Finanzen - Ein Blick in die Zukunft


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon LaliPuna » Di 4. Apr 2017, 12:45

Jasper1902 hat geschrieben:
art_vandelay hat geschrieben:Zumal ja Nike aktuell auch keinen deutschen Topverein betreut.


Grundsätzlich möglich, aber durch die Beteiligung von Puma sehe ich
das eher weit weg......

sgG


Ich denke nicht. Letztendlich ist das ja nur eine lose Beteiligung. Man bekommt Dividende, aber hat keinen Einfluss auf das operative Geschäft. Selbst wenn man 100% der Aktien hält.

Man ist nicht so stark verwurzelt, wie es adidas und z. B. der FCB sind.

Wie soll Puma es verhindern, wenn der Vertrag ausläuft, dass der BVB mit Nike einig wird?

Wenn das Gesamtpaket besser ist, dann werden die Aktien keine Rolle spielen.
LaliPuna

------- TW -------
AV - IV - IV - AV
RM - DM - OM - LM
---- ST ---- ST----

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon slig » Di 4. Apr 2017, 13:20

art_vandelay hat geschrieben:Zumal ja Nike aktuell auch keinen deutschen Topverein betreut.

wäre ich nike marketing irgendwas, würd ich all in gehen um einen der beiden dt. topvereine ausrüsten zu dürfen.
die können sich gerne mal strecken. klaro, da müsste enorm mehr fliessen um die partnerschaft mit puma, die doch sehr eng ist, zu übertrumpfen. aber wie gesagt: als nike würde ich das mehr als ernsthaft in erwägung zeihen. mein ja nur: bieten die uns enorm mehr als das nächste puma angebot, könn wir zb den reus-zuschuss einfach selber zahlen.

kann nur gut enden. wir sind die goldene kuh für puma (puma trikot auf fifa cover, beliebt überall, viele internationale fans finden unseren fussball ansehenswert und gucken unsere spiele, und und und) , sollen die mal fett bieten wegen am horizont aufziehender konkurenz.
--------------- Bürki ---------------
- Pischu - Daz - Bartra - Rapha -
------ Götze - Weigl - Dahoud ------
- Yarmo -- Aubameyang -- Pulisic -

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon Tschuttiball » Di 4. Apr 2017, 14:08

Können ja gleich noch den Stadion-Name kaufen: Nike Stadium! :lol:
Leuchte auf mein Stern Borussia:
https://www.youtube.com/watch?v=bG1EweODGSY

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon Assistenztrainer2 » Di 4. Apr 2017, 14:36

Bei den genannten Zahlen ist zu berücksichtigen, dass unser Vertrag mit Puma bereits in 2011 abgeschlossen wurde und ab 2012 bis 2020 läuft. Verträge, die wie jetzt mit BMG geschlossen wurden, liegen im Verhältnis natürlich höher, da insgesamt das Preisniveau rund um das Produkt Fußball deutlich angezogen hat. Auch ist nicht bekannt, ob es wohlmöglich eine Anpassungsklausel in unserem Vertrag gibt.

Nike möchte ich nur ungerne als Nachfolger sehen. Deren Aktionen mit Götze bei Bayern und jetzt Auba bei uns finde ich extrem unangebracht. Es wurde die Naivität der Spieler in Verbindung mit einem Hang, in sozialen Netzwerken omnipräsent zu sein und somit den Anhängern immer Neues und Aufregendes präsentieren zu wollen/müssen, ausgenutzt, um das eigene Unternehmen möglichst auffallend in Szene zu setzen. Dies als Guerilla Marketing zu bezeichnen, ist auch komplett daneben, da Maßnahme und Wirkung bei einem Weltkonzern wie Nike überhaupt nicht im Verhältnis stehen und dem Ursprung dieser Marketingidee nicht ansatzweise gerecht werden. Natürlich schadet das dem Ruf des Konzerns nicht und sie werden weiter diverse Fußballvereine und Nationalmannschaften mit Geld zuschmeißen können. Ich für meinen Teil bevorzuge eine Vertragsverlängerung mit Puma zu angepassten Konditionen. Wenn sie schon strategischer Partner sind, warum nicht eine ähnliche Ära begründen wie Adidas beim den Bayern? Auch in solchen Dingen kann eine Tradition entstehen und man muss auch nicht immer dem letzten Euro hinterherhecheln... zumindest ist der BVB wrtschaftlich nicht mehr dazu gezwungen, wie noch vor ein paar Jahren.

