, Dortmund
Und wir werden IMMER Borussen sein,
Es gibt NIE NIE NIE einen anderen Verein........

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon art_vandelay » Di 10. Okt 2017, 21:35

Robben läuft gerade echt unrund, vielleicht droht ihm auch eine Zwangspause?

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon LEF » Di 10. Okt 2017, 21:39

art_vandelay hat geschrieben:Robben läuft gerade echt unrund, vielleicht droht ihm auch eine Zwangspause?


Na, der "Vielflieger" wird doch wohl keine Notlandung fabriziert haben.... :lol: ;)

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon art_vandelay » Di 10. Okt 2017, 21:41

Haha, er war der einzige Spieler der gerade an den Sieg geglaubt hat