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon Bernd1958 » Di 4. Apr 2017, 15:08

Ich gehe davon aus, dass Puma den Vertrag auch anpassen wird. Man ist ja nicht umsonst strategischer Partner. Man wird den Vertrag verlängern, evtl. kauft Puma auch noch im Rahmen einer Kapitalerhöhung mehr Anteile oder so ähnlich. Puma wird uns schon treu bleiben und der BVB wird Puma auch treu bleiben. Nur ist Puma wirtschaftlich nicht so stark wie Adidas oder Nike, aber man muss ja nicht immer von allem den potenten Sponsor haben

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon Master Yoda » Di 4. Apr 2017, 16:56

So lang Puma bei uns Investor ist, werden wir den Ausrüster mit Sicherheit nicht wechseln. Keine Ahnung, ob man sowas vielleicht auch vertraglich fixiert hat. Trotzdem finde ich die mutmaßliche Differenz zwischen uns und den Bayern mit Adidas schon erstaunlich hoch. Ein Beleg mehr, wie weit entfernt die Roten von uns in allen Belagen sind.

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 4. Apr 2017, 17:08

Wenn wir Spieler wie Götze, Lewandowski oder Hummels halten wollen, dann müssen wir uns auch mit möglichen Nike Angeboten auseinandersetzen.
Der Bild ist im Pott - Deutscher Pokalsieger ist nur der BVB

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon hier, ich! » Di 4. Apr 2017, 17:53

xSchwattGelbx hat geschrieben:Wenn wir Spieler wie Götze, Lewandowski oder Hummels halten wollen, dann müssen wir uns auch mit möglichen Nike Angeboten auseinandersetzen.

Wenn wir dadurch Götze wieder loswerden, lasst uns bei Puma bleiben. :mrgreen:

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon kwyjibo09 » Di 4. Apr 2017, 18:16

Also 9 Millionen wäre schon bitter, selbst in Anbetracht der Tatsache, dass der Vertrag schon ein paar Jahre läuft - interessant ist, dass ich nach der Aktion von Auba direkt dachte: "Warum hat eigentlich Nike kein Interesse an einer "Übernahme" des BVB?"

Man muss mal wenige Jahre zurückdenken: Da legte Nike fast schon unfassbare Angebote auf den Tisch, um bei den Bayern oder der Nationalelf unterzukommen; beide sind aber so eng mit Adidas verbandelt, dass da letztlich keine Chance besteht. Und doch fehlt Nike ein echtes Zugpferd im deutschen Fußball, man muss mal überlegen, dass Nike nach Medienmeldungen sogar dem VFL Wolfsburg 8 Mio. mind. pro Jahr zahlt - und der Autokonzern-Fußballklub dürfte nun wirklich keine Unmengen Trikots verkaufen.

Grundsätzlich fände ich auch eine Verlängerung mit Puma durchaus reizvoll, schließlich ist der BVB für Puma fußballweit eine der stärksten Marken - nur müssen sie sich dann strecken, so lange läuft der Vertrag ja zum Glück auch nicht mehr. Bevor ich dann eine verlängerte Partnerschaft unterhalb der 20-Millionen-Marke eingehe, würde ich definitiv eher mal schauen, wer noch so interessiert ist ...

Re: Finanzen - Ein Blick in die Zukunft

Beitragvon Assistenztrainer2 » Di 4. Apr 2017, 18:36

xSchwattGelbx hat geschrieben:Wenn wir Spieler wie Götze, Lewandowski oder Hummels halten wollen, dann müssen wir uns auch mit möglichen Nike Angeboten auseinandersetzen.


Auch wenn du es nicht gerne hörst, aber die genannten Spieler wären auch zu den Bayern gegngen, wenn sie bei uns genau so viel Kohle bekommen hätten wie bei denen.
So lange die Wahrscheinlichkeit auf Titel - vor allem auch jenseits der Deutschen Meisterschaft - bei denen so viel höher ist als bei uns, könnte uns Nike o.a. auch mit Knete zuschexxxn. Dann würden trotzdem nur die Geldgeier, die derzeit nach China wechseln, zu uns kommen wollen.
Wichtig für die mittelfristige Entwicklung wird sein, die jungen Talente nicht nur weiter zu entwickeln, sondern auch über eine bestimmte Zeit beim Verein zu halten. Dabei kann natürlich auch ein potenter Sponsor helfen (u.a. aich durch persönliche Verträge der Spieler), entscheidend wird aber der sportliche Erfolg sein. Und wenn wir diese Saison auf 2-4 abschließen, dann ist die wirtschaftliche Grundlage gelegt und die sportliche Perspektive sehr gut, denn einen so großen Aderlass wie im letzten Sommer werden wir wohl kaum noch einmal erleben.